Impact Wrestling und Global Force Wrestling fusionieren

Impact Wrestling und Global Force Wrestling (GWF) haben fusioniert. Das verriet Karen Jarrett bei der vergangenen Ausgabe von Impact Wrestling. Zwar haben Dinge, die in einer Show gesagt werden, selten eine Relevanz über Storylines hinaus – dieser Deal ist aber offenbar echt. Und für Beobachter kommt er wenig überraschend.

Jeff Jarrett, der Impact einst als TNA gegründet hatte, rief 2014 nach seinem Abgang bei TNA GWF ins Leben, kam mit seiner neuen Promotion aber an keinen TV-Vertrag. Mittlerweile haben sich die Dinge geändert. Dixie Carter ist als Präsidentin von Impact Geschichte, die neuen Besitzer wollten und bekamen Jarrett zurück als Booker neben Bruce Prichard und Dutch Mantell.

Für Beobachter war es nun nur eine Frage der Zeit, dass aus zwei Promotions unter Jarrett-Kontrolle eine wird. Impact kann auf das Roster von GWF zurückgreifen – und Jarrett freut sich, mit seinem Produkt wieder einen Sendeplatz ergattert zu haben. Noch ist vieles, was mit der Fusion einhergeht, unklar. Zum Beispiel was mit den GWF-Titeln und seinen Champions passiert.

(Quelle: Cagesideseats.com)

Mehr in dieser Kategorie: « Aron Rex verlässt Impact Wrestling
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten