WWE WrestleMania 35: Card, News und Infos Empfehlung

  • 08 April, 2019
  • geschrieben von 
  • Gelesen 11848 mal
  • Artikel bewerten
    (3 Stimmen)

WWE WrestleMania 35 wird die größte Wrestling-Show des Jahres 2019. Hier findet ihr alle Infos zum Mega-Event am 7. April 2019 aus dem MetLife Stadium in East Rutherford, etwa die Match-Card, Livestream- und TV-Hinweise sowie alles zur WWE Hall of Fame.

Update: WWE WrestleMania 35 ist Geschichte. Hier gibt es Ergebnisse und Kurz-Bericht!

WrestleMania 35: Card und Matches im Überblick

Main Show

WWE RAW Women's und WWE SmackDown Championship
Winner Takes All Triple Threat Match

Ronda Rousey (c) vs. Charlotte Flair vs. Becky Lynch

WWE Universal Championship
Brock Lesnar (c) vs. Seth Rollins

WWE Championship
Daniel Bryan (c) vs. Kofi Kingston

No Holds Barred Match
Triple H vs. Batista
Wenn Triple H verliert, ist seine aktive Karriere vorbei.

Kurt Angle's Farewell Match
Kurt Angle vs. Baron Corbin

WWE United States Championship
Samoa Joe (c) vs. Rey Mysterio

WWE Intercontinental Championship
Bobby Lashley (c) vs. Finn Balor

WWE SmackDown Tag Team Championship
The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) (c) vs. The Bar (Sheamus & Cesaro) vs. Rusev & Shinsuke Nakamura vs. Aleister Black & Ricochet

WWE Women's Tag Team Championship
The Boss 'N' Hug Connection (Sasha Banks & Bayley) (c) vs. The IIconics (Peyton Royce & Billie Kay) vs. Nia Jax & Tamina Snuka vs. Natalya & Beth Phoenix

Falls Count Anywhere Match
Shane McMahon vs. The Miz

Singles Match
AJ Styles vs. Randy Orton

Singles Match
Roman Reigns vs. Drew McIntyre

Kickoff-Pre-Show

WWE Cruiserweight Championship
Buddy Murphy (c) vs. Tony Nese

WWE RAW Tag Team Championship
The Revival (Scott Dawson & Dash Wilder) vs. Zack Ryder & Curt Hawkins

6th Annual Andre the Giant Memorial Battle Royal
Bestätigte Teilnehmer: Braun Strowman, Andrade, Apollo Crews, Titus O'Neil, Tyler Breeze, Jinder Mahal, No Way Jose, Bobby Roode, Chad Gable, Kalisto, Gran Metalik, Lince Dorado, Bo Dallas, Curtis Axel, Heath Slater, Rhyno, Viktor, Konnor, Ali, Shelton Benjamin, Luke Gallows, Karl Anderson, Matt Hardy, Jeff Hardy, Otis, Tucker, EC3, Colin Jost und Michael Che (beide Moderatoren von Saturday Night Live)

2nd Annual Women's Battle Royal
Bestätigte Teilnehmerinnen: Asuka, Carmella, Naomi, Lana, Mandy Rose, Sonya Deville, Nikki Cross, Dana Brooke, Ruby Riott, Liv Morgan, Sarah Logan, Mickie James, Zelina Vega

WrestleMania 35: Die wichtigsten Infos

  • WWE WrestleMania 35 - auch WrestleMania XXXV - steigt am Sonntag, 7. April 2019, im MetLife Stadium von East Rutherford (New Jersey) in der Nähe von New York City.
  • Die Pre-Show beginnt um 23 Uhr deutscher Zeit. Startzeit der Hauptshow ist  in der Nacht auf Montag um 1 Uhr (MEZ).
  • Live und legal könnt ihr WrestleMania auf dem WWE Network per Livestream schauen. Im Fernsehen könnt ihr auch via Sky Select gucken (Details siehe unten).
  • Main Event der Show wird erstmals ein Frauen-Match: Ronda Rousey vs. Charlotte Flair vs. Becky Lynch um die WWE RAW Women's Championship.
  • Am Samstag vor WrestleMania ist die Zeremonie zur WWE Hall of Fame. Am Freitag vorher ist der Termin von NXT TakeOver: New York (zur Card / zu den Ergebnissen).
  • Einen Liveticker zu WrestleMania 35 mit allen Ergebnissen und den wichtigsten Ereignissen wird es unter diesem Link geben.

Schon gelesen? WWE WrestleMania 35: Meine Tipps, meine Erwartungen, meine Meinung

Auch interessant: WrestleMania muss ein Zwei-Tages-Event werden - ein Kommentar

News-Update vom 7. April 2019:

WWE WrestleMania 35: Der letzte Hype vor der Show of Shows

Der Tag, auf den wir alle so lange gewartet haben, ist da: Es ist der Sonntag von WrestleMania 35! Wir sind heiß auf die Mega-Show der WWE - ihr auch? Hier ein letzter Hype für den Main Event zwischen Ronda Rousey, Charlotte Flair und Becky Lynch und für das No Holds Barred Match zwischen Batista und Triple H.

Du weißt noch nicht, wie du WrestleMania schauen kannst? Nochmal die Erklärung: Es gibt auch 2019 zwei Wege, wie du die Show of Shows live und legal schauen kannst. Zum einen per Livestream auf dem hauseigenen Streaming-Portal der WWE, dem WWE Network. Das Abo kostet 9,99 Dollar im Monat, für Neukunden ist der erste Monat kostenlos. Zweite Variante: Beim Pay-TV-Anbieter Sky kannst du auch via Sky Select im Fernsehen schauen. Der Preis liegt bei 25 Euro. Und nicht vergessen: Verfolgt die Show in der Nacht auf Montag live mit uns und unserem Ergebnis-Ticker.

Fan-Angriff auf Bret Hart stört WWE Hall of Fame

Schock bei der Zeremonie der WWE Hall of Fame Class of 2019: Bret Hart ist bei seiner Dankesrede von einem Fan attackiert worden. Der Mann, offenbar selbst ein MMA-Kämpfer, stürmte in den Ring, der dieses Mal die Bühne für die Neuaufnahmen war, und tackelte den Hitman zu Boden. Die WWE unterbrach die Live-TV-Übertragung für eine Minute.

Handy-Videos im Internet zeigten aber, wie es weiterging. Schneller als die Security der Arena reagierten viele Wrestler und machten den Angreifer dingfest, der nach WWE-Angaben später der Polizei übergeben wurde. Drake Maverick, einer der Helfer, kam kurz ans Rednerpult und forderte die Fans auf, dem Störer keine Beachtung zu schenken. Bret Hart und Natalya, Tochter von Neu-Ruhmeshallen-Mitglied Jim „The Anvil“ Neidhart, brachten ihre Dankesreden unter tosendem Applaus der Fans zu Ende.

News-Update vom 6. April 2019:

Verletzung nicht so schlimm: Grünes Licht für Rey Mysterio

Gute Nachrichten von Rey Mysterio: Die Verletzung, die er sich am Montag bei RAW am Knöchel zugezogen hat, ist offenbar nicht so schlimm. Das berichtet F4Wonline.com. Dem US Championship Match bei WrestleMania gegen Samoa Joe steht damit nichts mehr im Wege.

WWE Legacy Award und Laudatoren für WWE Hall of Fame

Noch mehr Mitglieder für die WWE Hall of Fame: Auch 2019 vergibt die WWE den Legacy Award an Wrestling-Legenden und -Pioniere, oft aus der Zeitrechnung vor der WWE. In diesem Jahr geht der Preis an Bruiser Brody, Wahoo McDaniel, „Playboy“ Buddy Rose, Luna Vachon, Jim Barnett, SD Jones, Professor Toru Tanaka, Primo Carnera, Hisashi Shinma und Joseph Cohen.

Auch ein paar Laudatoren für die neuen WWE Hall of Famer stehen jetzt fest: Hulk Hogan wird Brutus Beefcake in die Ruhmeshalle einführen, Manager-Legende Jimmy Hart hält die Laudatio auf seinen ehemaligen Schützling, den Honky Tonk Man, und Dana Warrior spricht für Sue Aitchison, die Gewinnerin des Warrior Awards.

Rechtzeitig zur Show of Shows haben wir noch weiteren feinen Lesestoff für Euch. Schaut mal hier rein:

WWE WrestleMania 35: Meine Tipps, meine Erwartungen, meine Meinung

Undertaker in Saudi-Arabien statt bei WrestleMania: Wie ist ein würdiger WWE-Abschied noch möglich?

Ronda Rousey entfaltet nach Heel-Turn endlich ihr Potenzial in der WWE

NXT TakeOver: New York eröffnet WrestleMania Weekend

WrestleMania Weekend läuft - und hat direkt ein ganz fettes Ausrufezeichen gesetzt. NXT TakeOver: New York war eine bärenstarke Show und wird mit Lob überschüttet. Fünf Titel standen auf dem Spiel, alle fünf Matches waren hochklassig. Mehr dazu hier: NXT TakeOver: New York: Ergebnisse und Kurz-Bericht

Kurt Angle wollte John Cena als letzten Gegner - Cena hat anderes Match bei WrestleMania

Noch zwei spannende Notizen zu WrestleMania 35: Kurt Angle hat in einem Interview mit „Gorilla Position“ verraten, dass er eigentlich John Cena als Gegner bei WrestleMania wollte, und dass Cena am Sonntag ein anderes Match bestreiten wird. „Ich wollte, dass er meine Karriere beendet, nachdem ich einst seine Karriere gestartet hatte.“ Cena hatte 2002 bei SmackDown sein erstes WWE-TV-Match gegen Angle bestritten.

Leider, so Angle, habe diese kleine Story zum Abschluss nicht geklappt. „Aber ich mag John, und ich weiß, dass er ein WrestleMania-Match haben wird. Ich bin mir nicht sicher, ob sie es schon bekanntgegeben haben, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass er da sein wird.“ Cenas Rolle und Match auf der Grandest Stage ist bisher ein gut gehütetes Geheimnis.

News-Update vom 4. April 2019:

Ende der Losing Streak? Curt Hawkins und Zack Ryder gegen The Revival fix

It's on! Ein Titelmatch mit besonderer Note hat es auf die Card von WrestleMania 35 geschafft: Zack Ryder und Curt Hawkins treten auf der größten Bühne tatsächlich gegen The Revival um die WWE RAW Tag Team Championship an. Das hat die WWE jetzt bestätigt. Zuvor hatte der Twitter-Account @WrestleVotes, der zuletzt mit vielen Insider-Infos richtig lag, ein Bild von Promo-Material veröffentlicht, das das Match bewirbt, möglicherweise aus dem Programmheft für WrestleMania. Die WWE hatte sich damit ein Stück weit selbst „gespoilert“. Egal: Jetzt ist die Kiste fix.

Hawkins und Ryder hatten bei RAW eine Herausforderung an die Champions Scott Dawson und Dash Wilder ausgesprochen - und jetzt eine positive Antwort erhalten. Die Champions teilten in einem Video mit, dass sie die Herausforderung zunächst für einen Aprilscherz hielten, schließlich hätten Ryder und Hawkins keine Titelchance verdient. Allerdings bringe Gewinnen Geld, besonders bei WrestleMania, und deswegen akzeptieren sie.

Eine Herausforderung - das war ein unfassbar simpler Weg, ausgerechnet zwei Dauer-Loser in ein Titelmatch auf der größten Bühne zu befördern. Denn genau das ist der Clou: Ryder und vor allem Hawkins gewinnen einfach nie. Hawkins' Bilanz? 0:269! 269 Niederlagen am Stück! Die Zahl gab er zumindest bei RAW als aktuellen Stand an. Erfahrene Fans merken: Hier riecht es jetzt ganz stark nach Titelwechsel! Denn: Gibt es eine bessere Bühne als WrestleMania, um diese vermutliche Rekord-Serie zu beenden? Nein! WrestleMania ist einfach der perfekte Ort, um Streaks zu brechen. Grüße an den Undertaker!


News-Update vom 3. April 2019:

Kofi Kingston ist bereit - SmackDown Tag Team Champions auf WrestleMania-Card

Auch die letzte SmackDown-Live-Episode vor WrestleMania 35 ist Geschichte - es war der allerletzte Stopp auf der Road to WrestleMania. Aber ein paar neue Entwicklungen gab es noch für die „Grandest Stage of Them All“. Für Daniel Bryan und Kofi Kingston stand die Vertragsunterzeichnung für ihr WWE Championship Match auf dem Programm - und zum wohl allerersten Mal in der WWE-Geschichte endete das nicht in einer wilden Prügelei. Es wurde nochmal inhaltlich: Kingston erklärte, dass es für ihn okay sei, dass er in elf WWE-Jahren nie ein Singles Match um den großen Titel hatte, denn das habe ihn zu diesem Moment geführt. Kingston habe Bryans einstigen Aufstieg zum Champion aufgesogen und verstanden, jetzt sei er bereit, und Bryan schlotterten vor Angst die Knie, denn er wisse genau, was als nächstes komme: dass Kingston bei WrestleMania WWE Champion wird. Was er nicht sagte, aber meinte: KofiMania ist sein persönliches Yes-Movement.

Die Usos verteidigen bei WrestleMania ihre WWE SmackDown Tag Team Championship in einem Fatal Four Way Match gegen drei andere Teams: The Bar (Sheamus und Cesaro), Rusev und Shinsuke Nakamura sowie Aleister Black und Ricochet, die zuletzt eher mit The Revival um die RAW Tag Team Championship gestritten hatten, am vergangenen Montag aber ein Titelmatch (unfair) verloren. Black und Ricochet stehen damit in zwei Titelmatches am WrestleMania-Weekend: Noch bei NXT TakeOver: New York geht es für die Gewinner des Dusty Rhodes Tag Team Classic am Freitag um die NXT Tag Team Championship von den War Raiders (Hanson und Rowe). Mehr hier: NXT TakeOver: New York - die Card und alle Infos.

Rey Mysterio verletzt? - Battle Royals in der Pre-Show

Rey Mysterio hat sich offenbar kurz vor WrestleMania verletzt. Im Match gegen Baron Corbin bei RAW soll sich der Highflyer eine Knöchelverletzung zugezogen haben, teilte die WWE mit. Nur eine Story? Scheint nicht so zu sein: Schließlich musste ein vor wenigen Tagen erst für SmackDown Live angesetztes Match gegen Andrade dadurch wieder abgesagt werden. Mysterio soll im Laufe der Woche näher untersucht werden, um zu prüfen, ob er bei WrestleMania tatsächlich im US Title Match gegen Samoa Joe antreten kann.

Und sonst so? Die Fehde zwischen Randy Orton und AJ Styles wurde bei SmackDown nochmal persönlich - und eskalierte in der Kevin Owens Show. Am Ende ihres Brawls landete Orton einen RKO gegen einen heranfliegenden Styles. Auch The Miz pushte sich nochmal vor seinem Match gegen Shane McMahon bei WrestleMania, mit einer Promo und einem Sieg gegen SAnitY (Eric Young, Killian Dain und Alexander Wolfe) in einem 1-on-3 Handicap Falls Count Anywhere Match. Die WWE hat derweil angekündigt, dass die Andre the Giant Memorial Battle Royal und die Women's Battle Royal (wie erwartet) in der Pre-Show von WrestleMania über die Bühne gehen.

Schon gelesen? Rey Mysterio: Wird Sohn Dominic als Wrestler zu Prince Mysterio?

News-Update vom 2. April 2019:

RAW und SmackDown Women's Championship auf dem Spiel - Winner Takes All

WrestleMania Week läuft! Und bei der letzen RAW-Ausgabe vor WrestleMania 35 hat der Main Event der Mega-Show noch eine zusätzliche Klausel bekommen: Winner Takes All! Es geht also im Match zwischen Ronda Rousey, Charlotte Flair und Becky Lynch nicht mehr nur um die WWE RAW Women's Championship, sondern auch um die WWE SmackDown Women's Championship, die Charlotte vergangene Woche von Asuka gewonnen hat. Das hat Stephanie McMahon am Montag bekanntgegeben. Dadurch wird der erste Frauen-Hauptkampf also noch einmal eine Nummer größer.

Die letzte RAW-Episode vor Mania steht auch vor allem für eines: Hype. Und so gab es den beinahe obligatorischen (und diesmal zugegebenermaßen ziemlich lächerlichen) Brawl der Main-Event-Teilnehmerinnen zum Abschluss. Der geriet bei RAW derart außer Kontrolle, dass Ronda Rousey, Charlotte Flair und Becky Lynch allesamt von der Polizei festgenommen und abgeführt wurden - nicht ohne dabei noch den Backstage-Bereich und mehrere Polizeiautos auseinanderzunehmen und eine Heerschar von Kaufhaus-Cops zu verdreschen. Die Verhaftungen - eine mögliche weitere Anspielung auf Stone Cold Steve Austin sein, den Ur-Rebell und Revoluzzer der WWE-Geschichte.

Wohl kein Undertaker bei WrestleMania - Pläne für John Cena geheim

Auch zwischen Brock Lesnar und Seth Rollins ging es nochmal hoch her. Die beiden Gegner im WWE Universal Championship Match lieferten sich nicht nur einen verbalen Schlagabtausch, sondern auch einen körperlichen: Und am Ende war es tatsächlich Herausforderer Rollins, der über Lesnar stand. Der „Architect“ verpasste dem Champion seinen berühmten Stomp, nachdem er ihn mit zwei Low Blows erwischt hatte. Wird das nun auch ein Thema in ihrem Kampf bei Mania? Und wird Rollins dann nochmal über Lesnar thronen?

Nicht bei RAW waren weiterhin John Cena und der Undertaker. Verpassen die beiden Legenden WrestleMania in diesem Jahr also tatsächlich? Gerade beim Undertaker sieht es ganz danach aus. Es wäre das erste Mal in 19 Jahren, seit WrestleMania 16 im Jahr 2000, dass der Deadman den SuperBowl des Wrestlings verpasst. Cena hingegen, so hieß es zuletzt, soll dabei sein, aber seine Rolle oder sein Match bleiben unter Verschluss. Kommt es möglicherweise bei Mania doch zum Debüt von Lars Sullivan, der schon vor Monaten hätte bei RAW auftreten sollen, aber nach einer Panikattacke erst mal nach Hause geschickt wurde? Abwarten.

Weiteres von RAW: Balor als Demon - Corbin bleibt - Hawkins und Ryder gegen The Revival?

The Revival bekommen für WrestleMania womöglich neue Herausforderer um die RAW Tag Team Championship: Die Dauer-Loser Curt Hawkins und Zack Ryder forderten die Titelträger heraus, nachdem Scott Dawson und Dash Wilder ihre Titel unsauber durch Countout gegen Aleister Black und Ricochet verteidigt hatten. Die Champions wollten über die Herausforderung nachdenken.

Batista hatte noch eine letzte Nachricht für Triple H: „Kiss my ass.“

Das Match Kurt Angle vs. Baron Corbin bleibt bestehen. Nach einem Sieg Corbins gegen Rey Mysterio nahm Angle seinen kommenden letzten Gegner auf der Rampe in einen Ankle Lock.

Wenn Finn Balor wird als Demon King bei WrestleMania 35 gegen Intercontinental Champion Bobby Lashley antreten. Es wird für Premiere für Balors Alter Ego bei WrestleMania. Zur Erinnerung: Balor ist mit diesem Gimmick noch ungeschlagen.

Drew McIntyre hat Roman Reigns einen weiteren Beatdown verpasst. Vorher hat Reigns mitgeteilt, dass er bei 100 Prozent sei.

Beth Phoenix hat ihr Comeback-Match gewonnen. In einem Tag Team Match an der Seite von Natalya, Sasha Banks und Bayley gewann die WWE Hall of Famerin nach dem Glam Slam gegen The IIconics, Nia Jax und Tamina Snuka. Die acht Frauen werden bei WrestleMania um die Women's Tag Team Championship antreten.

Brutus „The Barber“ Beefcake wird 2019 in die WWE Hall of Fame aufgenommen. Mit ihm schließt die WWE die Class of 2019 ab. Eine Aufnahme in den Celebrity Wing der Ruhmeshalle gibt es also in diesem Jahr nicht.

News-Update vom 29. März 2019:

Teilnehmer von Women's und Andre the Giant Memorial Battle Royal

Die WWE hat bestätigt, dass es nach der Premiere im vergangenen Jahr auch in diesem Jahr eine Women's Battle Royal geben wird. Das Match bleibt weiter ohne besonderen Namen. Im vergangenen Jahr hatte es einen Shitstorm gegeben, nachdem das Match als Fabulous Moolah Battle Royal angekündigt wurde. Die WWE entfernte die Widmung wieder.

Neben einigen Teilnehmerinnen der Women's Battle Royal hat die WWE auch ganz viele Teilnehmer der Andre the Giant Memorial Battle Royal bekanntgegeben. Zu den prominentesten Namen gehören Jeff Hardy und Matt Hardy. Andrade ist ebenfalls dabei, daher wird er wohl nicht mehr ins United States Championship Match zwischen Rey Mysterio und Samoa Joe eingebunden. Zuletzt war Andrade in eine Match-Serie mit Mysterio verwickelt, es gab Gerüchte über ein Mask vs. Hair Match bei WrestleMania.

Vielsagend: Auch Bobby Roode und Chad Gable sind unter den Teilnehmern der Men's Battle Royal. Dann werden die beiden wohl bei WrestleMania nicht gegen The Revival um die WWE RAW Tag Team Championships antreten. Die Champions Scott Dawson und Dash Wilder stehen derweil nicht unter den Wrestlern in der Battle Royal - genauso wenig wie ihre aktuell ärgsten Rivalen Aleister Black und Ricochet. Das dürfte die Chancen erhöhen, dass der Titel noch kurzfristig auf der Mania-Card landet.

Schon gelesen? WWE WrestleMania muss ein Zwei-Tages-Event werden - ein Kommentar

News-Update vom 27. März 2019:

KofiMania kann kommen: Kofi Kingston steht im WWE Championship Match

Es ist endlich vollbracht: Kofi Kingston is going to WrestleMania! Der 37-Jährige fordert Daniel Bryan um die WWE Championship heraus. Das hat sich bei SmackDown Live nun endlich geklärt. Dafür musste The New Day allerdings eine weitere riesige Hürde nehmen: Dieses Mal musste das Tag Team ein Gauntlet Match gegen fünf andere Teams gewinnen, um WWE-Boss Vince McMahon zu überzeugen.

New Day gewann - zuletzt gegen ein Duo bestehend aus Daniel Bryan und Erick Rowan. Zuvor hatten Xavier Woods und Big E in den anderen Match-Teilen Luke Gallows & Karl Anderson, Shinsuke Nakamura & Rusev sowie The Bar Sheamus & Cesaro ausgeschaltet. Die Usos, die SmackDown Tag Team Champions, gaben ihr Match aus Respekt vor dem New Day freiwillig auf. Vince McMahon bestätigte am Ende von SmackDown das Match für Kofi Kingston - und fragte sich, ob ein B+-Player wohl auch Daniel Bryan um den Titel schlagen könne.

Charlotte Flair bekommt Titel, The Miz vs. Shane McMahon eine Stipulation

Große Überraschung bei SmackDown Live: Charlotte Flair hat die SmackDown Women's Championship von Asuka gewonnen! Damit fährt Charlotte als Champion zu WrestleMania. Der Titel wird bei der Mega-Show, so teilte die WWE später mit, nicht auf dem Spiel stehen. Weil Charlotte Champion wurde, ist bei SmackDown auch das Fatal Four Way Match zwischen Mandy Rose, Sonya Deville, Naomi und Carmella um den Platz als Number One Contender ausgefallen.

Shane McMahon vs. The Miz bekommt eine Stipulatation bei WrestleMania. Ihr Kampf wird zum Falls Count Anywhere Match. The Miz hatte die Herausforderung ausgesprochen, McMahon akzeptierte. Die Match-Art passt natürlich zum Stil von McMahon, der in der Vergangenheit immer wieder durch waghalsige Stunts aufgefallen war (ob er die wohl auch als Heel macht?), außerdem kaschiert das womöglich ein paar Schwächen, die er als eigentlicher Nicht-Wrestler im Ring hat.

News-Update vom 26. März 2019:

Neue Klausel für Batista-Match: Triple Hs Karriere auf dem Spiel

Das Match zwischen Triple H und Batista bekommt einen noch ernsteren Anstrich: Die Karriere von Triple H wird in diesem Match auf dem Spiel stehen. Sollte der 49-Jährige bei WrestleMania verlieren, müsse er seine aktive Karriere beenden. So fordere es Batista in einem Brief seines Anwalt, teilte Triple H bei RAW mit. Triple H akzeptierte. Erstens, so die Erklärung, weil er Batista keine Chance für einen (weiteren) Rückzieher geben wolle, und zweitens, weil er einen wie Batista grundsätzlich schlagen müsse, um überhaupt in diesen Ring zu gehören.

Es gibt weitere neue Matches für WrestleMania: Sasha Banks und Bayley verteidigen ihre WWE Women's Tag Team Titles gegen drei andere Teams: The IIconics (Peyton Royce & Billie Kay), Nia Jax und Tamina sowie Natalya und Beth Phoenix. Finn Balor bekommt weitere weitere Chance auf die Intercontinental Championship von Bobby Lashley. Und Roman Reigns akzeptiert die Herausforderung von Drew McIntyre.

Große Ehre für Bret Hart und Jim Neidhart: Hart Foundation 2019 in die WWE Hall of Fame

News-Update vom 25. März 2019:

WWE legt Main Event fest: Ronda Rousey vs. Charlotte Flair vs. Becky Lynch headlinen als erste Frauen WrestleMania

Die WWE schreibt Geschichte: Bei WrestleMania 35 stellen zum ersten Mal die Frauen den Main Event der größten Show des Jahres. Wie die WWE am Montag mitteilte, wird Ronda Rousey vs. Charlotte Flair vs. Becky Lynch um die RAW Women's Championship der Hauptkampf des Mega-Events am 7. April 2019 im MetLife Stadium.

Mehr dazu hier: Ronda Rousey vs. Becky Lynch vs. Charlotte Flair wird erster Frauen-Main-Event bei WrestleMania





News-Update vom 22. März 2019:

John Cena bestreitet angeblich Match bei WrestleMania 35

In den vergangenen Wochen war es erstaunlich ruhig um John Cena, selbst Gerüchte waren rar gesät. Ist der Megastar bei WrestleMania 35 dabei oder nicht? Jetzt berichtet Dave Meltzer vom Wrestling Observer: Ja! Cena soll bei „WM“ ein Match bestreiten. Details sind bisher nicht bekannt. Aber diese folgende Meldung passt doch irgendwie dazu:

WWE denkt an Änderung: Doch ein anderer Gegner für Kurt Angle?

Kurt Angle vs. Baron Corbin - unter WWE-Fans hatte diese Ansetzung für viel Enttäuschung und Ärger gesorgt. Viele hatten sich einen größeren und besseren Gegner für Angles Abschieds-Match als Corbin gewünscht. Jetzt will die WWE ihre Entscheidung offenbar nochmal überdenken.

Laut einem Bericht von „@WrestleVotes“ hat die WWE nicht mit derart negativen Reaktionen gerechnet. Weil aber die Stimmung zu Angles Abschied aber eine positive sein soll, könnte es doch noch zu einer Änderung kommen. Noch ist unklar, wer Corbins Ersatz sein könnte. Der Name John Cena geistert allerdings seit Wochen als Fan-Wunsch durch die sozialen Medien.

Schon gelesen? Titan Towers werden verkauft: WWE Headquarters ziehen in Stamford um

News-Update vom 20. März 2019:

#KofiMania muss weiter warten: Nächste Schikane gegen Kofi Kingston

Fünf Gegner schlagen, und dann steht das WWE Championship Match bei WrestleMania? Denkste! WWE-Boss Vince McMahon hat Kofi Kingston bei SmackDown Live die nächste Falle auf der Road to WrestleMania gestellt. Nachdem Kingston tatsächlich fünf Gegner in einem Gauntlet Match besiegt hatte (Sheamus, Cesaro, Rowan, Samoa Joe und Randy Orton), dachten alle, das New-Day-Mitglied hätte sein Match gegen Daniel Bryan sicher. Doch McMahon schickte den WWE Champion höchstpersönlich als überraschenden sechsten Teilnehmer ins Match - und der schlug schließlich den völlig erschöpften Kingston.

Alles aus und vorbei? Erfahrene Fans wissen: Drei Wochen vor WrestleMania 35 ist das alles Aufbau (ist ja jetzt auch kein anderer Herausforderer mehr als Kingston im Rennen). Abzuwarten bleibt aber, wann und wie die Story die letzte und wichtigste Wendung nimmt. Zwei Ausgaben von SmackDown Live stehen noch an. Wie setzt sich Kingston doch noch gegen McMahon durch? Interessant: Daniel Bryan bezeichnete Kingston als „B+-Player“ - der gleiche Ausdruck, den Triple H vor WrestleMania 30 gegen Bryan benutzte. Und damals vollbrachte Bryan bekanntlich das Wunder und wurde bei WrestleMania Champion. Kingston bekommt gerade seine eigene Daniel-Bryan-Underdog-Story.

Außerdem bei SmackDown: The IIconics Peyton Royce und Billie Kay haben die WWE Women's Tag Team Champions Sasha Banks und Bayley in einem Match geschlagen. Damit gehört das Iconic Duo sicherlich zum Multi Women Tag Team Match um die Titel bei WrestleMania. Bei RAW hatten sich ja bereits Natalya und Beth Phoenix in der Schlange der Herausforderinnen ganz nach vorne gestellt.

Matches um United States und Cruiserweight Championship

Zwei weitere Titel schaffen es auf die Card von WrestleMania 35: Samoa Joe verteidigt seine WWE United States Championship gegen Rey Mysterio. Bleibt es dabei? In den vergangenen Wochen kursierten Gerüchte, es könnte ein Match mit noch mehr Teilnehmern geben. Dagegen spricht: Mysterios inzwischen erwachsener Sohn Dominic (ihr erinnert euch vielleicht an ihn aus der Fehde gegen Eddie Guerrero) hat in einem Backstage-Interview angekündigt, in der ersten Reihe zu sitzen und zuzuschauen, wie sein Vater mit Samoa Joe einen weiteren „Bully“ besiegt. Klingt ein wenig nach einer Einzel-Story.

Schon gelesen? Rey Mysterio: Wird Sohn Dominic Gutierrez als Wrestler zu Prince Mysterio?

Auch WWE Cruiserweight Champion Buddy Murphy hat seinen Gegner bei WrestleMania gefunden. Es ist Tony Nese! Der „Premier Athlete“ hat bei 205 Live gegen Cedric Alexander das Finale eines Turniers gewonnen und ist neuer Number One Contender. Eine Story gibt es auch: Für Nese geht es darum, mehr als nur der Sidekick von Champion Murphy zu sein. Das hatte ihm Alexander im Vorfeld vorgeworfen. Mehr noch: Mit der Freundschaft von Murphy und Nese ist es aus - nach dem Finale verpasste Murphy seinem Kumpel, Trainingspartner und nächsten Gegner Nese einen hinterhältigen Beatdown.

News-Update vom 19. März 2019:

Kurt Angles letzter Gegner bei WrestleMania ist Baron Corbin - Großer Ärger unter Fans

Kurt Angles Gegner in seinem Retirement Match steht fest - und für viele Fans ist es der absolute Worst Case: Angle trifft bei WrestleMania 35 auf Baron Corbin. Angle hatte ihn bei RAW als seinen Wunschgegner genannt, weil er gerne noch denjenigen im Ankle Lock zum Abklopfen bringen würde, der sein Leben in den vergangenen Monaten zur Hölle gemacht habe. Tatsächlich schwelt die Fehde schon lange, unter anderem hatte Corbin Angle den Job als RAW General Manager abgenommen.

Für viele Fans ist die Wahl eine mehr als herbe Enttäuschung. Bei Youtube etwa bekommt das WWE-Video von Angles Promo Tausende Dislikes und Kommentare wie: „Literally the worst opponent for Kurt's final match. Yikes“, „Flair 's last match was Shawn. Shawn's last match was Taker. And now, Kurt's last match is Baron Corbin!!!“ oder „The perfect nail in the coffin to possibly the worst final run of a legendary wrestler in WWE history. What an unbelievable waste.“ Was für eine unglaubliche Verschwendung.

Die Fans hatten große Hoffnung, dass Angle noch einmal einen richtigen guten Gegner für sein finales Match bekommt. Viele hatten etwa auf John Cena gehofft, der selbst Gerüchte in den sozialen Medien geschürt hatte. Manche dachten an den Undertaker, der noch kein Match bei WrestleMania hat. Andere träumten von Shelton Benjamin. Das ehemalige Mitglied des Stables Team Angle hatte den Olympic Gold Medalist herausgefordert - und Angle hatte auf Twitter zustimmend und vorfreudig geantwortet.

Notizen: Match für Roman Reigns - Beth Phoenix kehrt zurück - Batista-Beef

- Die WWE Women's Tag Team Champions Sasha Banks und Bayley werden es bei WrestleMania sehr wahrscheinlich mit mehreren gegnerischen Teams zu tun bekommen. Bei RAW kündigten sie nicht nur einen Besuch bei SmackDown an (mit einem Seitenhieb auf The IIconics), sondern fanden mit Natalya und Beth Phoenix ihr erstes gegnerisches Team. WWE Hall of Famer Phoenix, die ihre Karriere eigentlich vor sechs Jahren beendet hatte, wolle für das Match zurückkommen. Bestätigt ist der Kampf noch nicht.

- Drew McIntyre hat Roman Reigns zu einem Match bei WrestleMania herausgefordert.

- Batista hat angekündigt, die In-Ring-Karriere von Triple H bei WrestleMania zu beenden. Sein Groll gehe schon auf die Zeit vor Evolution zurück, als Triple H ihn als Muskelprotz für seine eigenen Zwecke herangezüchtet habe. Batista hofft, dass Vince McMahon eines Tages ein Einsehen hat und Manipulator Triple H feuert.

- Braun Strowman hat sich zum ersten Teilnehmer der diesjährigen Andre the Giant Memorial Battle Royal erklärt.

- Elias hat eine Musik-Performance bei WrestleMania 35 angekündigt.

WWE Hall of Fame: Warrior Award geht an besondere WWE-Mitarbeiterin Sue Aitchison

News-Update vom 13. März 2019:

Zwei Matches fix - Neue Chance für Kofi Kingston

Kofi Kingston wird bei WrestleMania 35 gegen Daniel Bryan um die WWE Championship antreten. Daran dürften erfahrene Fans keinen Zweifel mehr haben. Offiziell ist es aber noch nicht. Doch jetzt hat WWE-Boss Vince McMahon Kingston eine Chance aufs Titelmatch eröffnet - eine in der Storyline aber minimale. In der kommenden Woche muss er in einem Gauntlet Match Randy Orton, Samoa Joe, The Bar (Sheamus & Cesaro) und Erick Rowan schlagen, erst dann bekommt er die Titelchance.

Fix ist inzwischen das Match zwischen Shane McMahon und The Miz. Nach seinem Heel-Turn hielt McMahon eine Promo und erklärte, wie befreiend der Beatdown an The Miz für ihn gewesen sei. 

Randy Orton vs. AJ Styles bei WrestleMania? Es ist nur noch eine Formalie. Bei SmackDown Live forderte Styles die Viper nach einem Rede-Duell zu einem Match auf der größten Bühne heraus. Jetzt fehlt nur noch die Bestätigung. Update: Am Donnerstag, 14. März, hat die WWE das Match bestätigt.

News-Update vom 12. März 2019:

Letzte Matches für Batista und Kurt Angle bei WrestleMania

Jetzt geht es geradewegs zu auf WrestleMania! Und die Showcase of the Immortals wird für zwei Männer zur Abschiedsbühne. Kurt Angle und Batista haben ihre letzten Matches angekündigt. Klar, nicht gegeneinander! Also, nacheinander: Kurt Angle hat in seiner Heimatstadt Pittsburgh angekündigt, seine aktive Karriere mit einem Match bei WrestleMania zu beenden. Der Gegner steht noch nicht fest.

Außerdem kam es bei RAW zum Showdown zwischen Batista und Triple H. In einem verbalen Streit gestand Triple H Batista das zu, was der wollte: ein Match gegeneinander bei WrestleMania. „Das ist alles, was ich immer wollte“, sagte Batista, denn Triple H habe ihn immer herablassend behandelt. „Ein letztes Match, um meine Karriere zu meinen Bedinungen zu beenden. Und ein letztes Match, um deine Karriere zu meinen Bedingungen zu beenden.“ Triple H legte den Kampf dann als No Holds Barred Match fest.

Eine Randnotiz: Alexa Bliss wird Gastgeberin („Host“) von WrestleMania 35.

Harlem Heat in die WWE Hall of Fame: Große Ehre für Booker T und Stevie Ray

News-Update vom 11. März 2019:

Viele neue Entwicklungen bei WWE Fastlane - Neue Match-Gerüchte:

Mit WWE Fastlane hat die WWE den letzten großen Stopp auf der Road to WrestleMania hinter sich gebracht - und viele Entwicklungen angeschoben. Wir fassen mit Blick auf WrestleMania 35 zusammen.

  • Becky Lynch steht im Match um die RAW Women's Championship bei WrestleMania. Dafür hat Ronda Rousey gesorgt. Die Championesse griff bei Fastlane gezielt Becky Lynch im Match gegen Charlotte Flair an und sorgte damit für den Sieg via Disqualifikation für Lynch. Damit steht das Triple Threat Match bei WrestleMania: Ronda Rousey vs. Charlotte Flair vs. Becky Lynch.
  • Kofi Kingston dürfte nun ziemlich sicher Daniel Bryans Herausforderer bei WrestleMania werden. Schließlich wurde er erneut von Vince McMahon hereingelegt. Der WWE-Boss ließ das New-Day-Mitglied glauben, dass es bei Fastlane doch wieder im WWE Championship Match steht - und steckte ihn stattdessen in ein Handicap Match gegen The Bar. Die Fans werden Kingston weiter fordern. Erfahrene Zuschauer wissen: Jetzt wird es ganz bestimmt bald KofiMania geben.
  • The Miz vs. Shane McMahon dürfte nun bei WrestleMania ziemlich sicher sein. Bei Fastlane verpasste das Duo zunächst eine weitere Chance auf die SmackDown Tag Team Championship, dann legte McMahon einen astreinen Heel Turn hin. Der SmackDown Commissioner attackierte Miz in seiner Heimatstadt und vor den Augen seines Vaters. Das riecht nach WrestleMania-Match!
  • AJ Styles vs. Randy Orton dürfte auch fix sein: Als Orton bei Fastlane Elias einen RKO out of nowhere verpasste, tauchte auf einmal auf Styles auf und haute Orton mit einem Phenomenal Forearm aus den Latschen. Die Fehde beginnt.
  • Ein Multi Women Match um die WWE Women's Tag Team Championship wird immer wahrscheinlicher. Sasha Banks und Bayley verteidigten ihre Titel zunächst bei Fastlane, doch nach einem Beatdown triumphierten am Ende Nia Jax und Tamina. Außerdem wurden Natalya und WWE Hall of Famer Beth Phoenix in die Story hineingezogen.

Alle Ergebnisse und Ereignisse der Großveranstaltung findet ihr hier: WWE Fastlane - Ergebnisse und Kurz-Report

News-Update vom 5. März 2019:

„Suspendierung“ von Becky Lynch aufgehoben - Neue Chance auf Titelmatch bei WrestleMania

Es geht vorwärts in der Dreiecks-Fehde zwischen Ronda Rousey, Becky Lynch und Charlotte Flair. Stephanie McMahon hat die „Suspendierung“ von Becky Lynch aufgehoben und ein Match für WWE Fastlane angesetzt. Sollte Lynch gegen Charlotte Flair gewinnen, wird sie zum RAW Women's Championship Match bei WrestleMania zwischen Rousey und Flair hinzugefügt. Es sieht also immer mehr nach Triple Threat Match bei WM 35 aus. Am Ende von RAW verpasste Rousey Lynch einen bösen Beatdown.

Triple H hat auf die Attacke von Batista auf Ric Flair reagiert. Der WWE-Vorstand fordert eine direkte Konfrontation mit seinem ehemaligen Kollegen aus dem Stable Evolution. Eine Antwort von Batista steht noch aus.

Torrie Wilson wird 2019 in die WWE Hall of Fame aufgenommen.

News-Update vom 27. Februar 2019:

Karriereende? Von wegen! Matt Hardy feiert sein Comeback an der Seite von Jeff Hardy. Greifen die Hardy Boyz nun bei WrestleMania 35 nach den SmackDown Tag Team Championships?

Der Honky Tonk Man wird 2019 in die WWE Hall of Fame aufgenommen. Der (vermeintlich) größte Intercontinental Champion aller Zeiten ist die zweite Ruhmeshallen-Bestätigung nach der DX.

News-Update vom 26. Februar 2019:

Batista vs. Triple H is on - Hollywood-Star attackiert Ric Flair

Was für eine Überraschung am Montag bei RAW: Batista ist zurück - und das gerüchtete WrestleMania-Match gegen Triple H so gut wie sicher! Mit einer Attacke auf Ric Flair hat sich der (ehemalige?) Wrestling-Superstar als Heel zurückgemeldet und eine große Fehde ins Rollen gebracht.

Bei RAW sollte eigentlich der 70. Geburtstag von Ric Flair gefeiert werden. Viele Fans erwarteten in diesem Segment eher eine Fortführung der Story zwischen Charlotte Flair und Becky Lynch. Aber es kam ganz anders: Triple H rief Flair zu Party in den Ring, doch der Nature Boy tauchte nicht auf. Stattdessen zeigte die Kamera den zurückkehrenden Batista, wie der Ric Flair aus dessen Umkleide durch den Backstage-Bereich schleifte. Der Hollywood-Star fragte Triple H daraufhin, ob er nun seine Aufmerksamkeit habe. Als der WWE-Vorstand daraufhin Flair zur Hilfe eilte, was Batista wieder weg.

Es ist der Beginn einer Story, die schon lange gerüchtet wurde, aber wegen einer schweren Verletzung von Triple H monatelang in den Sternen stand. Jetzt dürfte klar sein: Triple H kann wieder in den Ring steigen. Zur Erinnerung: Bei der 1000. Episode von SmackDown hatte die WWE bereits Spannungen zwischen Batista und Triple H angedeutet. Noch eine Erinnerung: Batista war mit seinem bisher letzten Run in der WWE angeblich unglücklich und er wollte noch ein letztes Ring-Comeback feiern. WrestleMania 35 wird dafür nun die Bühne sein.

Ronda Rousey fordert Match gegen Becky Lynch bei WrestleMania

Die Fehde zwischen Ronda Rousey und Becky Lynch nimmt weiter Fahrt auf. Bei RAW griff Lynch in ein Tag Team Match von Rousey ein und attackierte deren Partnerin Natalya mit einer Krücke. Der folgende Brawl endete mit der „Verhaftung“ von Becky Lynch. Rousey ergriff danach das Mikrofon und forderte die McMahons auf, Lynchs „Suspendierung“ aufzuheben.

Stephanie McMahon erteilte Rouseys Forderung eine Absage. Rousey redete sich daraufhin in Rage und erklärte, dass die RAW Women's Championship nur noch ein Gürtel sei, ein wertloses Accessoire, solange sie sie nicht gegen die Besten verteidigen dürfe, sondern nur gegen ausgewählte Gegner. Es sei an der Zeit, dass Vince McMahon die richtige Entscheidung treffe, sagte Rousey, legte den Titel vor Stephanie McMahon auf die Matte und verließ die Arena.

News-Update vom 22. Februar 2019:

Pläne für WWE Championship und Women's Tag Team Titles

Daniel Bryan hat die Elimination Chamber als WWE Champion überstanden und trifft bei WWE Fastlane auf Kofi Kingston. Aber was sind die Pläne für die WWE Championship zu WrestleMania 35? Angeblich noch nicht ganz sicher. Aber: Womöglich bekommt Bryan mit einem Rückkehrer einen ganz neuen Herauforderer. Die Rede ist von Kevin Owens. Wegen einer doppelten Knie-OP fehlt der Superstar seit rund vier Monaten im WWE-Programm, steht aber kurz vom Comeback.

Laut „@WrestleVotes“ ist an den Gerüchten 'was dran. Noch sei aber nichts in Stein gemeißelt. Und der Grund dafür heißt Kofi Kingston. Das Mitglied des New Day schwimmt nach tollen Performance in einem Gauntlet Match bei SmackDown und in der Elimination Chamber auf einer absoluten Welle der Beliebtheit. Viele Fans fordern: Es ist Zeit, Kofi Kingston nach elf Jahren in der WWE endlich zum WWE Champion zu krönen.

Sprung in ein anderes Title Picture: Sasha Banks und Bayley sind die ersten WWE Women's Tag Team Champions der Geschichte und fahren womöglich mit dem Gold zu WrestleMania. Dort könnten sie gleich mehrere gegnerische Teams bekommen, berichtet der Wrestling Observer. Die Titel sollen angeblich in allen Brands verteidigt werden, entsprechend wird derzeit spekuliert, dass die Boss 'N' Hug Connection es zu bekommt mit je einem Duo von RAW, SmackDown Live und NXT. Noch ist unbekannt, welche Teams genau es sein sollen.

News-Update vom 19. Februar 2019:

Karriereende bei WrestleMania? Retirement Match für Kurt Angle im Gespräch

WrestleMania 35 könnte die ganz große Abschiedsbühne für einen der ganz großen Wrestler sein: Angeblich gibt es Gespräche in der WWE über ein Retirement Match für Kurt Angle. Wer sein Gegner sein wird, ist noch unklar. Zuletzt hatte der 50-Jährige wie auch Braun Strowman immer wieder mit Baron Corbin und Drew McIntyre zu tun.

Nicht umsonst wurde Anfang Februar für RAW eine „große Ankündigung“ von Angle beworben, die schließlich nie ganz aufgelöst wurde. Der Olympic Gold Medalist erklärte allerdings vielsagend: „Es gibt einen Gegner, von dem ich weiß, dass ich ihn nicht besiegen kann. Und dieser Gegner ist die Zeit.“

Passend dazu: Auf die Frage, ob er im Wrestling-Business noch irgendetwas erreichen wolle, antwortete Angle jetzt in einer Q&A-Session auf Facebook: „Es gibt nichts, wovon ich glaube, dass ich es noch erreichen müsste, außer ein tolles Retirement Match, wann auch immer das sein wird.“ Klar ist: Das Karriereende des WWE Hall of Famers rückt unaufhaltsam näher.

Schon gelesen? Kurt Angle wollte den Milchtruck bei der WWE Hall of Fame

News-Update vom 18. Februar 2019:

Die Ergebnisse von WWE Elimination Chamber / WWE No Escape 2019

Die WWE hat den ersten Stopp auf der Road to WrestleMania 35 genommen. Hier findest du alle Ergebnisse zu WWE Elimination Chamber / WWE No Escape 2019. Daniel Bryan ist weiterhin WWE Champion. Als letzten Gegner besiegte er im Elimination Chamber Match Kofi Kingston. Das Mitglied des New Day bekam riesige Zuschauerreaktionen, außerdem stand er im Fokus, als die Show off-air ging. Es wirkt, als könnte er auch Bryans Herausforderer bei WrestleMania werden. Ist die Zeit endlich reif für Kingstons ersten World Title?

Eine spannende Entwicklung: Becky Lynch ist beim PPV aufgetaucht, hat sowohl Charlotte Flair und RAW Women's Champion Ronda Rousey mit einer Krücke verkloppt und ließ sich dann von Sicherheitskräften abführen. In diese Fehde kommt immer mehr Feuer rein! Danach postete der Irish Lasskicker auf Twitter Folgendes:


Jetzt stehen auch die ersten Neuaufnahmen in die Ruhmeshalle fest: Die D-Generation X kommen 2019 in die WWE Hall of Fame - inklusive Chyna!

News-Update vom 12. Februar 2019:

Charlotte Flair ersetzt Becky Lynch - Triple Threat Match wird wahrscheinlicher

Schock für viele Wrestling-Fans: Vince McMahon hat Becky Lynch bei RAW „suspendiert“ und im Titelmatch bei WrestleMania 35 durch Charlotte Flair ersetzt. Aber bevor ihr jetzt Euer Abo fürs WWE Network kündigt und Eure WWE-Poster von der Wand reißt - wir können Euch beruhigen: Dieses Horror-Szenario ist natürlich nur Aufbau, das letzte Wörtchen wird da noch nicht gesprochen sein. Wir kennen doch Wrestling-Storylines: Mit Sicherheit wird Becky Lynch ihren Weg wieder in dieses Match finden. Aber ob Charlotte dann auch wieder rausfliegt? Ein Triple Threat Match um die RAW Women's Championship von Ronda Rousey wird so jedenfalls immer wahrscheinlicher.

Schon gesehen? WWE Elimination Chamber / WWE No Escape 2019 - die Card

News-Update vom 6. Februar 2019:

WrestleMania 35 ohne den Undertaker?

Verzichtet die WWE bei WrestleMania 35 auf einen ihrer allergrößten Stars? Offenbar plant die Promotion derzeit nicht mit dem Undertaker für ein goßes Match bei der wichtigsten Show des Jahres. Es wäre das erste Mal seit 19 Jahren, dass der Deadman nicht bei Showcase of the Immortals auftritt. Zuletzt hatte er bei WrestleMania 16 im Jahr 2000 gefehlt, damals war er verletzt.

Noch ist nichts in Stein gemeißelt, es ist auch erst Anfang Februar, da kann noch viel passieren. Kurios ist aber schon eine Sache: Der Undertaker hat jetzt den den Begriff „WWE Superstar“ aus seinen Profilen in den sozialen Medien entfernt - und stattdessen eine E-Mail-Adresse für Buchungen und geschäftliche Anfragen eingefügt. Die Ersten spekulieren schon, ob sich da ein stiller und heimlicher Abgang des Undertakers von der WWE andeutet.

News-Update vom 5. Februar 2019:

Becky Lynch „suspendiert“

Eine Woche nach ihrem großen Sieg beim Royal Rumble und der Herausforderung an RAW Women's Champion Ronda Rousey ist Becky Lynch von RAW Commissioner Stephanie McMahon suspendiert worden. Also: „suspendiert“. Klar, das ist alles Teil einer Story. Und die geht in diesem Fall so: Lynch habe sich beim Royal Rumble eine Knieverletzung zugezogen (klar, auch nicht echt) und weigere sich, sich von den WWE-Ärzten untersuchen zu lassen. Weil es ohne Untersuchung aber keine Ring-Freigabe gibt, sehe sich Stephanie McMahon gezwungen, die Wrestlerin zu suspendieren - so lange, bis sie zum Arzt geht.

Warum sich Lynch nicht untersuchen lässt? Dazu muss man Folgendes wissen: Vor der Survivor Series 2018 wurde Lynch wegen einer Verletzung schon einmal von einem Match gegen Ronda Rousey abgezogen (damals war die Verletzung allerdings echt). Das Risiko, nun erneut aus dem größten Match ihrer Karriere gestrichen zu werden, will die Irin offenbar nicht eingehen. Bei SmackDown am Dienstag stellte Triple H derweil die Theorie auf, dass Lynch nicht zum Arzt gehe, weil sie Angst vor dem Match gegen Rousey habe und sich deshalb lieber suspendieren lasse. To be continued...

Das alles gehört schon zum Aufbau, um Becky Lynch in Position zu bringen für ihr Main-Event-Match bei WrestleMania 35 gegen Ronda Rousey. Dass die Autoritäts-Figuren Stephanie McMahon bei RAW und Triple H bei SmackDown am Tag danach in die Geschichte eingebaut (und von Lynch verhauen) wurden, gibt dem Angle noch ein wenig mehr Gewicht. Die Story könnte aber nicht nur Becky Lynch in Position bringen. Sondern auch Charlotte Flair. Bei SmackDown brachte sich die ehemalige Women's Championesse direkt ins Gespräch als Ersatz-Gegnerin für Rousey, wenn Lynch denn nicht antreten könne. Die große Frage bleibt: Wird Charlotte demnächst noch zum Match hinzugefügt oder nicht?

WWE WrestleMania 35: Der Vorbericht, alle News und Infos

WrestleMania 35: Wann und wo – Uhrzeit und Ort

WWE WrestleMania 35 findet am Sonntag, 7. April 2019, im MetLife Stadium von East Rutherford (New Jersey) in der Metropolregion von New York City statt. Zu deutscher Zeit beginnt das Event voraussichtlich um 23 Uhr mit der Pre-Show. Die Haupt-Show startet dann in der Nacht auf Montag um 1 Uhr (MEZ) und dauert womöglich bis etwa 6 Uhr. Also, stellt Euch auf eine ziemlich lange Wrestling-Nacht ein.

WrestleMania 35: Livestream und TV

Es gibt auch 2019 zwei legale Wege, wie du WrestleMania 35 live und legal schauen kannst. Zum einen natürlich auf dem WWE Network. Das hauseigene Streaming-Portal der WWE bietet einen Livestream an. Das Abo kostet 9,99 Dollar im Monat. Neukunden schauen aber den ersten Monat kostenlos. Der zweite Weg: Gegen Bezahlung kann man auf Sky Select WrestleMania 35 im Fernsehen schauen.

Road to WrestleMania 35

Die Road to WrestleMania hat auch 2019 wie gewohnt mit dem Royal Rumble begonnen. Jetzt stehen noch zwei Stopps, noch zwei Pay-per-Views an: WWE Elimination Chamber (in Deutschland auch WWE No Escape) geht am Sonntag, 17. Februar, in Houston (Texas) über die Bühne. WWE Fastlane steigt dann am Sonntag, 10. März, in Cleveland (Ohio). In diesem Jahr nehmen RAW und SmackDown Live an beiden Shows teil.

WWE Elimination Chamber / WWE No Escape 2019 - die Card

WWE Elimination Chamber / WWE No Escape 2019 - Ergebnisse

WWE Fastlane 2019 - die Card

WWE Fastlane 2019 - Ergebnisse und Kurz-Bericht

WrestleMania 35: Welches Match wird der Main Event?

Offiziell steht das bisher noch nicht fest (Stand: 31. Januar 2019 – Updates folgen). Doch es sieht ganz danach aus, dass dieses Jahr erstmals ein Frauen-Match die größte Show des Jahres abschließen wird. Ronda Rousey vs. Becky Lynch um die RAW Women's Championship ist bereits angesetzt. Eventuell wird Charlotte Flair noch zu diesem Match hinzugefügt. Die ehemalige UFC-Kämpferin Rousey war bei WrestleMania 34 debütiert und ist aktuell RAW Women's Champion. Ihre Gegnerin Becky Lynch, Gewinnerin des Women's Royal Rumble Matches, ist im Sommer 2018 so richtig durchgestartet und derzeit einer der größten Stars der WWE überhaupt.

Die Alternative zum Women's Match ist der Kampf um die WWE Universal Championship von Brock Lesnar. Sein Gegner wird Seth Rollins, der Gewinner des Men's Royal Rumble Matches. Das Match wurde bereits bestätigt und bei RAW nach dem Rumble aufgebaut.

Schon gelesen? WWE Royal Rumble 2019 - die Ergebnisse

WWE Hall of Fame 2019: Wer wird aufgenommen?

Update (18. Februar 2019): Die ersten Neuaufnahmen für die Ruhmeshalle stehen fest - die D-Generation X kommt 2019 in die WWE Hall of Fame. Die DX-Mitglieder, die aufgenommen werden, sind Triple H, Shawn Michaels, Road Dogg, Billy Gunn, X-Pac - und Chyna, die in den vergangenen Jahren von der WWE ignoriert wurde.

The Honky Tonk Man wird 2019 in die WWE Hall of Fame aufgenommen

Torrie Wilson wird 2019 in die WWE Hall of Fame aufgenommen

Harlem Heat in die WWE Hall of Fame: Große Ehre für Booker T und Stevie Ray

Bret Hart und Jim Neidhart: Hart Foundation kommt 2019 in die WWE Hall of Fame

Brutus „The Barber“ Beefcake wird 2019 in die WWE Hall of Fame aufgenommen

Warrior Award geht an besondere WWE-Mitarbeiterin Sue Aitchison

Legacy Award: Bruiser Brody, Wahoo McDaniel, „Playboy“ Buddy Rose, Luna Vachon, Jim Barnett, SD Jones, Professor Toru Tanaka, Primo Carnera, Hisashi Shinma und Joseph Cohen.

Ursprüngliche Gerüchte, als noch keine Namen für die WWE Hall of Fame Class of 2019 offiziell bestätigt waren, waren folgende:

Laut Dave Meltzer vom Wrestling Observer Newsletter will die WWE dieses Jahr offenbar The Rock als Headliner für die Ruhmeshalle. Als Kandidaten für 2019 werden ansonsten Batista und der 2018 verstorbene Vader gehandelt. Auch John Bradshaw Layfield (JBL) könnte gute Chancen haben, aufgenommen zu werden, schließlich hat die WWE ihn bereits beim WWE Royal Rumble versehentlich als WWE Hall of Famer bezeichnet. Updates folgen.

Welche Matches finden bei WrestleMania 35 statt – und welche nicht? Welche Gerüchte gibt es?

Ronda Rousey vs. Becky Lynch und Brock Lesnar vs. Seth Rollins bestätigt

Stand jetzt (31. Januar 2019) stehen zwei Matches für WrestleMania 35 fest. Ronda Rousey vs. Becky Lynch um die RAW Women's Championship und Brock Lesnar vs. Seth Rollins um die WWE Universal Championship. Ansonsten ist die Card noch leer (Updates werden oben eingefügt). Es gibt allerdings schon etliche Gerüchte, von denen einige sogar ziemlich wahrscheinlich klingen. Bereit für ein paar mögliche Spoiler? Alles klar. Gehen wir die bestätigten Matches und ein paar unbestätigte Gerüchte einmal durch.

Ronda Rousey vs. Becky Lynch dürfte sehr wahrscheinlich der Main Event werden. Es ist ein Match, auf das die WWE-Fans schon lange warten, schließlich sollte Lynch eigentlich schon bei der WWE Survivor Series gegen Rousey antreten. Doch eine Verletzung kurz vorher (Nia Jax fügte Lynch eine Gehirnerschütterung zu) machte der WWE einen Strich durch die Rechnung, Charlotte Flair war schließlich Rouseys Ersatzgegner. Becky Lynch hat das alles aber nicht geschadet, im Gegenteil, sie wird zum immer größeren Star. Möglicherweise wird noch Charlotte Flair zum Match hinzugefügt und wir bekommen ein Triple Threat Match, Flair hat schließlich auch seit Monaten Storys mit Lynch und Rousey am Laufen. Indirekt ist es eigentlich schon lange eine Dreiecks-Fehde.

Schon gelesen? Der Weg zur Women's Revolution: Die Geschichte des Frauen-Wrestlings

Brock Lesnar vs. Seth Rollins wird das Match um die WWE Universal Championship. Die Ansetzung dürfte nicht nur eine gute Reaktion aufs starke Jahr 2018 sein, das Seth Rollins hatte. Es könnte in der Storyline auch Bezug nehmen auf die Leukämie-Erkrankung von Roman Reigns, der diese WrestleMania verpassen wird. Schließlich ist Rollins als alter Shield-Kumpane gut mit Reigns befreudet, Lesnar hatte lange mit Reigns gefehdet und den Titel nach dessen Rückzug wieder gewonnen. Kurios: Seth Rollins wäre damit das letzte Shield-Mitglied, das bei „WM“ One-on-One gegen Lesnar antritt. Dean Ambrose (WrestleMania 32) und Roman Reigns (WrestleMania 34) waren bereits Lesnar unterlegen.

Schon gelesen? WrestleMania 34 im Review: Gut ist nicht gut genug

Auch interessant: Unser Special zu WrestleMania 34

Batista, Triple H, Roman Reigns, The Rock: Sind sie bei WrestleMania 35 dabei?

Batista vs. Triple H schien schon so gut wie festzustehen. Bei SmackDown 1000 hatte die WWE bereits Spannungen zwischen den beiden ehemaligen Mitgliedern des Stables Evolution angedeutet. Dann verletzte sich Triple H allerdings schwer. Bei WWE Crown Jewel Anfang November 2018 zog er sich einen Brustmuskelriss zu, damit fällt er normalerweise mindestens sechs Monate aus. Möglicherweise werden die Fans auf ein Match mit Triple H bei WrestleMania 35 verzichten müssen – und damit wohl auch auf ein Comeback von Batista. Immerhin hat Triple H im Januar von den Ärzten grünes Licht bekommen, wieder mit dem Training anfangen zu dürfen. Also, abwarten und Tee trinken. Die Road to WrestleMania beginnt gerade erst.

Definitiv nicht stattfinden wird ein Match Roman Reigns vs. The Rock. Das Match hatte die WWE angeblich in der Planung. Reigns' Krebs-Erkrankung macht dem Mega-Match der Cousins allerdings einen Strich durch die Rechnung. Wie konkret die Pläne waren, ist indes nicht bekannt. Wäre Reigns einsatzbereit gewesen, heißt es, hätte er vermutlich mal wieder im Main Event der größten Show des Jahres gestanden. Unklar ist, ob die WWE für diese Mania mit Dwayne Johnson plant. Ein Kampf mit Brock Lesnar, das WWE-Boss Vince McMahon angeblich schon länger im Kopf hat, ist für diese WrestleMania aber völlig ausgeschlossen. Lesnar hat schließlich schon sein Match.

Tritt Dean Ambrose noch bei WrestleMania 35 an?

Wird es bei WrestleMania ein Intergender Match zwischen einem Mann und einer Frau geben? Beim WWE Royal Rumble und beim RAW danach wurde ein Programm zwischen Dean Ambrose und Nia Jax angedeutet. Die ersten Fans glauben bereits an ein Match auf der größten Bühne. Bestätigt ist das noch nicht. Zumal noch gar nicht 100-prozentig klar ist, ob Dean Ambrose überhaupt bei WrestleMania auftritt. Der Lunatic Fringe wird seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und die WWE verlassen. Möglicherweise will die WWE seinen ehemaligen World Champion auf den Weg nach draußen noch ein wenig verlieren lassen, um seinen Marktwert zu drücken, bevor er eventuell zur Konkurrenz wechselt. Vielleicht ist da ein Match gegen Nia Jax das Mittel der Wahl.

Vor dem Jahreswechsel schien zunächst ein weiteres Match Daniel Bryan vs. The Miz denkbar – und zwar um die WWE Championship. Die Fehde der beiden Superstars zieht sich schon über Jahre, ihre Anfänge hatte sie im Jahr 2010, als Bryan bei NXT debütierte und ihm Miz als Mentor zur Seite gestellt wurde. Lang, lang ist's her. 2018 hatte sich die Story wieder entzündet, als Bryan nach langer Verletzungspause unglaublicherweise doch wieder die Freigabe für den WWE-Ring bekam. Seitdem (und einem unsauberen Sieg beim SummerSlam 2018 für The Miz) hat sich viel verändert: Nach einem Heel-Turn ist Bryan WWE Champion, Miz könnte hingegen bald Face werden. Ein ganz neuer Einschlag für diese alte Geschichte. Aber das wirkt im Januar 2019 doch alles wieder in sehr weiter Ferne. The Miz ist derzeit SmackDown Tag Team Champion mit Shane McMahon, während Daniel Bryan bei WWE Elimination Chamber seine WWE Championship gegen fünf andere Kontrahenten verteidigt: AJ Styles, Samoa Joe, Randy Orton, Jeff Hardy und Mustafa Ali.

Undertaker bei WrestleMania 35: Wer wird sein Gegner?

Was macht der Undertaker bei WrestleMania 35? Noch ist es ziemlich still, einige Ideen liegen aber auf der Hand. Shawn Michaels ist bei WWE Crown Jewel in den Ring zurückgekehrt, hat an der Seite von Triple H gegen den Undertaker und Kane gewonnen, sich danach aber einen Beatdown der Brothers of Destruction eingehandelt. Zu einem weiteren Match kam es nach Triple Hs Verletzung aber bisher nicht. Vielleicht ja bei WrestleMania? Eher nicht. Michaels ist wieder glücklicher Rentner.

Schon gelesen? WWE Super Show-Down: Warum Undertaker vs. Triple H wieder große Kino war

Dann wäre da John Cena. Dessen Match gegen den Taker bei WrestleMania 34 war nur ein kurzer Lückenfüller, war höchstens ein Appetizer. Eine Neuauflage scheint zumindest denkbar. Zumal Cena mittlerweile ähnlich wie der Taker nur noch ganz wenige Termine für die WWE wahrnimmt. Einige Fans denken schon an ein Retirement Match zwischen den beiden Legenden: Career vs. Career. Es ist aber noch ganz viel anderes denkbar.

Im Januar sickerten bereits andere Pläne für John Cena bei WrestleMania durch. Der 16-fache World Champion sollte ein Match gegen Neuling Lars Sullivan bestreiten, der von NXT ins Main Roster aufsteigen soll. Doch das steht wieder in den Sternen: Mitte Januar sollte Sullivan eigentlich sein RAW-Debüt feiern, doch angeblich bekam Sullivan vorher eine Panik-Attacke. Der Auftritt wurde abgesagt, Sullivans Zukunft ist derzeit genauso offen wie die WrestleMania-Pläne für John Cena.

WWE ändert Ablauf des WrestleMania Weekends

Die WWE hat den Ablauf des WrestleMania Weekends geändert. Demnach wird NXT TakeOver: Brooklyn am Freitag, 5. April, stattfinden und die Zeremonie der WWE Hall of Fame am Samstag, 6. April. Vergangenes Jahr war es andersherum gewesen. Die Gründe sind nicht genau bekannt. Klar ist damit, dass NXT TakeOver: New York nicht head-to-head mit den großen Veranstaltungen anderer Promotions geht, die sich für das WrestleMania Weekend in New York angekündigt haben. Am 6. April etwa veranstaltet Ring of Honor (ROH) gemeinsam mit New Japan Pro Wrestling (NJPW) eine Show im berühmten Madison Square Garden.

NXT TakeOver: New York statt NXT TakeOver: Brooklyn V

Update: NXT TakeOver: New York - die Card

Klar, kein wirklich großes PPV-Wochenende der WWE kommt heutzutage ohne NXT TakeOver aus. Das Event, das auf den Namen NXT TakeOver: New York hört (statt auf NXT TakeOver: Brooklyn V), wird bereits die fünfte NXT-Großveranstaltung in New York City und steigt erneut im Barclays Center in Brooklyn. Sonst gehen TakeOvers am Samstag vor dem WWE-PPV am Sonntag auf Show, am WrestleMania-Wochenende ist NXT schon am Freitag, 5. April 2019, dran.

Noch stehen keine Matches für die Show fest (Updates folgen). Wrestling-Fans dürfen sich aber sicher sein, dass NXT wieder mit einer grandiosen Card aufwarten wird. Der gelbe Brand hat bei den vergangenen Monaten und Jahren regelmäßig WrestleMania, SummerSlam und Co. die Show gestohlen. Fans dürfen berechtigte Hoffnung haben, dass das auch dieses Mal wieder so sein wird, wenn Stars wie NXT Champion Tommaso Ciampa, NXT North American Champion Johnny Gargano, Aleister Black, Ricochet, Adam Cole und Co. auftreten.

Schon gelesen? NXT TakeOver: Phoenix - die Ergebnisse

Die Arena: MetLife Stadium

WrestleMania 35 geht im MetLife Stadium von East Rutherford (New Jersey) in der Nähe von New York City über die Bühne. Die Arena, in der sonst die New York Giants und die New York Mets aus der NFL American Football spielen, wurde 2010 eröffnet, 2011 fand dort bereits WrestleMania 29 statt. Damals waren mehr als 80.000 Zuschauer live vor Ort dabei.

Letzte Änderung am Montag, 08 April 2019 06:51

Kalender

« Juni 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30