WWE SummerSlam 2019: Card und Infos

  • 09 August, 2019
  • geschrieben von 
  • Gelesen 2767 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Der WWE SummerSlam steht an! Es ist das größte Wrestling-Event des Sommers und nach WrestleMania die zweitgrößte Show im Kalender der WWE. Hier gibt’s die wichtigsten Infos zur Großveranstaltung am 11. August 2019 in Toronto und alle Matches auf der Card im Überblick.

Du suchst mehr als nur den Vorbericht? Dann hier entlang: WWE SummerSlam 2019 - Ergebnisse und Kurz-Bericht.

Bereits am Samstag über die Bühne ging NXT TakeOver: Toronto - das sind die Ergebnisse!

WWE SummerSlam 2019: Die Match-Card

WWE Universal Championship
Brock Lesnar (c) vs. Seth Rollins

WWE Championship
Kofi Kingston (c) vs. Randy Orton

WWE RAW Women's Championship
Submission Match

Becky Lynch (c) vs. Natalya

WWE SmackDown Women's Championship
Bayley (c) vs. Ember Moon

WWE United States Championship
AJ Styles (c) vs. Ricochet

WWE Cruiserweight Championship
Drew Gulak (c) vs. Oney Lorcan

Singles Match
Shane McMahon vs. Kevin Owens
Wenn Owens verliert, verlässt er die WWE.

Singles Match
Bray Wyatt vs. Finn Balor

Singles Match
Charlotte Flair vs. Trish Stratus

Singles Match
Goldberg vs. Dolph Ziggler

Die Card wird nach und nach aktualisiert. Nur bestätigte Matches gelistet.

WWE SummerSlam 2019: Uhrzeit, Livestream, TV

Wann und wo? WWE SummerSlam 2019 steigt in der Nacht von Sonntag auf Montag, 11. auf 12. August 2019, in der Scotiabank Arena von Toronto (Ontario) in Kanada und beginnt um 1 Uhr nachts deutscher Zeit. Startzeit der Kick-off-Pre-Show ist zwei Stunden vorher, also um 23 Uhr (MEZ).

Wie kann ich schauen? Der PPV wird wie immer als legaler und offizieller Livestream auf dem WWE Network, dem Streaming-Portal der WWE, übertragen (abopflichtig, erster Monat kostenlos). Pay-TV-Anbieter Sky zeigt die Show im deutschen Fernsehen außerdem live via Sky Select (kostenpflichtig).

SummerSlam 2019: Der Vorbericht

Im Main Event des WWE SummerSlam steht das Match um die WWE Universal Championship zwischen Brock Lesnar und Seth Rollins, ein Rematch von WWE WrestleMania 35. Damals, im April, hatte Rollins Lesnar das große Gold abgejagt. Im Juli bei WWE Extreme Rules (zu den Ergebnissen) wechselte der Titel wieder: Brock Lesnar cashte Money in the Bank ein und ist seitdem wieder Universal Champion. Beim WWE SummerSlam steht das erneute (und vielleicht entscheidende) Aufeinandertreffen zwischen Beast und Beast Slayer an.

Eine noch viel längere Vorgeschichte hat das WWE Championship Match zwischen Titelträger Kofi Kingston und Herausforderer Randy Orton. Vor fast zehn Jahren hatten die beiden WWE Superstars schon einmal eine Fehde gegeneinander – in deren Folge Kingston für Jahre in der Midcard verschwand. Das heutige New-Day-Mitglied – damals noch recht frisch in der WWE, aber gerade am Start eines großen Pushs – verhaute vermeintlich in einem Match gegen den erfahreneren Orton das Finish, der schrie schon vor laufenden Kameras „Stupid!“ und beschwerte sich auch später Backstage über Kingston. Kingstons Push wurde beendet, bevor er wirklich begann. Erst im Frühjahr 2019 kam der Ghanaer endlich im Main Event an, gewann bei WrestleMania 35 die WWE Championship von Daniel Bryan – und trifft nun beim SummerSlam auf Randy Orton.

WWE SummerSlam: Comeback von Bray Wyatt – Hat der Undertaker ein Match?

Besonderes Interesse erregt auch einem Match ohne Titel: Bray Wyatt ist zurück und trifft in seinem ersten Kampf im Jahr 2019 auf Finn Balor. Wyatt war fast ein Jahr nahezu komplett aus den TV-Shows der WWE verschwunden, jetzt ist er mit überarbeitetem Gimmick zurückgekehrt. In Videoclips wurde er Gastgeber des nur vermeintlich kinderfreundlichen „Firefly Fun House“ eingeführt, inzwischen hat er sein dunkles Geheimnis enthüllt und ist als „Fiend“ mit gruseliger Maske auch bei RAW debütiert. Er attackierte Finn Balor und WWE Hall of Famer Mick Foley. Balor wird nun Wyatts Comeback-Gegner beim SummerSlam. Ob der Ire passend zum Anlass auch sein düsteres Gimmick des Demon King auspackt?

Apropos düster: Tritt der Undertaker beim SummerSlam auf? Das ist noch unklar. WrestleMania hatte die Mega-Legende verpasst, danach trat sie allerdings beim WWE Super Showdown in Saudi-Arabien gegen Goldberg an und gewann auch bei WWE Extreme Rules an der Seite von Roman Reigns in einem No Holds Barred Tag Team Match gegen Shane McMahon und Drew McIntyre. Gerüchten zufolge sollte McIntyre nun beim SummerSlam der Gegner des Deadmans sein, denn angeblich hatte der Taker mal McIntyre als einen Gegner genannt, gegen den er aus dem aktuellen Roster noch antreten will. Zuletzt hieß allerdings, das Match sei nicht (mehr) geplant.

Goldberg: Match gegen Dolph Ziggler zum endgültigen Karriereende?

Mehr als nur ein Gerücht ist ein Legenden-Match: WWE Hall of Famer Trish Stratus soll in ihrer Heimatstadt Toronto ein Match gegen Charlotte Flair bestreiten. Das hat die WWE bei SmackDown am 30. Juli dann auch bestätigt. Damit dürfte es dann wohl drei Frauen-Matches auf der Card geben. Fix sind schon die Ansetzungen Bayley vs. Ember Moon um die WWE SmackDown Women's Championship und Becky Lynch vs. Natalya (noch eine Kanadierin) um die WWE RAW Women's Championship.

Bei RAW am Montag vor dem SummerSlam kam noch ein weiteres Match mit einer Legende auf die Card: Goldberg kehrt zurück und trifft auf Dolph Ziggler! Das Match Zigglers gegen The Miz wird verschoben und findet am Montag nach der Biggest Party of the Summer bei RAW statt. Ist es für Goldberg, den Ziggler zuletzt beleidigt hatte, endgültig das letzte Match aller Zeiten? Unklar. Die WCW-Legende dürfte sich allerdings ein anderes Karriereende wünschen als das katastrophale Match gegen den Undertaker bei Super Show-Down in Saudi-Arabien vor einigen Wochen.

Am Vorabend des WWE SummerSlam 2019 steht auch wieder eine Großveranstaltung des Black and Gold Brands an: NXT TakeOver: Toronto (zur Card) steigt am Samstag ebenfalls in der Scotiabank Arena der kanadischen Metropole. Überhaupt ist der August ein proppevoller Wrestling-Monat. Bei New Japan Pro Wrestling (NJPW) endet das große G1 Climax 29, Ende des Monats steigen dann beinahe zeitgleich noch NXT UK TakeOver: Cardiff, der zweite PPV des WWE-Europa-Brands, und AEW All Out, die vierte Show von All Elite Wrestling, dem möglichen WWE-Konkurrenten.

Wir blicken auch schon nach vorne: Am 15. September steigt WWE Clash of Champions - die Card und wichtigsten Infos gibt es hier.

Letzte Änderung am Sonntag, 08 September 2019 16:25

Kalender

« Oktober 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31