WWE: RAW jetzt öfter mit einem speziellen Thema und dafür keine Gimmick PPVs mehr?

  • 07 November, 2012
  • geschrieben von 
  • Gelesen 810 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

wwenewsDas USA Network, der Sender auf dem in Amerika RAW ausgestrahlt wird, hat World Wrestling Entertainment gebeten, noch mehr Ausgaben der Montagabend-Show zu produzieren, die ein bestimmtes Thema haben. Diese sollen auch noch mehr beworben werden, als die normalen Sendungen.

Bevorzugt soll dies in der sogenannten "rating sweeps period" geschehen. Simpel ausgedrückt ist das die Zeit, während der in den USA mit technischen Hilfsmitteln die Sehgewohnheiten ausgewählter TV-Zuschauer erfasst werden. Die dabei gesammelten Informationen helfen den Sendern dabei, ihr Programm zu gestalten und dieses zu bewerben. In besagter Spanne sollen die themenbezogenen RAW-Ausgaben zwar nicht wöchentlich, aber durchaus häufiger zum Einsatz kommen. Bereits in den vergangenen Monaten erfreute uns World Wrestling Entertainment mit Specials wie "Power to the People" und "Old School"

Auf der anderen Seite überlegen die Offiziellen momentan, Gimmick-PPVs wie "Hell in a Cell" oder "TLC: Tables, Ladders & Chairs" im kommenden Jahr abzuschaffen. Vince McMahon ist der Ansicht, dass es egal sei, ob eine Großveranstaltung ein spezielles Thema hat oder nicht und es von den Einnahmen her sowieso auf das Selbe hinausläuft.

(Quelle: wrestlinginc.com)

Letzte Änderung am Dienstag, 18 Juni 2013 19:29

Kalender

« Januar 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31