WWE verpflichtet Trevor Lee, Jonah Rock, ACH, Rachael Ellering und sechs weitere Wrestler

  • 11 Februar, 2019
  • geschrieben von 
  • Gelesen 516 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Die WWE schlägt wieder im großen Stile auf dem Talente-Markt zu. Gleich zehn Wrestler nimmt der Entertainment-Riese unter Vertrag, darunter eine Reihe namhafter Indy-Stars.

Update (11. Februar 2019): WWE bestätigt neue Class des Performance Centers

Die WWE hat die neue Class des Performance Centers vorgestelt und damit die Berichte über viele Neuverpflichtungen bestätigt. Das sind die Neuen: Trevor Lee Caddell (Trevor Lee), Karen Yu (Karen Q), Albert Hardie Jr. (ACH), Jermaine Haley (Jonah Rock), Rachael Ellering, Samuel Shaw (Sam Shaw), Jeffrey Parker & Matt Lee (Scott Parker & Shane Matthews), Brendan Vink (Elliot Sexton), Nick Comorato, Omari Palmer und Ricardo Miller. Interessant: Miller war Football-Spieler und spielte in Deutschland für die Saarland Hurricanes in der German Football League (GFL).


Zur Original-Meldung vom 24. Januar 2019:

Trevor Lee, zuletzt bei Impact Wrestling, hat bereits mitgeteilt, dass er zur WWE wechselt und Anfang Februar das Training im Performance Center in Orlando aufnimmt. Wie WrestlingInc.com berichtet, hat die WWE auch bei neun weiteren Wrestlern zugeschlagen, die zur nächsten „Class“ des Performance Centers gehören dürften.

Die weiteren Namen: Jonah Rock, ACH, Sam Shaw, Rachael Ellering, Karen Q, Elliot Sexton, Nick Comoroto sowie das kanadische Tag Team 3.0, bestehend aus Scott Parker und Shane Matthews. Wie bereits berichtet, werden demnächst auch Ilja Dragunov und Shane Strickland bei der WWE erwartet. Gerade der Dresdner Dragunov dürfte allerdings bei NXT UK in England zum Einsatz kommen.

Schon gelesen? WWE verpflichtet TNA-Urgesteine Abyss und Sonjay Dutt

Die Talente in der Übersicht:

Trevor Lee: Der spektakuläre Techniker, trainiert von Matt und Jeff Hardy, ist dreifacher X Division Champion und einmaliger World Tag Team Champion bei Impact Wrestling. Bekannt ist er auch für seine Matches bei Pro Wrestling Guerrilla (PWG), 2016 stand er im Finale des Battle of Los Angeles (BOLA).

Jonah Rock: Der 30-jährige Australier, unter anderem von PWG bekannt, ist ein ziemlicher Brocken: 125 Kilo, ziemlich breiter Körperumfang, aber insgesamt relativ athletisch und technisch versiert. Das Monster From Down Under hat ein bisschen was von Keith Lee.

ACH, bürgerlich Albert Christian Hardie Jr., ist schon viel rumgekommen, trat in den Indys länger für Ring of Honor (ROH) an, aber auch für PWG und Konsorten, außerdem arbeitete auch schon in Mexiko und Japan. 2018 nahm er etwa am Best of the Super Juniors Tournament von NJPW teil. 2015 wählte in die Pro Wrestling Illustrated auf Platz 58 der besten Wrestler der Welt.

Sam Shaw ist am bekanntesten von seiner Zeit bei TNA/Impact Wrestling, 2012 gewann er bei der Casting-Show Gut Check. Ansonsten blieben größere Erfolge aber aus. Seit seinem Impact-Abgang 2015 arbeitete er für diverse Indy-Promotions.

Rachael Ellering: WWE-Zuschauer könnten die Tochter von WWE Hall of Famer Paul Ellering bereits gut kennen. 2017 und 2018 nahm die 26-Jährige am Mae Young Classic teil. Ellering wurde in der Wrestling-Schule von Lance Storm trainiert, ist die Lebensgefährtin von Kassius Ohno und trat schon ein paar mal bei NXT auf.

Karen Q: Die Amerikanerin mit chinesischen Wurzeln trat 2018 im Mae Young Classic der WWE an, schied aber schon in der ersten Runde aus. Zuletzt war die Wrestlerin bei Ring of Honor aktiv.

Elliot Sexton ist ein Wrestler und Personal-Trainer aus Australien. Mit einer Regentschaft von 559 Tagen ist Sexton Rekord-Champion von Melbourne City Wrestling. Ein paar Mal ist er schon für NJPW und Progress Wrestling aufgetreten, ansonsten ist er außerhalb von Australien noch ein eher unbeschriebenes Blatt.

Nick Comoroto: Der Koloss arbeitete bis zuletzt für Monster Factory Pro Wrestling und hielt dort einmal die MFPW Heavyweight Championship. Das sagt wohl schon alles. (Und viel mehr gibt es bisher über ihn auch nicht zu sagen.)

3.0, das sind Scott Parker und Shane Matthews. Die Kanadier waren lange bei Chikara aktiv (zuerst unter dem Namen 2.0) und hielten dort zwei Mal Tag-Team-Titel mit dem klangvollen Namen Chikara Campeonatos de Parejas. Das Duo trat für die WWE sogar schon einmal bei RAW auf – als Local Competitors Jean-Paul und Francois, um für die Authors of Pain zu jobben.

Schon gelesen?

Ilja Dragunov vor Wechsel von wXw zu WWE - Auch Shane Strickland unterschreibt

WALTER zur WWE: Debüt bei NXT TakeOver: Blackpool

Kenny Omega und KUSHIDA verkünden NJPW-Abschied: Sind WWE oder AEW die Ziele?

Letzte Änderung am Montag, 11 Februar 2019 23:14

Kalender

« April 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30