WWE WrestleMania 35 – Ergebnisse und Bericht Empfehlung

  • 08 April, 2019
  • geschrieben von 
  • Gelesen 4159 mal
  • Artikel bewerten
    (1 Stimme)

WWE WrestleMania 35 - oder auch WrestleMania XXXV - ist Geschichte. Die größte Wrestling-Show des Jahres ging am Sonntag, 7. April 2019, im MetLife Stadium von East Rutherford (New Jersey) in der Metropolregion von New York City über die Bühne. Das sind die Ergebnisse der Mega-Show der WWE mit einem kurzen Bericht/Report über die wichtigsten Ereignisse.

Du suchst nur die Card und die Vorberichte oder willst mehr über die Storys, Hintergründe und Entwicklungen erfahren? Hier entlang zu unserem News-Ticker: WWE WrestleMania 35: Card, News und Infos. Außerdem aus der Vorberichterstattung: WWE WrestleMania 35: Meine Tipps, meine Erwartungen, meine Meinung.

WrestleMania 35: Matches und Ergebnisse

Pre-Show

WWE Cruiserweight Championship
Buddy Murphy (c) vs. Tony Nese
Sieger und neuer WWE Cruiserweight Champion: Tony Nese
Tony Nese gewann nach seinem Finisher, den Running Kneese.

2nd Annual Women's Battle Royal
Teilnehmerinnen: Asuka, Carmella, Naomi, Ember Moon, Lana, Mandy Rose, Sonya Deville, Nikki Cross, Dana Brooke, Ruby Riott, Liv Morgan, Sarah Logan, Mickie James, Zelina Vega, Maria Kanellis, Kairi Sane, Candice LeRae
Siegerin: Carmella
Carmella warf als Letztes Sarah Logan raus.

WWE RAW Tag Team Championship
The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder) (c) vs. Zack Ryder & Curt Hawkins
Sieger und neue WWE RAW Tag Team Champions: Zack Ryder & Curt Hawkins
Curt Hawkins rollte Scott Dawson zum Sieg ein. Damit endete Hawkins' enorme Losing Streak von 269 Niederlagen am Stück.

6th Annual Andre the Giant Memorial Battle Royal
Braun Strowman, Andrade, Apollo Crews, Titus O'Neil, Tyler Breeze, Jinder Mahal, No Way Jose, Bobby Roode, Chad Gable, Kalisto, Gran Metalik, Lince Dorado, Bo Dallas, Curtis Axel, Heath Slater, Rhyno, Viktor, Konnor, Ali, Shelton Benjamin, Luke Gallows, Karl Anderson, Matt Hardy, Jeff Hardy, Otis, Tucker, Harper, Colin Jost und Michael Che (beide Moderatoren von Saturday Night Live)
Sieger: Braun Strowman
Am Ende eliminerte Braun Strowman die SNL-Komiker Michael Che und Colin Jost. Harper feierte in dem Match sein Comeback.

Main Show

Alexa Bliss eröffenete als Host die Show und präsentierte gleich die erste Überraschung: Hulk Hogan. Der WWE Hall of Famer ließ ein paar Phrasen fallen und Posen stehen, bis Paul Heyman plötzlich zum Ring marschierte. Heyman erklärte, wenn sein Klient Brock Lesnar schon nicht im Main Event stehe, dann wolle er auch nicht bis zum Ende bleiben und sein Match schnell hinter sich bringen.

WWE Universal Championship
Brock Lesnar (c) vs. Seth Rollins
Sieger und neuer WWE Universal Champion: Seth Rollins
Schon vor dem Ringgong wurde Seth Rollins von Brock Lesnar kräftig vermöbelt. Im Match selbst gewann Rollins schließlich nach einem Lowblow und drei Stomps.


Singles Match
AJ Styles vs. Randy Orton
Sieger: AJ Styles
AJ Styles gewann nach einem Phenomenal Forearm, nachdem Randy Orton einen RKO vom dritten Seil versuchte.

WWE SmackDown Tag Team Championship
The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) (c) vs. The Bar (Sheamus & Cesaro) vs. Rusev & Shinsuke Nakamura vs. Aleister Black & Ricochet
Sieger und weiterhin WWE SmackDown Tag Team Champions: The Usos
Die Usos gewannen nach gleichzeitigen Superfly Splashs via Pin an Sheamus.

Die WWE stellte die neuesten WWE Hall of Famer vor: The Honky Tonk Man, Harlem Heat (Booker T & Stevie Ray), Torrie Wilson, The Hart Foundation (Bret Hart & Jim Neidhart), Brutus Beefcake, Warrior-Award-Gewinnerin Sue Aitchison und die D-Generation X (Triple H, Shawn Michaels, Road Dogg, Billy Gunn, X-Pac & Chyna).

Falls Count Anywhere Match
Shane McMahon vs. The Miz
Sieger: Shane McMahon
Am Ende des Matches stürzte sich The Miz mit Shane McMahon via Superplex von einem mehrere Meter hohen Kameraturm herunter. Unten krachten beide durch eine Art Holzboden. Shane McMahon lag daraufhin allerdings oben und pinnte The Miz.

WWE Women's Tag Team Championship
The Boss 'N' Hug Connection (Sasha Banks & Bayley) (c) vs. The IIconics (Peyton Royce & Billie Kay) vs. Nia Jax & Tamina Snuka vs. Natalya & Beth Phoenix
Siegerinnen und neue WWE Women's Tag Team Champions: The IIconics
Beth Phoenix verpasste Bayley einen Super Glamslam von der Ringecke. Billie Kay hatte sich zwischenzeitlich eingewechselt und staubte den Pin ab.

WWE Championship
Daniel Bryan (c) vs. Kofi Kingston
Sieger und neuer WWE Champion: Kofi Kingston
Kofi Kingston besiegte Daniel Bryan nach dem Trouble in Paradise. Nach dem Match bekam Kingston wieder einen ordentlichen WWE Title statt den Eco-Title, den Bryan eingeführt hatte. Nach dem Match feierte Kingston zusammen mit seinen New-Day-Freunden Big E und Xavier Woods sowie seinen Kindern im Ring.


WWE United States Championship
Samoa Joe (c) vs. Rey Mysterio
Sieger und weiterhin WWE US Champion: Samoa Joe
Samoa Joe besiegte Rey Mysterio in unter einer Minute mit dem Coquina Clutch. Mysterio „verlor das Bewusstsein“, der Referee läutete das Match ab.

Singles Match
Roman Reigns vs. Drew McIntyre
Sieger: Roman Reigns
Roman Reigns gewann nach dem Spear.

Der Musik-Auftritt von Elias wurde unterbrochen von... John Cena als Doctor of Thuganomics. Old-School-Cena disste Elias in einer Rap-Einlage und verpasste ihm am Ende kein AA - sondern den FU.

No Holds Barred Match
Triple H vs. Batista
Wenn Triple H verliert, ist seine aktive Karriere vorbei.
Sieger: Triple H
Triple H gewann nach einem Schlag mit dem Sledgehammer und einem Pedigree. Ric Flair hatte Triple H den Hammer gereicht. Mit dem Sieg geht also Triple Hs Karriere weiter.

Nach WrestleMania 35 gab Batista sein Wrestling-Karriereende bekannt.

Kurt Angle's Farewell Match
Kurt Angle vs. Baron Corbin
Sieger: Baron Corbin
Baron Corbin gewann nach dem End of Days, nachdem Kurt Angle einen Moonsault ins Leere gesetzt hatte. Die Fans waren über den Ausgang geschockt. Angle griff noch einmal zum Mikrofon, bat um seine Musik und „You suck“-Chants, bevor er die Halle verließ.

WWE Intercontinental Championship
Bobby Lashley (c) vs. Finn Balor
Sieger und neuer WWE Intercontinental Champion: Finn Balor
Finn Balor als Demon gewann nach dem Coup de Grace.

WWE RAW Women's und WWE SmackDown Championship
Winner Takes All Triple Threat Match

Ronda Rousey (c) vs. Charlotte Flair (c) vs. Becky Lynch
Siegerin und neue WWE RAW und SmackDown Women's Champion: Becky Lynch
Becky Lynch gewann nach einem Einroller an Ronda Rousey, bei dem Rouseys Schultern allerdings kurz oben waren.

Schon gelesen? Ronda Rousey: Baby-Pause in der WWE - Comeback schon zu WrestleMania 36?


Schon gelesen? WWE WrestleMania muss ein Zwei-Tages-Event werden – ein Kommentar

Auch interessant: NXT TakeOver: New York - Ergebnisse und Kurz-Bericht

WWE Hall of Fame Class of 2019

Bereits am Freitag des WrestleMania Weekends steigt NXT TakeOver: New York - zur Card. Am Vorabend von WrestleMania steigt im Barclays Center von Brooklyn in New York City die Zeremonie zur WWE Hall of Fame. Das sind die Neuaufnahmen. Wir haben einen Blick auf alle Karrieren geworfen.

D-Generation X (Triple H, Shawn Michaels, Chyna, Road Dogg, Billy Gunn und X-Pac)

The Hart Foundation (Bret Hart und Jim „The Anvil Neidhart)

Harlem Heat (Booker T und Stevie Ray)

The Honky Tonk Man

Brutus „The Barber“ Beefcake

Torrie Wilson

Warrior Award: Sue Aitchison

Schon gelesen? Reisingers Standpunkt: Ronda Rousey entfaltet nach Heel-Turn endlich ihr Potenzial in der WWE

Schon gelesen? Reisingers Standpunkt: Undertaker in Saudi-Arabien statt bei WrestleMania - Wie ist ein würdiger WWE-Abschied noch möglich?

Letzte Änderung am Dienstag, 16 April 2019 18:01

Kalender

« April 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30