WWE entlässt Hideo Itami, Tye Dillinger, TJP und Arn Anderson – Bruce Prichard kehrt zurück

  • 24 Februar, 2019
  • geschrieben von 
  • Gelesen 395 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Kleine Entlassungswelle in der WWE: Der Wrestling-Marktführer hat seine Performer Hideo Itami, Tye Dillinger und TJP sowie WWE Hall of Famer Arn Anderson entlassen. Zwei Abgänge davon waren erwartet worden, zwei kommen überraschend. Dafür ist ein altbekanntes Gesicht wieder an Bord: Kreativkopf Bruce Prichard.

Die Entlassung von Hideo Itami (bürgerlich: Kenta Kobayashi) ist nur noch eine Vollzugsmeldung. Der Japaner hatte die WWE Ende Januar um die Vertragsauflösung gebeten, Beobachter hatten keine Zweifel, dass die Promotion ihm die Bitte gewähren würde. Auch wegen langer Verletzungspausen ist Itami der Durchbruch in der WWE verwehrt geblieben. In Zukunft dürfte der 37-Jährige wieder in Japan auftreten. Auf Twitter kündigte er bereits an, zu seinem früheren Ringnamen zurückkehren zu wollen: „See you soon as KENTA.“


Schon gesehen? Unser News-Ticker zu WWE WrestleMania 35

Tye Dillinger unzufrieden mit seiner WWE-Rolle

Auch Tye Dillinger hatte die WWE vor Kurzem um seine Entlassung gebeten. Immer wieder hatten Berichte die Runde gemacht, wie unzufrieden der Wrestler seit seiner Beförderung ins Main Roster der WWE ist. Laut eigener Aussage hat der 38-Jährige sogar erfolglos versucht, wieder zurück zu NXT zu gehen.

Auf Twitter, wo der Wrestler seit einiger Zeit unter seinem echten Namen Ronnie Arneill postet, hat Dillinger vor wenigen Tagen veröffentlicht, dass er die WWE um seine Entlassung gebeten habe. In den vergangenen fünfeinhalb Jahren habe er wundervolle Dinge gesehen und gemacht, aber die Trennung sei jetzt das Beste für alle Seiten. „Ich wünsche mir, als Performer weiter zu wachsen, und denen, die mit ihrem hart verdienten Geld eine Show besuchen, bei der ich auftrete, etwas mehr von mir anzubieten.“


Unerwartete Entlassungen: TJP und Arn Anderson

Unerwartet kommt die Entlassung von TJP. Das Cruiserweight, das bei 205 Live auftrat, hatte Berichten zufolge nicht selbst darum gebeten. Im Gegenteil: Erst vor wenigen Tagen hatte TJP bei Twitter auf eine Fan-Frage geantwortet, dass er nie zum neuen WWE-Konkurrenten AEW wechseln wollen würde. „Ich tue alles, was ich kann, um in dem Team erfolgreich zu sein, für das ich immer spielen wollte – vor unter hinter der Kamera.“ 2016 hatte TJ Perkins das Cruiserweight Classic gewonnen und war erster Cruiserweight Champion der neuen Facon geworden.

Schon gesehen? Unser News-Ticker zu All Elite Wrestling (AEW)

Apropos vor unter hinter der Kamera: Nicht nur beim Personal im Ring gibt es Veränderungen, auch im Backstage-Bereich. Der langjährige Road Agent Arn Anderson muss gehen, berichtet das „Pro Wrestling Sheet“. Über die Hintergründe ist bisher nichts bekannt. Offensichtlich setzt die WWE aber auf frisches Blut. Mit Chris Parks (Abyss), Sonjay Dutt, Jeff Jarrett, Gregory Helms, Shawn Daivari und Steve Corino haben vor Kurzem erst einige neue Producer ihre Arbeit bei der WWE aufgenommen.

Bruce Prichard wieder da: Hoher Rang im Creative Team

Bei einem anderen Mann kann man nicht sagen, dass er wirklich neu dabei ist, vielmehr ist er wieder dabei: Bruce Prichard. Und der bekommt offenbar einen sehr hohen Rang im Creative Team. Das berichtet der PWInsider. Prichard soll hinter den Kulissen direkt mit WWE-Boss Vince McMahon zusammenarbeiten und für frischen Wind sorgen.

Prichard war zunächst 1987 zur WWE gekommen und trat unter anderem als Manager Brother Love vor der Kamera auf. Später wurde Prichard Backstage einer der wichtigsten Männer. Bis zu seinem Abgang 2008 arbeitete als eine rechte Hand von Vince McMahon. Seitdem war Prichard immer mal wieder bei TNA / Impact Wrestling tätig und rief den Podcast „Something to Wrestle with Bruce Prichard“ ins Leben. Das war so erfolgreich, dass es inzwischen einen Spin-off gibt. „Something Else to Wrestle with Bruce Prichard“ läuft auf dem WWE Network.

Schon gelesen? Auf die Ohren! Die besten Wrestling-Podcasts

Letzte Änderung am Mittwoch, 06 März 2019 10:36

Kalender

« Mai 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31