WWE NXT Germany neuer Brand bei WWE-Expansion in Deutschland? Empfehlung

  • 19 Oktober, 2018
  • geschrieben von 
  • Gelesen 721 mal
  • Artikel bewerten
    (4 Stimmen)

Die WWE nimmt bei ihrer weltweiten Expansion Deutschland immer stärker ins Visier. Bald könnte mit WWE NXT Germany sogar ein eigener Brand an den Start gehen. Das wäre ein echter Hammer für Wrestling-Deutschland! 

Ilja Dragunov und Jurn Simmons bei WWE-Tryout in Köln

Update vom 6. November 2018: Beim ersten WWE-Tryout in Deutschland sind auch einige Stars der deutschen Wrestling-Szene an den Start gegangen. Zu den Teilnehmern gehörten der Deutsch-Russe Ilja Dragunov, der Deutsche Francis Kaspin und die Niederländer Jurn Simmons und Emil Sitoci. NXT-Wrestler Marcel Barthel aus Deutschland und der Südtiroler Fabian Aicher fungierten neben den WWE-Coaches als Übungsleiter. Wer die WWE-Verantwortlichen überzeugen konnte, ist noch nicht bekannt.

Die News vom 19. Oktober 2018: Geht bald NXT Germany an den Start?

Den Beweis, welch großes Potential die WWE im europäischen Markt sieht, hat die weltgrößte Wrestling-Promotion erst vor zwei Tagen geliefert. Am Mittwoch flimmerte die erste Folge des neuen Brands WWE NXT UK über das WWE Network. Eine Show vorrangig mit britischen Wrestlern, aufgezeichnet in England. Es ist der ganz große Schritt nach zwei erfolgreichen WWE United Kingdom Tournaments und der Einführung der United Kingdom Championship vor zwei Jahren.

Und kaum ist die neue Show am Start, machen bereits erste Berichte über die nächsten großen Europa-Pläne der WWE die Runde – und die sind für Wrestling-Fans in Deutschland ein echter Hammer: Die WWE will angeblich bald auch NXT Germany ins Leben rufen! Das berichtet der für gewöhnlich gut informierte Wrestling Observer Newsletter. Dafür wolle die WWE mit der deutschen Top-Promotion Westside Xtreme Wrestling (wXw) kooperieren, so wie sie bei NXT UK mit der britischen Indy-Promotion PROGRESS Wrestling zusammenarbeitet.

Schon gelesen? Ergebnisse von PROGRESS Wrestling „Hello Wembley“

WWE-Tryout in Köln – und Coach Robbie Brookside bei wXw

Bereits Ende August war bekannt geworden, dass die WWE im November sein erstes Talent-Tryout in Deutschland veranstaltet. Das Tryout in Köln soll über vier Tage gehen. Angeblich 40 Athleten aus Deutschland und dem europäischen Festland sollen dort die Chance bekommen, sich für einen Vertrag zu beweisen, hieß es in einer WWE-Mitteilung. Außerdem war kürzlich bereits Robbie Brookside, Coach im WWE Performance Center, für eine Trainingseinheit bei wXw zu Gast. Keine Frage: Die WWE nimmt den deutschen Wrestling-Markt und -Nachwuchs ganz genau unter die Lupe!

„Die WWE ist bemüht, die talentiertesten Athleten und Entertainer von überall auf der ganzen Welt einzustellen und sie zu globalen Superstars zu entwickeln“, ließ sich Triple H in der Ankündigung für die Tryouts zitieren. Der legendäre Wrestler und Executive Vice President of Talent, Live Event & Creative der WWE sagte außerdem: „Deutschland ist ein wichtiger Wachstumsmarkt für unser Business, und Europa ist eine Schlüsselregion für die Rekrutierung von Top-Athleten, die den Traum verfolgen, WWE Superstar zu werden.“

walter

WALTER ein Kandidat für WWE NXT Germany?

Es wird spannend sein zu sehen, wer Teil des Rosters von NXT Germany wäre. Ein ganz heißer Kandidat dürfte WALTER sein. Die WWE hat Berichten zufolge schon länger großes Interesse am Big Man aus Österreich, einem der derzeit angesagtesten Indy-Wrestler der Welt. WALTER, als Teil der Gruppierung „Ringkampf“ mehr Sportler als Entertainer, war allerdings nicht bereit auszuwandern.

„Ein Teil von RAW oder SmackDown zu sein, ist nichts, woran ich Interesse hätte“, hatte WALTER kürzlich in einem Interview mit dem „Mirror“ gesagt. „Ich will nicht in den USA leben. Ich mag allerdings NXT.“ Der Wrestling Observer war zuletzt davon ausgegangen, dass die WWE WALTER zumindest für den NXT UK Brand gewinnen könnte. Der 31-Jährige würde dann ähnlich eingesetzt werden wie Tyler Bate oder Pete Dunne, die nicht fest vertraglich an die WWE gebunden sind und neben ihren NXT-Terminen auch Indy-Bookings annehmen können. Mit der möglichen Gründung von NXT Germany könnte eine ganz neue Dynamik ins Thema „WALTER zur WWE?“ kommen.

Auch interessant: WALTER zur WWE? Es wird offenbar ernst

Deutsche in der WWE: Alexander Wolfe, Marcel Barthel und Nicolas Salchow

Drei Deutsche stehen bisher unter WWE-Vertrag: Alexander Wolfe, Marcel Barthel und Nicolas Salchow. Wolfe, ehemals bekannt als Axel Tischer, hat gemeinsam mit seinem Stable Sanity 2018 bereits den Sprung ins Main Roster zu SmackDown geschafft. 2017 war er der erste Deutsche, der jemals in der WWE-Geschichte einen Titel gewann. Bei NXT Takeover: Brooklyn III holte er sich gemeinsam mit Eric Young die NXT Tag Team Championships.

Marcel Barthel, der in Deutschland als Axel Dieter Jr. bekannt wurde, tritt aktuell unter dem Banner von NXT auf. Im Sommer hatte er sein TV-Debüt gefeiert. Noch wartet das „Ringkampf“-Mitglied allerdings auf seinen Durchbruch im gelben Brand. Barthel ist übrigens genauso wie WALTER (damals Big van Walter) und Wolfe (damals Axel Tischer) ehemaliger wXw Unified World Wrestling Champion. Nicolas Salchow ist als Wrestler derweil noch ein ziemlich unbeschriebenes Blatt. Der Ex-MMA-Kämpfer bereitet sich derzeit im WWE Performance Center auf seine neue Karriere vor.

Mit Ex-Fußball-Torwart Tim Wiese, der 2016 ein Match bei einer WWE-Houseshow in München bestritten hat, hat es ja bekanntlich nicht geklappt. Bereits im Frühjahr 2017 hatten unter anderem die Deutschen Juvenile X, T-K-O und Marius Al-Ani sowie der Niederländer Jurn Simmons an einem Tryout in London teilgenommen, ein Vertrag beim Entertainment-Riesen ist aber bisher nicht dabei herausgesprungen. Vielleicht ergibt sich bald ja die nächste große Chance.

Letzte Änderung am Dienstag, 13 November 2018 23:18

Meistgelesene Artikel (alltime)

Kalender

« November 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30