Nix Karriereende! Miro (Rusev) steigt jetzt für AEW in den Wrestling-Ring! Empfehlung

  • 10 September, 2020
  • geschrieben von 
  • Gelesen 1084 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Da hat einer die Wrestling-Welt womöglich an der Nase herumgeführt! Miro, der bis zum Frühjahr bei der WWE als Rusev bekannt war, hatte erst vor einigen Wochen erklärt, seine Wrestling-Karriere beendet zu haben. Doch nichts da: Jetzt hat Miro bei All Elite Wrestling (AEW) unterschrieben!

Es war die große Überraschung bei AEW Dynamite am 9. September, der ersten Show nach AEW All Out 2020: Kip Sabian und Penelope Ford kündigten den Trauzeugen für ihre baldige TV-Hochzeit an. Der Mann, der daraufhin aus dem Entrance-Tunnel ins Licht trat, wurde von der Kamera zunächst nur von hinten eingefangen, was den Spannungsbogen nur noch weiter aufbaute. Doch dann war er zu sehen. Er hatte zwar eine neue blondgefärbte Frisur, aber es gab keinen Zweifel: Das ist Miro!

Der Bulgare, der bürgerlich Miroslaw Barnjaschew heißt und bis zu seiner Entlassung bei der WWE im Frühjahr noch als Rusev bekannt war, der vermeintlich die Wrestling-Stiefel an den Nagel hängen und sich auf seine Karriere als Twitch-Streamer konzentrieren wollte, steht wieder im Wrestling-Ring. In einer kurzen Debüt-Promo schoss er gegen seinen früheren Arbeitgeber, bewarb seinen Streaming-Kanal und kündigte an, künftig für AEW ordentlich zuzulangen. Wie das Pro Wrestling Sheet berichtet, hat Miro einen mehr als einjährigen Vertrag bei AEW unterschrieben.

Miro feiert überraschedes Debüt bei AEW Dynamit:

Zur letzten Meldung vom 1. August 2020:

Rusev / Miro: Schluss mit Wrestling – Ex-WWE-Superstar legt Fokus auf Twitch

Im April war er plötzlich arbeitslos. Die Entlassungswelle der WWE in der Coronavirus-Krise hat auch Rusev den Job gekostet. Doch während viele Kollegen inzwischen bei anderen Wrestling-Promotions ihre Debüts (oder Comebacks) feierten, wurde es still um den Bulgaren.

Immer mal spekulierten Fans, ob Rusev nicht zu All Elite Wrestling (AEW), Impact Wrestling oder zu New Japan Pro Wrestling (NJPW) gehen könnte. Doch der scheint daran gar kein Interesse zu haben. Mehr oder weniger beiläufig hat der Ex-WWE-Superstar nun sein mehr oder weniger offizielles Karriereende im Wrestling bekanntgegeben.

Rusev: Karriereende im Wrestling – nun als Miro auf Twitch und Youtube

„I'm done“ – „Ich bin fertig“, erklärte Rusev, der bürgerlich Miroslav Barnyashev heißt und sich nun einfach nur noch Miro nennt, in einem Stream auf Twitch. Und zeigt damit, wo seine berufliche Zukunft liegen wird. „Ich genieße einfach mein Twitch. Ich bin professioneller Twitcher, Youtuber und Content-Creator. Ich bin kein Wrestler mehr.“ Twitch ist eine Plattform, auf der vor allem live Videospiele gestreamt werden. Die Streamer tauschen sich dort auch mit ihren Fans aus.

Rusev, sorry, Miro ist seit seiner Kindheit leidenschaftlicher Gamer. Jetzt will er Unterhaltung anbieten, ohne seine Knochen hinhalten zu müssen. Während viele seiner Ex-Kollegen, die kürzlich von der WWE entlassen wurden, nun beispielsweise bei Impact Wrestling in den Ring steigen, hat der 35-Jährige in den vergangenen Wochen und Monaten viel Zeit und Mühe in den Aufbau seiner Video-Kanäle gesteckt. Ganz still wurde es also doch nicht um ihn.

Rusev: Schluss bei WWE nach zehn Jahren

Auf Twitch heißt sein Kanal „MIROtwch“. Dort hat er bereits fast 50.000 Follower. Sein Youtube-Channel mit dem Namen „ToBeMiroTV“ hat fast 100.000 Abonnenten (Stand: 1. August 2020). Gelegentlich erzählt Miro dort auch Geschichten aus dem Wrestling-Ring und seiner Zeit bei der WWE. Viel mehr hat Rusev mit dem Squared Circle wohl vorerst aber nicht mehr am Hut. Wrestling gibt es für ihn wohl künftig nur noch auf PC oder Konsole.

Zur Person: Zehn Jahre hatte Rusev bei der WWE seit 2010 unter Vertrag gestanden. Er war der erste und einzige Bulgare beim Sports-Entertainment-Riesen. Nach der Ausbildung bei Florida Championship Wrestling (FCW) und seinem ersten Run bei NXT landete der Wrestler 2014 als Alexander Rusev gemeinsam mit seiner Ehefrau Lana (CJ Perry), die als seine Managerin fungierte, im Main Roster. In seinen sechs Jahren bei RAW und SmackDown hielt er drei Mal die WWE United States Championship. In Erinnerung bleiben unter anderem sein Entrance und Match gegen John Cena bei WrestleMania 31, als er unter dem Gimmick als fieser Russe mit einem Panzer ins Stadion einfuhr. Große Popularität erreichte er mit seiner Catchphrase zum „Rusev Day“.

Titel-Foto: By Shared Account - 2018-04-06_18-08-45_ILCE-6500_DSC09422, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=68477056

Letzte Änderung am Donnerstag, 10 September 2020 20:49

Kalender

« Oktober 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31