Dixie Carter will TNA nicht an WWE verkaufen

TNA-Mehrheitseignerin Dixie Carter will TNA nicht an die WWE verkaufen. Das soll die ehemalige Präsidentin der Promotion ihren Wrestlern bei einem Meeting am Rande der vergangenen Tapings von Impact Wrestling am Montag mitgeteilt haben, berichtet der PWInsider.

Dixie Carter bestätigte, dass die WWE Interesse gehabt habe, TNA zu kaufen. Sie soll aber entschieden gesagt haben, dass sie das nicht geschehen lasse – auch wenn sie gekonnt hätte. Carter betonte, dass TNA auch das Videoarchiv, an dem die WWE interessiert sein soll, nicht verkauft habe.

Bound For Glory ausfallen zu lassen, informierte die Ex-Präsidentin, sei nie eine Option gewesen. Es soll aber ein Kompetenzgerangel mit den anderen TNA-Besitzern gegeben haben. Der Weg zur Megashow am vergangenen Sonntag war entsprechend steinig.

Carter soll dem Bericht zufolge gesagt haben, dass sie sehr verwundert gewesen sei, dass so viele Mitarbeiter in großer Sorge über den Status der Firma gewesen seien. Sie entschuldigte sich dafür und konnte mit dem Meeting angeblich durchaus einige Nerven beruhigen.

(Quelle: WrestlingInc.com)

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten