Spoiler: Geleakter WrestleMania-Bericht aus Omboorc, UF

Soeben wurde Clothesline.eu ein exklusives Dokument von einer anoymen Quelle zugespielt. Wer also wissen möchte, welches Match heute Abend letztendlich den Main Event stellen darf, wie die Fantasy Warfare ausgeht und ob sich Seth Rollins einen Kreuzbandriss holt, der sollte hier lieber nicht weiterlesen.

"Welcome to WrestleMania, today we write history!"

In gewohnt großspuriger Manier begrüßt uns Lilian Garcia zu WrestleMania 33. Zum in ersten mal in seiner langjährigen Geschichte wird "America the beautiful" von einem Duett vorgetragen. Sie stellt uns die Interpreten vor, zwei alte Rivalen: Vince McMahon und Donald Trump. Als die beiden losschmettern, verlassen die Zuschauer in den cheap seats fluchtartig die Arena. Die armen Teufel ringside hingegen haben zu viel für ihr Ticket bezahlt, als dass es sich nicht lohnen würde, einen Hörsturz in Kauf zu nehmen. Während Trumps auf dem Kopf festgetackertes Frettchen verzweifelt versucht, sich die Pulsadern aufzuschneiden, kommt Mr. America heraus, um die Patrioten-Party perfekt zu machen.

Er gesellt sich zu Vince & Donald ans Mikrofon und gerade, als die drei zum großen Finale ansetzen wollen, schlägt er die Köpfe von McMahon & Trump zusammen. Beide torkeln etwas benommen über die Bühne und müssen jeweils einen Brainbuster einstecken. Mr. America schnappt sich das Mic.

"What is the fate of WWE? Well tonight, we'll all find out. Because the fate, the very fate of WWE is in our hands now!"

Andre the Giant Memorial Battle Royal

Nach diesem Schocker soll uns ein Videoclip auf die Battle Royal einstimmen. Als alle Teilnehmer im Ring sind, ertönt die Musik von Stephanie McMahon. Die Women's Revolution gehe hier und jetzt weiter - mit dem heißesten Free Agent auf dem Markt. Eva Marie! Bei ihrem Entrance ist ebenfalls das Kommentatorenpult im Bild, das zu "schweben" scheint. Ein Indiz dafür, dass Corey Graves unter akutem Geschlechtsverkehrsentzug leidet.

Eva schafft es tatsächlich unter die letzten Beiden, zusammen mit Braun Strowman. In bester Beth-Phoenix-Manier befördert sie ihn mit einem Kuss über das oberste Seil und gewinnt das Ding. Der Kommentatorentisch wippt mehrmals auf und ab, bevor er zum Stillstand kommt. "Ewwww, Corey!", platzt es aus Michael Cole heraus. In den Smark-Wohnzimmern der Nation hingegen herrscht Aufatmen, denn nun wissen wir: Diese Frau wird in der WWE garantiert keine Karriere machen.

Sieger via Stipulation: Eva Marie

RAW Tag Team Championship
Triple Threat Ladder Match
Luke Gallows & Karl Anderson (c) vs. Enzo Amore & Big Cass vs. Cesaro & Sheamus

Es geht nahtlos weiter mit den Tag Teams. Enzo & Cass nutzen Graves' kleine Atempause, um ungestört ihren Entrance zu vollführen. Ihnen folgen vier recht namenlose Gestalten, die man unter dem Überbegriff "Cuppa Haters" zusammenfassen könnte. Das Match verläuft hauptsächlich zwischen Sheamus/Cesaro und SAWFT, während sich The Club darauf beschränkt, Teams, die die Leiter erklimmen wollen, daran zu hindern. Letztendlich werden die beiden aber von Sheamus und Cesaro attackiert und den Uppercut Train rollt. Ceasro mäht alles nieder, bevor er von Cass mit einer Clothesline unsanft mit auf den Hallenboden genommen wird.

Als alle am Boden liegen, erscheinen plötzlich zwei Mr. Americas. Sie erklimmen die Leiter, schnappen sich die Titel und verschwinden wieder Backstage. Für zufriedenstellende Enden von Matches war WM ja auch noch nie bekannt...

No Contest

RAW Women's Championship
Fatal Four Way Elimination Match
Bayley (c) vs. Charlotte vs. Sasha Banks vs. Nia Jax

Das einigermaßen verwirrte/angepisste Publikum wird nun versucht, mit Hug Life besänftigt zu werden. Nach ca. 10 Minuten geht Jax die Puste aus und sie beginnt abseits des Rings zu "sellen". Es ertönen erste "Jax is sleeping"-Chants. Währenddessen arbeiten Bayley und Banks gegen Charlotte zusammen. Letztere muss den Bayley to Belly einstecken, bevor Banks die Gunst der Stunde nutzt und Bayley in die das Bank Statement nimmt. Die kann nur noch abklopfen. Dann geht es gleich weiter mit der geschwächten Charlotte - auch sie muss sich dem Bank Statement geschlagen geben.  Sasha schnappt sich Coles Wasserflasche und kippt sie Nia über den Kopf, um sie aufzuwecken. Sie verfrachtet sie in den Ring, wo sie Jax im Bank Statement bis zur Bewusstlosigkeit würgt. Michael Cole fügt an, dass es für Jax heute, anders als für Corey Graves, kein Happy End gebe.

Sieger via Submission: Sasha Banks
Titelwechsel!

Schauplatzwechsel: Es wird zu einer Kamera auf dem Parkplatz geschaltet, wo gerade eine Limousine anrollt. Sie transportiert einen offensichtlich sehr gut gelaunten Triple H, der von einem noch besser gelaunten Samoa Joe mit einer dicken Umarmung und einem "How are you doing?" begrüßt wird. "I'm great, man!", meint Hunter. Joe löst die Umarmung, tätschelt ihn freundschaftlich in den Nacken und... befördert seinen Kopf schließlich durch das Limousinenfenster! Er schnappt sich eine Eisenstange und bearbeitet damit Hunters Beine, bevor er ihn auf das Dach der Limousine zerrt. Dort setzt es einen Muscle Buster und zum krönenden Abschluss den Coquina Clutch.

Ein sichtlich geschockter Michael Cole lässt uns wissen, dass wir im Laufe des Abends einige Updates zu Hunters Gesundheitszustand erhalten werden. Doch nun habe SmackDown GM Daniel Bryan erst einmal eine Ankündigung für uns. Bryan erklärt uns, um zu gewährleiten, dass SmackDown das "Land Of Opportunity" bleibt, müsse es sich einigen Umstrukturierungen unterziehen. Es sei das letzte mal, dass ein SmackDown Titel nicht bei WrestleMania verteidigt wird (Tag Team Championship). Ab sofort gebe es bei SmackDown einen Titel weniger. Der IC- und WWE Title werden vereinigt und durch den alten World Heavyweight Championship repräsentiert. Und eine Gelegenheit, sich diesen prestigeträchtigen Gürtel unter den Nagel zu reißen, bekommt heute jeder, der eigentlich in einem Titelmätch gestanden hätte.

World Heavyweight Championship
Fatal Four Way Match
Bray Wyatt vs. Randy Orton vs. Dean Ambrose vs. Baron Corbin

Als alle vier im Ring angekommen sind, will Bray sofort auf Orton losgehen, doch der rollt sich aus dem Ring und zaubert eine Urne unter dem Ring hervor. Wyatt krümmt sich vor Schmerzen auf dem Boden, genau wie die "Bullshit" chantenden Fans auf den Rängen. Corbin und Ambrose brawlen derweil im Ring, bis Ambrose schließlich die Oberhand und seinen zweiten World Heavyweight Championship mit dem Dirty Deeds gewinnen kann.

Sieger via Pinfall: Dean Ambrose
Titelwechsel!

Cruiserweight Championship
Neville (c) vs. Austin Aries

Die Fans, die die Urnenszene nicht mitbekommen haben und sich rechtzeitig in die Pinkelpause retten konnten, kommen rechtzeitig zum Ringgong des Cruiserweight-Krachers wieder an ihrem Platz an. Nach umjubelten 25 Minuten mit jeder Menge "This is awesome"-Chants geht der Titel an Aries. Sein selbsticheres Grinsen ist das Letzte, was viele Fans sehen - denn sie wissen, was jetzt noch auf der Card steht und die Einschaltquote des Networks reduziert sich drastisch um 73%.

Sieger via Pinfall: Austin Aries
Titelwechsel!

Roman Reigns vs. The Undertaker

Als Roman im Ring steht, geht das Licht aus und die Druiden versammeln sich auf der Rampe - allerdings ohne den Taker. Der steht, als das Licht ausgeht, bereit hinter Reigns. Kick in die Magengrube, Tombstone, 1...2...3! Die Crowd dankt es ihm mit "Thank you, Taker!"-Chants.

Sieger via Pinfall: The Undertaker

United States Championship
Chris Jericho (c) vs. Kevin Owens

Ohne Verschnaufpause geht es weiter mit einem großartigen Videopackage zum US Title Match. Als sich die beiden im Ring befinden, beginnt Owens sofort mit seinen Kopfspielchen. Sie scheinen zu funktionieren, bringen Y2J völlig aus dem Kontext und die Pop-Up Powerbomb sichert Owens den Sieg. Er hält seinen linken Zeigefinger in die Luft. "That's one!", kann man an seinen Lippen ablesen.

Sieger via Pinfall: Kevin Owens
Titelwechsel!

Auf dem Titantron sehen wir Mr. America. Er wendet sich mit einer kurzen, kryptischen Botschaft ans Publikum.

"You have to grab your competition by its throat and you have to squeeze the life out of it!"

AJ Styles vs. Shane McMahon

Als beide im Ring angekommen sind, lassen sie dem Ringrichter nicht einmal Zeit, das Match anzuläuten und gehen sofort aufeinander los. Styles kann zunächst die Oberhand gewinnen, bevor er von Shane ausgekontert und auf dem Kommentatorentisch drapiert wird. Shane zeigt den Flying Elbow - jedoch ins Leere, Styles kann sich rechtzeitig aufraffen. Anschließend muss auch der deutsche Kommentatorentisch dran glauben, als Shane mit einem Styles Clash unsanft auf den Hallenboden befördert wird. Zu guter Letzt muss Shane im Calf Crusher abklopfen.

Der strahlende Sieger lässt nach kurzer Zeit den verwundeten McMahon im Ring zurück, als die beiden Mr. Americas mit Stühlen bewaffnet durch die Zuschauerränge den Ring stürmen. Sie prügeln wie wild auf den SmackDown General Manager ein und schleppen den blutenden McMahon schließlich Richtung Backstage-Bereich.

Sieger via Submission: AJ Styles

Mixed Tag Team Match
John Cena & Nikki Bella vs. The Miz & Maryse

Your time is up - my time is now. Und jetzt ist es offensichtlich time für John Cena... oder aber für The Miz und seine Schnepfe, die ihren Entrance in voller Cena-Verkleidung zu seinem Themesong vollführen. Cena und Nikki kommen direkt hinterher und hauen sie auf dem Weg zum Ring um. Im Ring angekommen, schafft es Maryse, einen Backstabber zu laden - sie drückt ihre Knie so weit in Nikkis Rücken, dass ihre Brustimplantate vorne herausplatzen. Sie fliegen im hohen Bogen über den Citrus Bowl, wo sie von zwei Tauben abgefangen werden, die sich daran verschlucken und langsam verenden. Daniel Bryan kündigt umgehend und bereitet gemeinsam mit PETA eine Klage gegen WWE vor. Im Ring turnt Maryse derweil gegen Miz  und Cena gewinnt mit dem AA. Maryse versucht ihn zu küssen und Cena nimmt dankend an - er braucht schließlich eine Freundin mit zwei funktionierenden Brüsten.

Fazit: Eine Scheidung, eine gescheiterte nicht-Ehe, eine Klage und zwei tote Tauben. Außerdem vermutlich nie wieder ein Mixed Tag Match bei einer WrestleMania, nachdem Vince das alles auf der nächsten Aktionärsversammlung erklären muss.

Sieger via Pinfall: John Cena, Maryse & Nikki Bellas Implantate

Anschließend sehen wir Michael Cole mit ernster Mine. Er erinnert uns daran, dass Nikki Bella nicht die Einzige sei, die am heutigen Abend eine schwere Verletzung erlitten habe. Wir sehen erneut die Szenen von Joes Attacke gegen Triple H. Leider habe man immer noch keine Rückmeldung aus dem Krankenhaus. Daher geht es jetzt erst einmal weiter mit dem "Ultimate Price for a WWE Superstar". Dem Universal Championship.

Universal Championship
Goldberg (c) vs. Brock Lesnar

Nach dem epischen Videopackage vollführen die epischen Kontrahenten ihre epischen Einzüge mit ihren epischen Themes und der epischen Ansage von Lilian Garcia. Doch kurz bevor der epische Ringrichter das epische Match anläuten will, hören wir Kevin Owens' Musik. Eigentlich hätte ihm ja ein 1on1 Match um den Titel zugestanden, aber er sei da nochmal in sich gegangen... er habe bereits einen Titel gewonnen und wolle sich heute Abend ein Vermächtnis setzen. Er habe sich mit Stephanie unterhalten und... "You know what? Screw it, I don't have to explain myself. I'll handle you two clowns all by myself!"

Universal Championship
Triple Threat Match
Goldberg (c) vs. Brock Lesnar vs. Kevin Owens

Gleich als KO den Ring betritt, will Goldberg ihn mit einem Spear begrüßen. KO weicht jedoch aus und erneut muss Lesnar den Move fressen. Owens nutzt die Gunst der Stunde und flieht. Goldberg jagt ihn um den Ring, bis eine Hand unter dem Apron hervor kommt, ihn am Fuß zieht und er auf die Schnauze fällt. Zwei Gestalten krabbeln unter dem Ring hervor... es sind die beiden Mr. Americas. Sie prügeln auf Goldberg ein. Im Ring schlatet KO blitzschnell und verpasst Lesnar die Pop-Up Powerbomb, bevor er sich sammeln kann. Die Mr. Americas schieben Goldberg in den Ring. Der Eine steigt aufs oberste Ringseil und Lesnar muss eine Swanton Bomb einstecken. Der andere nähert sich Goldberg von hinten und... Twist of Fate! Es folgt die epische Demaskierung. Die Hardy Boyz sind zurück! Sie stapeln Lesnar und Goldberg aufeinander, KO covert, 1...2...3!

Sieger via Pinfall: Kevin Owens
Titelwechsel!

Owens feiert ausgelassen mit den Hardyz, bevor sich Mr. America Nummer drei - der, der zu Beginn Trump & McMahon niedergestreckt hatte - dazu gesellt.

"I don't like to repeat myself, but as I said on RAW: If you wanna make a statement, you find the toughest man in the room, you walk up to him, and you punch him in the face."

Die nächste Demaskierung: Austin Aries!

"We've been hearing the rumors for months. WWE is gonna buy Ring Of Honor. Now we're here to make a statement. We're not gonna stand by and watch you destroying the place that made us, like you did with ECW. And if you won't listen to us, then I have a surprise for you... or two..."

Die Hardyz laufen Richtung Backstage-Bereich, um Samoa Joe und Seth Rollins zu helfen, die verwundeten Triple H und Shane McMahon zum Ring zu schleppen.

"We have the gold of RAW and the power of RAW and SmackDown. Maybe you'll listen to us now. You wanna buy our home? You wanna make us curtain jerkers for a WrestleMania headlined by these two clowns? Well, guess what?! Fuck you, fuck PG and fuck guys 15 years past their prime!"

Letzte Änderung amSonntag, 02 April 2017 14:26
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten