Sonntag, 08 April 2018 05:15

WWE WrestleMania 34 – Die Matches, die Storys, die Card Empfehlung

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Let the Good Times Roll! Am Sonntag, 8. April 2018, steigt WWE WrestleMania 34 im Mercedes-Benz Superdome von New Orleans (Louisiana). Hier findest du die Match-Card sowie alle wichtigen Informationen zu den Matches, Wrestlern und Storys - Zahlen, Daten und Fakten inklusive.

WWE Universal Championship

Brock Lesnar (c) vs. Roman Reigns

WWE Championship

AJ Styles (c) vs. Shinsuke Nakamura

Mixed Tag Team Match

Ronda Rousey & Kurt Angle vs. Stephanie McMahon & Triple H

Tag Team Match

Daniel Bryan & Shane McMahon vs. Kevin Owens & Sami Zayn
Wenn Owens und Zayn gewinnen, bekommen sie ihre Jobs zurück.

WWE Intercontinental Championship

The Miz (c) vs. Finn Balor vs. Seth Rollins

WWE United States Championship

Randy Orton (c) vs. Bobby Roode vs. Jinder Mahal vs. Rusev

WWE SmackDown Women's Championship

Charlotte Flair (c) vs. Asuka

WWE RAW Women's Championship

Alexa Bliss (c) vs. Nia Jax

RAW Tag Team Championship
2 on 1 Handicap Match

The Bar (Sheamus & Cesaro) (c) vs. Braun Strowman & ???

SmackDown Tag Team Championship

The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) (c) vs. The New Day (Big E, Kofi Kingston, Xavier Woods) vs. The Bludgeon Brothers (Harper & Rowan)

WWE Cruiserweight Championship
Tournament Finals

Cedric Alexander vs. Mustafa Ali

WrestleMania Women's Battle Royal

Bisher bestätigte Teilnehmerinnen: Sasha Banks, Bayley, Becky Lynch, Natalya, Naomi, Ruby Riott, Sarah Logan, Liv Morgan, Lana, Mickie James

Andre the Giant Memorial Battle Royal

Bisher bestätigte Teilnehmer: Dolph Ziggler, Baron Corbin, Mojo Rawley, Tyler Breeze, Fandango, Tye Dillinger, Scott Dawson, Dash Wilder, „Woken“ Matt Hardy, Goldust, Heath Slater, Rhyno

Die Card kann sich noch verändern.

Schon gelesen?  Pre-PPV-Talk zu WrestleMania 34 - Teil 1

Alle wichtigen Informationen zu WrestleMania 34:

  • Roman Reigns vs. Brock Lesnar um die WWE Universal Championship lautet der Main Event von WrestleMania 34. Im zweiten großen Titelmatch verteidigt WWE Champion AJ Styles sein Gold gegen Shinsuke Nakamura.

  • Daniel Bryan hat urplötzlich die Freigabe für den WWE-Ring erhalten. Bei WrestleMania 34 kämpft er in einem Tag Team Match mit Shane McMahon gegen Kevin Owens und Sami Zayn.

  • UFC-Kämpferin Ronda Rousey ist in der WWE angekommen. Bei WrestleMania trifft sie an der Seite von Kurt Angle auf Triple H und Stephanie McMahon.

Schon gelesen? NXT Takeover: New Orleans - Die Ergebnisse

Was im Fußball das jährliche Champions-League-Finale oder im American Football der Super Bowl, ist im Wrestling beziehungsweise Sports-Entertainment WrestleMania. Die Mega-Show der WWE steigt am Sonntag, 8. April 2018, im Mercedes-Benz Superdown von New Orleans (Louisiana) – den Ort, wo bereits vor vier Jahren WrestleMania XXX über die Bühne gegangen ist.

Die Arena, die bis 2011 Louisiana Superdome hieß, bietet Platz für mehr als 75.000 Menschen. Tickets waren für Preise von 35 Dollar bis 2000 Dollar zu haben. Das Stadion ist eigentlich Heimat des American-Football-Teams New Orleans Saints aus der National Football League (NFL). Schon sieben Mal fand im Superdome der Super Bowl der NFL statt, zuletzt bei Super Bowl XLVII im Jahr 2013.

WrestleMania 34: Brock Lesnar vs. Roman Reigns im Main Event

Im Main Event des Events steht erwartungsgemäß das Titelmatch um die WWE Universal Championship, die Brock Lesnar bereits seit einem Jahr hält. Sein Gegner ist Roman Reigns, der Gewinner des Elimination Chamber Matches beim gleichnamigen RAW-PPV 2018. Damit bringt die WWE tatsächlich exakt das Match, das Berichten zufolge schon mehr als ein Jahr lang feststeht.

Es ist die Neuauflage des Main Events von WrestleMania 31 – in das sich damals Seth Rollins mit dem Money in the Bank Contract eingeklinkt hatte. Es ist außerdem das Duell der beiden bisher einzigen Männer, die den Undertaker bei WrestleMania geschlagen haben. Die Story zwischen dem „Beast Incarnate“ und dem „Big Dog“ auf der Road to WrestleMania dreht sich vor allem darum, dass Lesnar trotz des Titels als Part-Timer kaum in den Wochen-Shows auftritt. Am Montag vor WrestleMania kündigte Lesnars Manager Paul Heyman an, sollte Reigns wie durch ein Wunder den Titel gewinnen, wäre es das letzte Mal gewesen, dass man Lesnar und Heyman bei RAW gesehen habe. Lesnar werde dann zurück zur UFC gehen.

Bei WWE Fastlane 2018 hat sich dann auch das Match um die WWE Championship herauskristallisiert: Der Japaner Shinsuke Nakamura als Gewinner des Royal Rumble Matches 2018 trifft auf WWE Champion AJ Styles. Der „Phenomenal One“ hat beim letzten SmackDown-Live-PPV den Titel in einer Six Pack Challenge gegen Kevin Owens, Sami Zayn, John Cena, Dolph Ziggler und Baron Corbin verteidigt. Jetzt steht das Traum-Match, das es bereits einmal in Japan gegeben hat: Bei NJPW Wrestle Kingdom 10 rissen AJ Styles und Shinsuke Nakamura vor gut zwei Jahren die Hütte ab.

MMA-Kämpferin Ronda Rousey bei WrestleMania 34 im Fokus

Ein Fokus liegt in diesem Jahr bei WrestleMania auch auf einem Mixed Tag Team Match um Ronda Rousey. Die ehemalige UFC Championesse ist ein Superstar im Mixed-Martial-Arts (MMA) und bringt einen großen Promi-Faktor für die WWE ins Spiel. Rousey tritt gegen das Power Couple der WWE, Stephanie McMahon und Triple H, an und greift damit einen Story-Faden auf, der bereits bei WrestleMania 31 gesponnen wurde, als Rousey einen Gastauftritt an der Seite von The Rock hatte. Die WWE erhofft sich durch den UFC-Star besondere Main-Stream-Aufmerksamkeit und jede Menge Medienpräsenz.

Rouseys Tag-Team-Partner ist RAW General Manager Kurt Angle. Es wird das dritte Match vor TV-Kameras für den WWE Hall of Famer von 2017 seit seiner Rückkehr zur WWE vor einem Jahr. Bei WWE TLC 2017 war Angle als Teil des Shields an der Seite von Dean Ambrose und Seth Rollins und als Ersatz für den erkrankten Roman Reigns angetreten und besiegte Braun Strowman, Kane, The Bar (Sheamus & Cesaro) sowie The Miz in einem 5 on 3 Handicap Tables, Ladders & Chairs Match. Außerdem gewann Angle mit Team RAW bei der Survivor Series 2017 gegen Team SmackDown.

Schon gelesen?  Kommentar zu Ronda Rousey in der WWE: Stoppt die Schmierenkomödie!

Auch interessant:  100 Prozent Authentizität - Warum ich Ronda Rousey in der WWE feiere - ein Kommentar

Nach Ring-Freigabe: Match für Daniel Bryan bei WrestleMania 34

Es ist der Hammer! Daniel Bryan hat mehr als zwei Jahre nach seinem erzwungenen Karriereende wieder die Freigabe für den WWE-Ring erhalten. Nun ist sein Match bei WrestleMania sicher. Er tritt an der Seite von Shane McMahon gegen Kevin Owens und Sami Zayn an. Das hat Bryan bei SmackDown am 27. März bekanntgegeben. Bryans Comeback war zuvor eine Wahnsinns-Wendung auf der Road to WrestleMania!

Zuvor hatte das Match Kevin Owens vs. Sami Zayn festgestanden. Die beiden aktuellen Heel-Buddys und sonstigen Dauer-Rivalen sollen ihr großes Match gegeneinander bei WrestleMania bekommen. Das hat Shane McMahon kurz vor seinem (vermeintlichen) Rücktritt als Commissioner von SmackDown Live bei der Show am 14. März offiziell bekanntgegeben.

Klar war allerdings: Irgendwas passiert da noch. Nicht nur weil die Fehde zwischen Owens und Zayn mit McMahon schon seit Monaten schwelte, sondern auch weil die beiden Heels McMahon bei SmackDown brutal zurichteten - und eben weil General Manager Daniel Bryan nach mehrwöchiger Pause bei der kommenden SmackDown-Ausgabe wieder in die Shows zurückkehren sollte. Nun wissen wir, warum.

Bei SmackDown Live am 20. März bestätigte Bryan sein Comeback, deutete ein WrestleMania-Match an - und „feuerte“ Kevin Owens sowie Sami Zayn für ihre Attacke auf Shane McMahon. Dafür handelte sich Bryan selbst einen kräftigen Beatdown der beiden Kanadier ein. Es sah also alles nach einem Comeback-Match bei „WM“ aus, eine Woche später hat er das dann fix gemacht - mit einer Klausel: Wenn Owens und Zayn bei WrestleMania gegen McMahon und Bryan gewinnen sollten, bekämen sie ihre Jobs zurück. Sollten aber McMahon und Bryan gewinnen, blieben sie entlassen.

Schon gelesen?  Kommentar: Daniel Bryan macht's wie Shawn Michaels - das Beste kommt erst noch!

John Cena vs. The Undertaker bei WrestleMania 34?

Während die letzten verbliebenen namhaften WWE Superstars reihenweise ihren Platz auf der Card finden, hat John Cena auch in der Woche von WrestleMania noch kein offizielles Match. Trotzdem sieht alles danach aus, dass das Aushängeschild der WWE noch ein Match mit dem Undertaker bekommt. Hintergrund: Der 16-fache WWE Champion Cena hat bei WWE Fastlane Titel Nummer 17 erwartungsgemäß verpasst. Der Free Agent, der bei RAW und SmackDown antritt, hat bei der Suche nach einem Gegner den Undertaker herausgefordert. Es sei seine letzte Chance auf ein Mania-Match. Seine Herausforderung hat er in den Folgewochen mit mehreren intensiven Promos untermauert. Werden wir dieses seit Jahren ersehnte Dream-Match doch noch zu sehen bekommen?

Eine Antwort der Legende lässt allerdings auf sich warten. Spätestens seit der großen Cena-Promo am 12. März bei RAW scheint das Match sehr wahrscheinlich. Alles andere wäre eine massive Enttäuschung für die Fans. Bei RAW am 19. März erneute John Cena seine Herausforderung und bezeichnete den Undertaker als Feigling, weil der keine Antwort gebe. Die sei er ihm und den Fans schuldig - ob sie nun Ja oder Nein heiße. Am Ende des gleichen Segments kassierte Cena eine Chokeslam von Kane, dem Kayfabe-Bruder des Undertakers. In der Folgewoche besiegte Cena Kane und beleidigte den Undertaker erneut. Bei RAW am Montag vor WrestleMania versuchte Cena erneut, den Undertaker zu beschwören. Die Antwort blieb erneut aus. Wird das Match erst an WrestleMania selbst fix gemacht?

Seit seiner Niederlage bei WrestleMania 33 gegen Roman Reigns, nach der er symbolisch Mantel, Handschuhe und Hut ablegte und sein Karriereende andeutete, ist der Taker nur noch einmal beim 25-jährigen Jubiläum von RAW aufgetreten, ansonsten war es das. Jetzt sieht trotz seiner Abwesenheit alles nach Comeback aus. Viele Beobachter finden es gut möglich, dass der Undertaker als American Badass, also mit seinem Biker-Gimmick, zurückkehrt. Dazu passte auch die Anspielung von John Cena bei RAW am 2. April, als er „Dead Man Walking“ sagte - Worte vom Anfang eines Entrance-Themes des Takers als American Badass. New Orleans war übrigens vor vier Jahren der Ort, bei dem der Undertaker gegen Brock Lesnar verlor. Es war bei WrestleMania 30 das Ende seiner legendären WrestleMania Streak. Jetzt steht der Deadman bei einer Bilanz von 23:2.

Wer steht in den Titelmatches bei WrestleMania 34?

Einen Monat vor der Show stand noch nicht fest, um welchen Titel die „Empress of Tomorrow“ Asuka bei WrestleMania 34 antritt. Erst bei WWE Fastlane gab es dann die Auflösung: Die erste Gewinnerin eines Women's Royal Rumble Matches forderte SmackDown Women's Champion Charlotte Flair heraus. Charlotte hatte bei Fastlane Ruby Riott besiegt. RAW Women's Champion Alexa Bliss, die beim vergangenen RAW-PPV das erste Elimination Chamber Match der Frauen gewann, brauchte also eine neue Gegnerin - und bekam sie bei der RAW-Ausgabe vom 19. März in Nia Jax.

Zwei weitere Titelmatch stehen für WrestleMania 34 noch fest: The Miz verteidigt die WWE Intercontinental Championship gegen Finn Balor und Seth Rollins. Alle drei waren bei Elimination Chamber leer ausgegangen, jetzt ist der Midcard-Titel ihr Ziel bei WrestleMania.

Seinen Titel verteidigen wird auch der neue WWE United States Champion Randy Orton, der den Titel bei Fastlane von Bobby Roode gewann. Roode als Ex-Champion, der sein Re-Match bekommt, steht schon als Gegner fest, Jinder Mahal wurde diesem Match am 20. März hinzugefügt. Orton, Roode und Mahal fehden schon seit einigen Wochen gegeneinander, das Match hat sich abgezeichnet. Als Rusev Orton bei SmackDown am 27. März in einem Tag Team Match pinnte, kündigte er an, ebenfalls ins Match hinein zu wollen - mit Erfolg. Der Bulgare ist jetzt auch drin: Happy Rusev Day!

Beide Tag-Team-Titel schaffen es auf die Card

Die RAW Tag Team Champions The Bar (Sheamus & Cesaro) treten bei WrestleMania gegen Braun Strowman an und einen noch unbekannten Partner des „Monster Among Men“ an. Bei RAW am 12. März hatte Strowman überraschend an einer Tag Team Battle Royal teilgenommen, die die Mania-Gegner für „Sheasaro“ bestimmen sollte - und hatte solo gewonnen. RAW General Manager Kurt Angle kündigte an, dass Strowman allerdings einen Partner brauche. Der stand bis zum Tag WrestleMania nicht offiziell fest. Wir werden uns also auf eine Überraschung in New Orleans einstellen können.

Die SmackDown Tag Team Champions The Usos (Jimmy Uso & Jey Uso) haben zwei Wochen vor WrestleMania ihre Aufgabe für die Grandest Stage of them All bekommen. Die Söhne von Rikishi werden ihre Titel gegen die Bludgeon Brothers (Harper & Rowan) und ihre Dauer-Rivalen The New Day (Kofi Kingston, Big E & Xavier Woods) verteidigen. Die drei Teams fehden schon seit einigen Wochen gegeneinander, im Rahmen von SmackDown Live am 27. März wurde das Match fix gemacht. Für die Usos wäre es das erste Mal ein Match auf der Main Card von WrestleMania - nach fast acht Jahren Main-Roster-Zugehörigkeit.

Neuer WWE Cruiserweight Champion wird gekrönt

Die WWE Cruiserweight Championship findet erst bei WrestleMania wieder einen neuen Titelträger. Nach der Entlassung von Enzo Amore ist der Titel vakant, der neue General Manager von 205 Live, Drake Maverick (ehemals Rockstar Spud von TNA/Impact Wrestling), hat ein Turnier um den Titel angesetzt. Bei 205 Live am 20. März wurde das Finale für WrestleMania fixiert.

Im Finale des Turniers steht Cedric Alexander, der sich im Halbfinale bei 205 Live gegen Roderick Strong durchsetzte. Das andere Halbfinale gewann schließlich Mustafa Ali gegen Drew Gulak. In der ersten Runde bereits ausgeschieden waren Gran Metalik, Tyler Bate, Lince Dorado, Hideo Itami, Akira Tozawa, Tony Nese, Jack Gallagher und Ariya Daivari. In der zweiten Runde mussten sich dann TJP (Gewinner des Cruiserweight Classics TJ Perkins), Kalisto, Buddy Murphy und Mark Andrews verabschieden. Bei WrestleMania 34 wird nur das Finale ausgekämpft. Womöglich landet es dort allerdings erneut in der Pre-Show wie bereits das Titelmatch bei WrestleMania 33 zwischen Neville und Austin Aries.

Schon gelesen? Must-see-Promo von Mustafa Ali vor WrestleMania 34

WWE ändert Namen der Fabulous Moolah Memorial Battle Royal

Wie in den Vorjahren steigt auch bei WrestleMania 2018 wieder die Andre the Giant Memorial Battle Royal. Dieses Match wird wohl wieder das Auffangbecken für all diejenigen WWE Superstars, die kein prominenteres Match auf der Card bekommen. Weil in Kürze eine neue HBO-Dokumentation über Andre the Giant ausgestrahlt wird, rechnen manche Beobachter allerdings damit, dass die WWE das Match, das nach dem ersten WWE Hall of Famer benannt ist, noch stärker promoten wird als in den Vorjahren. Ob es auf der Main Card steht oder doch wieder in der Pre-Show landet, ist noch nicht bekannt.

Schon länger bestätigt als die „ATGMBR“ ist, dass es in diesem Jahr erstmals eine WrestleMania Women's Battle Royal geben wird. Zunächst wurde das Match als Fabulous Moolah Memorial Battle Royal angekündigt. Doch nach massivem Protest von Fans und dem WrestleMania-Sponsor Snickers hat die WWE den Namen zurückgezogen und sich für eine neutrale Bezeichnung entschieden. Hintergrund: Fabulous Moolah soll einst junge Wrestlerinnen finanziell und sexuell ausgebeutet haben und war eben keine Vorreiterin der Women's Revolution.

Wohl ohne jede Wahrscheinlichkeit sind die Gerüchte, dass Rey Mysterio ein Match bei WrestleMania haben oder sogar gegen John Cena antreten könnte. Der Meister des 619 war beim Royal Rumble 2018 sehr zur Freude vieler Fans für eine Nacht zur WWE zurückgekehrt. Danach machten Berichte die Runde, dass der Maskenträger wieder bei der Company von Vince McMahon unterschreiben könnte. Kürzlich hat sich Mysterio allerdings bei einem Indy-Event verletzt. Laut „F4Wonline.com“ hat er sich einen Teilriss des linken Bizeps zugezogen. Angeblich sollen die Verhandlungen mit der WWE über eine Rückkehr aber weiterlaufen. Ein Auftritt bei WrestleMania ist unter diesen Bedingungen allerdings höchst fraglich.

Goldberg führt WWE Hall of Fame Class of 2018 an

Auch Wrestling-Legenden werden bei WrestleMania XXXIV wieder Auftritte haben. Zwei Tage vor Mania werden wieder einige der Ikonen ihrer Zunft in die WWE Hall of Fame aufgenommen. Kopf der Class of 2018 ist der frühere WCW-Megastar Goldberg, der bei WrestleMania 2017 sein bisher letztes Match bestritt und die WWE Universal Championship an Brock Lesnar verlor. Seit einem Jahr ist der frühere Champion von World Champion Wrestling (WCW) und World Wrestling Entertainment (WWE) nicht mehr für den Marktführer aufgetreten, jetzt wird er für sein Lebenswerk geehrt.

Die weiteren Neuzugänge in die Ruhmeshalle sind die Dudley Boyz (Bubba Ray Dudley & D-Von Dudley), Ivory, Jeff Jarrett, Hillbilly Jim und Mark Henry  sowie Kid Rock für den Celebrity Wing. Den Warrior Award, den die Witwe des Ultimate Warrior Dana Warrior überreicht, bekommt Jarrius „JJ“ Robertson. Zuletzt gehandelt worden war auch noch Bam Bam Bigelow. Die Zeremonie der Ruhmeshalle steigt am Freitag, 6. April 2018, im Smoothie King Center von New Orleans.

NXT Takeover: New Orleans am Vorabend von WrestleMania 34

Neben WrestleMania und der Hall of Fame Ceremony ist auch NXT Takeover: New Orleans ein Höhepunkt am Wochenende der WrestleMania Week. Der gelbe Nachwuchs-Brand hat in den Vorjahren stets ein Feuerwerk der Superlative auf die Matte gelegt und sogar seinem großen Bruder WrestleMania die Show gestohlen. NXT Takeover geht am Samstag, 7. April 2018, im Smoothe King Center von New Orleans über die Bühne.

Im Hauptkampf des Abends stehen sich NXT Champion Andrade „Cien“ Almas und Aleister Black (ehemals Tommy End) in einem Fight ums Gold gegenüber. Außerdem gibt es ein Six Man Ladder Match um die neue NXT North American Championship. Daran nehmen Adam Cole, Killian Dain, Lars Sullivan, The Velveteen Dream, EC3 (Ethan Carther III) und Ricochet teil.

Keine zwei Wochen vor der Veranstaltung ist nun auch fix: Johnny Gargano trifft auf Tommaso Ciampa! Eigentlich hat Gargano nach seinen Niederlagen gegen Andrade „Cien“ Almas NXT verlassen, doch nach dem langen Aufbau der vergangenen Monate war längst klar, dass dieses hocherwartete Match gegen Ciampa noch auf die Card kommt. Bei der NXT-Ausstrahlung am 28. März wurde bekannt: Es wird ein Unsanctioned Match.

Außerdem ist ein Match um die NXT Tag Team Championship geplant. Wobei Adam Cole den Platz von Champion Bobby Fish an der Seite von Kyle O'Reilly übernehmen muss. Fish, wie Cole und O'Reilly Mitglied der Undisputed Era, hat sich das kürzlich Kreuzband gerissen und fällt monatelang aus. Berichten zufolge soll die Undisputed Era in einem Triple Threat Match auf die Authors of Pain (Akam & Rezar) sowie ein Team bestehend aus WWE United Kingdom Champion Pete Dunne und Roderick Strong treffen.

Außerdem rutscht ein Frauen-Match auf die Card. Bestätigt ist bereits der Fight um die NXT Women's Championship. Championesse Ember Moon trifft erneut auf Shayna Baszler, die Finalistin des Mae Young Classic 2017, die zurzeit die NXT Women's Division auf links zieht. Ein gerüchtetes Duell von Zelina Vega und Candice LeRae findet nicht statt.

Update:  Die Ergebnisse zu NXT Takeover: New Orleans findest du hier.

WrestleMania 34 live im TV und Stream

WrestleMania 34 könnt ihr in Deutschland live und legal auf zwei verschiedenen Plattformen anschauen. Der Fernsehsender Sky bietet den Pay-per-View via Sky Select gegen Bezahlung an. Ansonsten gibt es die Show natürlich auch auf dem WWE Network im Internet. Wenn ihr beim hauseigenen Streaming-Angebot der WWE noch nicht Kunde seid, sondern erst jetzt ein Abo abschließt, ist der erste Monat kostenlos. So könnt ihr WrestleMania 34 live, legal und gratis schauen. Auf dem WWE Network wird auch NXT Takeover: New Orleans ausgestrahlt.

Der Artikel wird auf der Road to WrestleMania laufend aktualisiert.

Schon gelesen?

WWE Fastlane 2018: Bericht und Bewertung

PPV-Revolution bei WWE: Beide Brands - weniger Events

 

Gelesen 1072 mal Letzte Änderung am Sonntag, 08 April 2018 06:00

Meistgelesene Artikel (alltime)

Kalender

« September 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30