D-Generation X kommt 2019 in die WWE Hall of Fame – mit Chyna Empfehlung

  • 18 Februar, 2019
  • geschrieben von 
  • Gelesen 993 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Das rebellischste Stable der WWE-Geschichte kommt in die Ruhmeshalle: Die D-Generation X, kurz DX, wird 2019 am Vorabend von WrestleMania 35 in die WWE Hall of Fame aufgenommen. Das hat die WWE am Montag bestätigt. Die Zeremonie findet am Samstag, 6. April 2019, im Barclays Center von New York City statt.

Und wenn die D-Generation X in die Hall of Fame kommt, meint das folgende fünf Männer und eine Frau: Triple H, Shawn Michaels, Road Dogg, Billy Gunn, X-Pac und Chyna. Ja, auch Chyna. Endlich auch Chyna, muss man sagen. Fans fordern seit Jahren die Aufnahme des „9th Wonder of the World“. Chyna war einmal WWF Women's Champion, dreimal WWF Intercontinental Champion und schlicht eine der wichtigsten Wrestlerinnen der Geschichte.

DX das prägende WWE-Stable in der Attitude Era

In den vergangenen Jahren hatte die WWE Chyna links liegen gelassen, weil sie nach ihrer Karriere als Wrestlerin auch als Porno-Darstellerin arbeitete. Der Entertainment-Riesen wähnte einen Imageschaden. Schließlich würden dann Kinder den Namen Chyna googlen, hatte Triple H mal verraten. Inzwischen gab es offenbar einen Sinneswandel – auch wenn Chyna nun „nur“ als Teil einer Gruppierung aufgenommen wird. Joan Marie Laurer, so Chynas bürgerlicher Name, wird diese Ehre nicht mehr miterleben. Sie starb im April 2016 im Alter von nur 46 Jahren.

Die DX war das prägende Stable der WWE (damals WWF) zu Zeiten der Attitude Era. 1997 gründete sich die Gruppierung zunächst mit dem damaligen Top-Star Shawn Michaels sowie Triple H, Chyna und „Ravishing“ Rick Rude. Nach Shawn Michaels' zwischenzeitlichem Abgang 1998 übernahm Triple H die Leader-Rolle und erweiterte das Stable um die New Age Outlaws „Road Dogg“ Jesse James und „Bad Ass“ Billy Gunn sowie X-Pac Sean Waltman.

Schon gelesen? News-Ticker zu WWE WrestleMania 35

DX, ob als Heel- oder Face-Fraktion – das bedeutete Rebellion, das bedeutete Derbheit, das bedeutete teilweise auch Grenzüberschreitung. In den Monday Night Wars mit World Championship Wrestling (WCW) setzte die WWE auf Kontroverse, auf anti-autoritäre Stars, auf obszöne Gesten und auf viele Witzchen unter der Gürtellinie. Beinahe jede Promo der DX war eindeutig zweideutig. Als Bret Hart seinen großen Rivalen Michaels als einen „Degenerierten“ bezeichnete, hatte die Gruppe ihren Namen schnell gefunden.

Der vielleicht berühmteste Auftritt der D-Generation X ereignete sich am 27. April 1998. Mit einem Jeep und im Militär-Outfit machten sich die Wrestler auf zur Invasion. Ihr Ziel: WCW Monday Nitro! Direkt vor der Arena, wo die Konkurrenz ihre Show abhielt, griff Triple H zum Lautsprecher, stellte die WCW bloß, sammelte neue Fans, feuerte den symbolischen „First Shot“ im Quotenkrieg – und versuchte sogar, Einlass in die Halle zu bekommen. Ein legendärer Coup!

Schon gelesen? Das war die Fehde Triple H vs. Shawn Michaels

Viele DX-Reunions seit 2006 – aber nur ein Tag-Team-Titel

1999 löste sich die DX zunächst auf, 2006 erweckten Triple H und Shawn Michaels die Gruppierung wieder zum Leben und fehdeten als Duo gegen die McMahon-Familie. Weil die aber sowohl The Game als auch das Heartbreak Kid mittlerweile nicht mehr die Jüngsten waren und die Promotion sich nach dem WCW-Ende längst einen neuen Anstrich zugelegt hatte, zündete der neu aufgebrühte kindische Humor aber nicht mehr so wie früher. Im Dezember 2009 gewannen Triple H und Shawn Michaels, die im Laufe ihrer Karrieren auch immer wieder erbittert gegeneinander gekämpft hatten, zum ersten Mal die Tag Team Titles.

Michaels wird nun einer der Wenigen sein, die zum zweiten Mal in die WWE Hall of Fame kommen. 2011, ein halbes Jahr nach seinem Karriereende, war der Showstopper bereits regulär als Einzel-Wrestler aufgenommen worden. Ähnlich war es bei Ric Flair, der erste Doppel-Hall-of-Famer. 2008 bekam er seinen ersten Ring, 2012 seinen zweiten – dann als Teil des Stables Four Horsemen an der Seite von Barry Windham, Arn Anderson, Tully Blanchard und JJ Dillon. Die DX ist nach den Horsemen und den Fabulous Freebirds erst das dritte Stable in der WWE-Ruhmeshalle.

Neben der DX werden auch der Honky Tonk Man, Harlem Heat (Booker T und Stevie Ray), die Hart Foundation (Bret Hart und Jim Neidhart)Brutus „The Barber“ Beefcake und Torrie Wilson 2019 in die WWE Hall of Fame aufgenommen. Damit werden neben Michaels auch Booker T und Bret Hart zweifache Hall of Famer. Der Warrior Award geht an die ganz besondere WWE-Mitarbeiterin Sue Aitchison.

Letzte Änderung am Mittwoch, 03 April 2019 16:46

Kalender

« August 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31