Drew Galloway verlässt TNA / Auch Hardys vor dem Absprung

TNA droht drei seiner größten Wrestling-Stars zu verlieren. Während der frühere TNA World Heavyweight Champion Drew Galloway seinen Abgang bereits bestätigt hat, stehen auch Matt und Jeff Hardy vor dem Absprung. Bei allen drei Stars laufen die Verträge aus.

„Danke, Impact Wrestling, für die vergangenen zwei Jahre und alles, was wir gemeinsam erreicht haben“, schrieb Drew Galloway am Montag auf Twitter und bestätigte seinen bereits vor Wochen spekulierten Weggang von TNA. Laut dem PWInsider soll Galloway der Promotion seine endgültige Entscheidung am Sonntag mitgeteilt haben.

Galloway Titelverlust wird am Donnerstag ausgestrahlt

Angeblich soll TNA bei Gesprächen lange mit dem Vertragsabschluss gewartet haben – zu lange für den 31-jährigen Wrestler. Im Januar hatte Galloway eigentlich noch auf eine Vertragsverlängerung gehofft. Jetzt hat sich der früher aus der WWE als Drew McIntyre bekannte Wrestler entschieden, seine Karriere in neue Bahnen zu lenken. Galloways Ziel ist noch nicht bekannt.

Der frühere WWE Intercontinental Champion kam im Januar 2015 zu TNA. In zwei Jahren gewann er unter anderem einmal die TNA World Heavyweight Championship und die Impact Grand Championship. Letzteren Titel trägt er aktuell noch im TV, der Titelverlust an Moose wurde aber bereits Mitte Januar aufgezeichnet und wird am Donnerstag, 2. März, in den USA ausgestrahlt.

Galloways Abgang ist also fix, der der Hardy Boys könnte folgen. Der Vertrag des berühmten Tag Teams läuft Berichten zufolge diese Woche aus, und laut Mike Johnson vom PWInsider werden ihn die Hardys nicht verlängern. Dabei hatten sich Wrestler und Promotion angeblich bereits im Dezember über ein neues Arbeitspapier geeinigt. Der neue Vertrag soll aber erst vor Kurzem bei den Hardys eingetroffen sein – was den Stars nicht gefallen haben soll. Auch einige Details sollen auf Unmut gestoßen sein.

Matt (42) und Jeff Hardy (39), die aktuell mit ihrem trashigen Gimmick als Broken Matt und Brother Nero auftreten, sind amtierende TNA World Tag Team Champions und treten auch bei Indy-Promotions um das Gold an. Möglicherweise verlieren die Hardys ihre TNA-Titel bei den nächsten Tapings zwischen Donnerstag und Sonntag.

Hardys wollen „MeekMahans“ Tag Teams „löschen“

Es ist ein offenes Geheimnis, dass die WWE Interesse hat, die Hardys wieder unter Vertrag zu nehmen. In der McMahon-Company waren die beiden Risk-Taker um die Jahrtausendwende zu Superstars aufgestiegen. Jahre später, 2008 und 2009, gewann Jeff Hardy drei World Title in der WWE, bevor er die Promotion wegen des strapaziösen Tourplans verließ. Matt Hardy, ein ehemaliger WWE ECW und US Champion, wurde 2010 entlassen. Sie landeten beide bei TNA, wurden jeweils mehrfach World Heavyweight Champion, erfanden sich mit einem Trash-Heel-Gimmick zuletzt völlig neu – und fanden neue Popularität.

Für eine Rückkehr zur WWE spricht: Die Hardys sollen bereits interessierten Indy-Promotern mitgeteilt haben, dass sie sie zunächst nur noch bis April Bookings annehmen. Außerdem hat Matt Hardy in einem On-Gimmick-Interview gesagt, dass nach der „Löschung“ der Young Bucks, der ROH Tag Team Champions, „MeekMahans“ Tag Teams folgen werden. Na, wenn das mal kein Fingerzeig Richtung WWE ist...

(Quellen: WrestlingInc.com, Sport1.de)

Letzte Änderung amMontag, 27 Februar 2017 22:32
Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten