ROH-Schocker: Tag Team gesplittet – neues Mitglied im Bullet Club

Das war mal eine faustdicke Überraschung! Bei den aktuellen TV-Tapings von Ring of Honor (ROH) ist Frankie Kazarian gegen seinen langjährigen Tag-Team-Partner Christopher Daniels geturnt und hat sich dem Bullet Club angeschlossen. Das Erfolgs-Team „The Addiction“ ist damit ganz offensichtlich Geschichte.

Was war los? Im Main Event der Show-Aufzeichnung gewann der Bullet Club mit ROH World Champion Adam Cole, Cody und den Young Bucks ein Tag Team Match gegen Jay Lethal, Bobby Fish und die Briscoes. Nach dem Match verjagten die Briscoes den Bullet Club, und Christopher Daniels, der als Gast-Kommentator am Ring saß, enterte den Ring.

Kaz attackiert Daniels – und tritt dem Bullet Club bei

Dort war nur noch Adam Cole geblieben, und dem wollte Daniels den Kopf rasieren, wie es der Bullet Club in der Vergangenheit mit Jay Lethal und Michael Elgin gemacht hatte. Plötzlich erschien Kaz auf der Bildfläche. Statt wie erwartet seinem Tag-Team-Partner zu helfen, offenbarte er ein Bullet-Club-T-Shirt unter seiner Jacke und attackierte völlig überraschend Daniels. Die restlichen Bullet-Club-Mitglieder stiegen kurz darauf in den Beatdown mit ein.

Es kommt also ganz offensichtlich Schwung in die Story, die Daniels in Kürze in einem World-Title-Programm mit Adam Cole vorsieht. Der 46-Jährige, der noch nie einen großen World Title hielt, hatte kürzlich das Turnier „Decade of Excellence“ gewonnen, das ihm (endlich) ein World-Title-Match sicherte. Das Match des Veteranen gegen Adam Cole ist für die 15th Anniversary Show am 10. März geplant. Aber ganz offensichtlich hat Daniels jetzt noch andere Gegner.

 

  • 0

Young Bucks vs. Hardy Boyz – es ist offiziell!

Vergesst WrestleMania! Vergesst NXT Takeover! Vergesst die Hall of Fame! Am Samstag, 1. April, richten sich alle Augen der Wrestling-Welt auf Lakeland, Florida. Ring of Honor (ROH) hat für Supercard of Honor XI eines der zurzeit am meisten ersehnten Matches festgesetzt: Die Youngs Bucks treten gegen die Hardy Boyz an!

Seit einer Weile wurde hin- und her herausgefordert, jetzt steht das kleine Dream Match zwischen den ROH World Tag Team Champions Matt und Nick Jackson sowie Matt und Jeff Hardy, zurzeit bei TNA auch bekannt als Broken Matt Hardy und Brother Nero. ROH bewirbt die Veranstaltung als „größte Supercard of Honor aller Zeiten“. Und wer weiß: Vielleicht gelingt am Wochenende von WWE WrestleMania der Indy-Promotion ja ein ordentlicher Coup, wenn zwei der besten Tag Teams aus zwei Generationen aufeinandertreffen.

Bisher außerdem angesetzt ist ein Match um die ROH World Championship. Adam Cole verteidigt seinen Titel gegen Dalton Castle. Zum Einsatz kommen sollen außerdem Marty Scurll, The Kingdom (Matt Taven, TK O'Ryan & Vinny Marseglia), Will Ospreay, Cody Rhodes, Jay Lethal, Jushin „Thunder“ Liger, Mark und Jay Briscoe, die Motor City Machine Guns (Alex Shelley & Chris Sabin), Silas Young, Dragon Lee, Yoshi Hashi und Volador Jr..

(Quelle: ROHWrestling.com)

  • 0

NJPW: Ergebnisse zu Wrestle Kingdom 11

Gestern fand im Tokyo Dome der „japanische Super Bowl“ statt: NJPW Wrestle Kingdom 11. In der japanischen Hauptstadt kam es zu folgenden Resultaten:

Pre-Show:
New Japan Rumble
Sieger: Michael Elgin
Weitere Teilnehmer: Billy Gunn, Bone Soldier, Cheeseburger, Hiro Saito, Hiroyoshi Tenzan, Jushin Thunder Liger, Kuniaki Kobayashi, Manabu Nakanishi, Ryusuke Taguchi, Scott Norton, Tiger Mask, Yoshitatsu & Yuji Nagata

Match Nr. 1
Tiger Mask W (w/ Suzuko Mimori) besiegte Tiger the Dark.

Match Nr. 2
IWGP Junior Heavyweight Tag Team Championship
Roppongi Vice (Beretta & Rocky Romero) besiegten The Young Bucks (Matt & Nick Jackson) © - Titelwechsel!

Match Nr. 3
NEVER Openweight 6-Man Tag Team Championship
Los Ingobernables de Japon (Bushi, Evil & Sanada) besiegten David Finlay, Satoshi Kojima & Ricochet ©, Bullet Club (Bad Luck Fale, Hangman Page & Yujiro Takahashi) und Chaos (Jado, Will Ospreay & Yoshi-Hashi) - Titelwechsel!

Match Nr. 4
Cody besiegte Juice Robinson.

Match Nr. 5
ROH World Championship
Adam Cole besiegte Kyle O’Reilly (c) - Titelwechsel!

Match Nr. 6
IWGP Tag Team Championship
Chaos (Tomohori Ishii & Toru Yano) besiegten Guerillas of Destiny (Tama Tonga & Tanga Roa) © und G. B. H. (Togi Makabe & Tomoaki Honma) - Titelwechsel!

Match Nr. 7
IWGP Junior Heavyweight Championship
Hiromu Takahashi besiegte Kushida © - Titelwechsel!

Match Nr. 8
NEVER Openweight Championship
Hirooki Goto besiegte Katsuyori Shibata © - Titelwechsel!

Match Nr. 9
IWGP Intercontinental Championship
Tetsuya Naito © besiegte Hiroshi Tanahashi.

Match Nr. 10
IWGP Heavyweight Championship
Kazuchika Okada © (w/ Gedo) besiegte Kenny Omega © (w/ Matt Jackson & Nick Jackson).

  • 0

NJPW Wrestle Kingdom 11 – Die Card

Japans größte Wrestling-Promotion New Japan Pro Wrestling hat die Card für Japans größte Wrestling-Show des Jahres veröffentlicht. Wrestle Kingdom 11 geht am 4. Januar 2017 im Tokyo Dome über die Bühne – und das sind die Matches:

New Japan Rumble
Teilnehmer noch offen

TV Anime Special Match
Tiger Mask W vs. Tiger the Dark

IWGP Jr. Heavyweight Tag Team Championship
Matt Jackson & Nick Jackson (c) vs. Rocky Romero & Baretta

NEVER Openweight Six Man Tag Team Championship
Gauntlet Match
Satoshi Kojima, Ricochet & David Finlay (c) vs. SANDA, "King of Darkness" EVIL & BUSHI vs. Jado, YOSHI-HASHI & Will Ospreay vs. Yujiro Takahashi, Bad Luck Fale & Hangman Page

Special Singles Match
Cody vs. Juice Robinson

ROH World Championship
Kyle O`Reilly (c) vs. Adam Cole

IWGP Tag Team Championship
Tama Tonga & Tanga Loa (c) vs. Togi Makabe & Tomoaki Honma vs. Toru Yano & Tomohiro Ishii

IWGP Jr. Heavyweight Championship
KUSHIDA (c) vs. Hiromu Takahashi

NEVER Openweight Championship
Katsuyori Shibata (c) vs. Hirooki Goto

IWGP Intercontinental Championship
Tetsuya Naito (c) vs. Hiroshi Tanahashi

IWGP Heavyweight Championship
Kazuchika Okada (c) vs. Kenny Omega

  • 0

ROH stattet zwei Indy-Stars mit Exklusiv-Verträgen aus

In einer Zeit, in der viele Indy-Stars den Weg zur WWE suchen, hat Ring of Honor (ROH) mal wieder zwei hoch veranlagte Talente exklusiv gebunden: „The Villain“ Marty Scurll und „Aerial Assassin“ Will Ospreay. Beide fangen noch Mitte November bei ROH an, wenn die Promotion auf Tour durchs Vereinigte Königreich geht.

Die beiden Engländer haben besonders im vergangenen Jahr auf sich aufmerksam gemacht. Ospreay gewann etwa das Best of the Super Juniors von New Japan Pro Wrestling (NJPW), Scurll triumphierte im Battle of Los Angeles von Pro Wrestling Guerrilla (PWG).

(Quelle: Cagesideseats.com)

  • 0

PWG Battle of Los Angeles 2016: Ergebnisse Nacht 3

Wer tritt die Nachfolge von Kyle O’Reilly, Ricochet und Zack Sabre Jr. an und gewinnt das große und  spektakuläre Battle of Los Angeles 2016 von Pro Wrestling Guerrilla (PWG). Oder konnte vielleicht sogar einer der genannten Sieger der Vorjahre seinen Triumph wiederholen? Hier sind die Ergebnisse von Tag drei.

  • 0

PWG Battle of Los Angeles 2016: Ergebnisse Nacht 2

Das spektakuläre Wrestling-Turnier von Pro Wrestling Guerrilla (PWG), Battle of Los Angeles, geht in die 2016 in die nächste Runde: Das sind die BOLA-Ergebnisse von Nacht zwei – mit sechs Erstrunden-Matches für das Turnier und zwei unabhängigen Tag-Team-Matches. Nacht eins verpasst? Hier gibt's die Ergebnisse.

  • 0

PWG Battle of Los Angeles 2016: Ergebnisse Nacht 1

Pro Wrestling Guerrilla (PWG) bittet wieder eine elitäre Runde an Indy-Wrestlern zum spektakulären Battle of Los Angeles. Das sind die Ergebnisse der ersten Nacht – mit sechs Erstrunden-Matches und einem vom Turnier unabhängigen Main Event.

Marty Scurll vs. Pentagon
Sieger: Marty Scurll

Ricochet vs. Jeff Cobb
Sieger: Ricochet

Matt Sydal vs. John Hennigan
Sieger: John Hennigan

Will Ospreay vs. Fenix
Sieger: Will Ospreay

Tommy End vs. Zack Sabre Jr.
Sieger: Zack Sabre Jr.

Jushin Liger vs. Chris Hero
Sieger: Chris Hero

Adam Cole & Young Bucks vs. Dalton Castle & reDRagon
Sieger: Adam Cole & Young Bucks

(Quelle: Cagesideseats.com)

  • 0

Jay Lethals Ära beendet: Neuer ROH World Champion gekrönt

Nach 427 Tagen ist Schluss. Jay Lethal ist nicht länger ROH World Champion. Bei Death Before Dishonor XIV am Freitagabend verlor er den Titel an Adam Cole. Lethals Regentschaft war die viertlängste in der Geschichte von Ring of Honor. Vor seinem Run als World Champion trug er bereits mehr als 400 Tage lang den ROH World TV Title. Der Titelverlust jetzt ist also durchaus das Ende einer Ära.

  • 0

wXw: Karsten Beck an Gehirntumor erkrankt

Der deutsche Wrestling-Star Karsten Beck ist an einem Gehirntumor erkrankt. Das teilte die Promotion Westside Xtreme Wrestling (wXw) heute Abend auf Facebook mit. Der Tumor wurde bei einer orthopädischen Untersuchung diagnostiziert. Beck wurde umgehend und erfolgreich in der Universitätsklinik Essen operiert.

Wie die Untersuchung des entfernten Gewebes ergab, handelte sich es nicht um einen bösartigen Tumor. Die behandelnden Ärzte erwarten eine vollständige Genesung des ehemaligen Unified World Wrestling Champions.

Karsten Beck wird sämtliche Termine der im August startenden wXw Shotgun Livetour verpassen. Auch das für heute Abend geplante Shotgun-Spezial mit einem Sommerinterview mit Beck entfällt.

(Quelle: Facebook.com/WestsideXtremeWrestling)

  • 0

Shows, Archiv und Serien: Das ist wXwNOW

Komplette Shows in HD, ein großes Archiv und neue Show-Formate – das sind die Säulen von wXwNOW. Gestern Abend hat Christian Michael Jakobi, Geschäftsführer von Westside Xtreme Wrestling, Deutschlands erstes Wrestling-Network in einer Live-Schalte auf Facebook vorgestellt. „Für uns ist wXwNOW ein Riesen-Ding und ein Riesen-Meilenstein“, sagte Jakobi. Die Promotion habe seit einem Jahr an dem Projekt gearbeitet. wXwNOW soll am Sonnabend, 13. August, an den Start gehen.

wXwNOW läuft über den Video-Dienst Vimeo und kostet 9,99 Euro im Monat. Kunden können mit Kreditkarte oder via Paypal zahlen. Es gibt keine Mindestlaufzeit. Das Abonnement ist monatlich kündbar. Das Network kann über alle üblichen Endgeräte wie PC, Smartphone, Tablet und Videospiele-Konsolen angesteuert werden. Um das Angebot zu nutzen, ist ein Konto bei Vimeo notwendig.

Produktionsqualität wird erhöht

Mit Start des neuen Networks will die wXw die Produktionsqualität ihrer Shows weiter erhöhen. Großveranstaltungen, die Jakobi als Marquee Events bewarb, werden mit fünf Kamera-Perspektiven gefilmt und in HD online gestellt. Das Video, inklusive deutschem und englischem Kommentar, soll 72 Stunden nach Show-Ende verfügbar sein.

Sogenannte Feature Events sind die Highlight-Shows der Tour. „Auch da haben wir uns entschieden, die Produktionsqualität anzuheben“, sagte Jakobi. Bei diesen Shows wird mit drei Kameras in HD gedreht. Die Abschiedsshow von wXw-Star Tommy End am 13. August, „The End“, werde die erste Show dieser Kategorie sein. Es folgen in diesem Jahr zwei Events in Hamburg sowie eins in Chemnitz und eins in Weyhe. Auch diese Shows sollen drei Tage später online abrufbar sein.

Clothesline.eu bei Interview-Konzept beteiligt

Darüber hinaus will wXw auf Original Content setzen. „Serien von uns über wXw und die Leute dahinter“, erklärte Jakobi. Einige Formate sind schon abgedreht, etwa ein Ausgabe der „Conversations“, ein Interview-Format, in dem externe Wrestling-Journalisten Fragen stellen. Bei dem ersten Interview mit dem wXw-Office war auch Clothesline.eu bei der Ausarbeitung der Fragen beteiligt. „Die Zeit der Gefälligkeitsinterviews ist vorbei“, sagte Jakobi.

Weitere Formate sind etwa die „Zeitreise“, wenn Jakobi und Tassilo Jung alte Ausgaben von 16 Carat Gold mit einem Making-of-Kommentar versehen, oder „Power of Three“, wenn Wrestling-Stars von ihren drei Lieblingsmatches erzählen. Außerdem gibt es ein großes Archiv mit Dokus, Best ofs, Interviews und digital überarbeiteten wXw-Events, die – zunächst – bis Anfang 2013 zurückreichen.

Mehr als 200 Videos direkt verfügbar

„Über 200 VoDs [Videos on Demand, d. Red.] gehen sofort für euch online“, warb Jakobi: „wXwNOW wird nicht nur das erste deutsche Wrestling-Network. Es wird das deutsche Wrestling-Network.“ Für alle Abonnenten werde es neben „Shotgun“ auf Youtube fortan ein wöchentliches „Shotgun Plus“ geben. Darin werden die besten Matches der Tour-Wochenenden in HD gezeigt. Insgesamt ist für jede Ausgabe mehr als eine Stunde Wrestling angekündigt.

  • 0

wXwNOW: Westside Xtreme Wrestling stellt erstes deutsches Wrestling-Network vor

Ein Streaming-Dienst, 9,99 Euro pro Monat, Start am 13. August – viel mehr ist noch nicht bekannt über das erste deutsche Wrestling-Network wXwNOW, das Westside Xtreme Wrestling kommenden Monat startet. Etwas Licht ins Dunkel bringen will wXw am Mittwochabend. Das kündigte Tassilo Jung für wXw gegenüber Clothesline.eu jetzt an.

wXw-Geschäftsführer Christian Michael Jakobi werde in einer Live-Schalte auf Facebook ab 20 Uhr von der Geschäftsstelle aus das Projekt wXwNOW präsentieren. „Wir stellen dabei natürlich auch den Inhalt vor sowie einschneidende Änderungen am wXw-Produkt“, teilte Jung mit.

Auf Youtube informierte Deutschlands umtriebigste Wrestling-Promotion bereits: „wXwNOW ist unser Game Changer in der Verwertung der Videos von wXw. Seit rund einem Jahr arbeiten wir an der Realisierung eines ‚Subscription Video on Demand Services‘ oder – leichter verständlich – eines ‚wXw Networks‘.“

Unter dem Motto „The End is the Beginning“ soll das Network am Sonnabend, 13. August, starten. Es ist der letzte Tag von Wrestler Tommy End im Dienste von wXw. Im Club Bahnhof Ehrenfeld in Köln geht eine Doppel-Show über die Bühne – eine von wXw organisiert, eine von Tommy End selbst.

  • 0
Diesen RSS-Feed abonnieren