WWE: Mae Young Classic - Runde 1 (Folge 3)

  • 09 September, 2017
  • geschrieben von 
  • Gelesen 572 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Hier alle bisherigen Folgen im Überblick:

Runde 1, Folge 1
Runde 1, Folge 2
Runde 1, Folge 4

Achtelfinale 1/2, Folge 5
Achtelfinale 2/2, Folge 6
Viertelfinale, Folge 7
Halbfinale, Folge 8
Finale, Folge 9

Und wieder mal vier Matches, denn man tau!

Ayesha Raymond (England) vs. Toni Storm (Australien)
Raymond verweigert einen Handshake. Raymond beherrscht die Anfangsphase, indem sie den Arm ihrer Gegnerin verdreht und sie mit einem Headlock Takeover zu Boden ringt. Storm befreit sich, deutet einen Handshake an und streicht sich durch die Haare. Darauf bearbeitet Raymond, die übrigens eine rosa Nasenklammer trägt, wieder ihren Arm, aber die Australierin erwidert den Gefallen und tritt ihr in die Magengrube. Storm setzt mit Hip Attacks nach, doch Raymond gelingt ein Sidewalk Slam, gefolgt von einem Bodyslam bis zwei. Sie zeigt einen Corner Splash. Storm befreit sich mit einer Kopfnuss aus einem Chokelift, weicht einem Corner Splash aus und bringt einen Modified Backstabber und ein Running High Knee in der Ringecke durch, gefolgt von einem Northern Lights Suplex. Als sie nach oben klettert, schmeißt die Engländerin sie jedoch runter, setzt aber selbst einen Diving Big Splash ins Leere, was Storm zu einem erfolgreichen Pin nutzt.
Siegerin via Pinfall: Toni Storm

Schiers Wertung: 3 / 5

NXT-Trainerin Sara Amato und Charlotte Flair werden im Publikum gezeigt.

Dakota Kai (Neuseeland) vs. Kavita Devi (Indien)
Dakota Kai sieht aus, als wäre sie eine Pokémon-Trainerin aus der Alola-Region. Ihr japanoesques Dudel-Entrance unterstreicht das nochmal. Devi quetscht beim Handshake die Hand ihrer Gegnerin kaputt. Im ersten Lock Up schubst sie Kai einfach weg. Kai versucht sich an einem Roll Up, aber der hält nicht lange. Devi hält mit einem Arm Drag dagegen und zeigt einen Arm Drag, bei dem sie vom dritten Seil springt. Sie bearbeitet den Arm der Neuseeländerin weiter und wiederholt den Top Rope Arm Drag nochmal. Kai wehrt sich mit Kicks, kriegt aber einen Ellenbogen in die Fresse. Kai überrascht Devi mit einem Sunset Flip bis zwei, doch die Inderin weicht locker zwei Dropkicks aus und matscht Kai mit einem Military Press Slam auf die Matte. Devi macht mit einem Corner Splash weiter und schmeißt Kai nach Belieben durch die Gegend. Kai weicht einem weiteren Corner Splash aus und bringt einen schnellen Running Big Boot durch. Anschließend schickt sie Devi mit einem Diving Double Stomp ins Pokémon-Center.
Siegerin via Pinfall: Dakota Kai

Schiers Wertung: 2,5 / 5

Dany Garcia, Simone Johnson, Ata Johnson und Nia Jax, also der feminine Wrestling-Part der Samoa-Dynastie, wird im Publikum gezeigt.

Sage Beckett (USA) vs. Bianca Belair (USA)
Belair hat so etwa einsfuffzich lange Haare. Ich bin neidisch, wenn ich so auf meine Geheimratsecken gucke. Belair schubst ihre Gegnerin weg, Beckett lässt sie aber in einen Shoulder Block laufen. Sie macht mit einem Bodyslam und einem Elbow Drop bis zwei weiter. Beckett macht mit einem Chop und einer Kopfnuss weiter, doch Belair weicht einem Corner Splash aus und bringt einen Dropkick bis zwei durch. Sie haut Becketts Kopf gegen den Turnbuckle und bearbeitet sie weiter mit Schlägen. Beckett läuft in eine Clothesline bis zwei, doch sie schlägt Belair in die Magengrube und wirft sie mit einem Bodyslam auf die Matte, sofort zieht Belair ihr aber die Beine weg und zeigt einen Leg Drop in ihren Rücken, gefolgt von einem Standing Frog Splash bis zwei. Belair setzt einen Double Underhook Lock an, doch Beckett befreit sich und zeigt eine Full Nelson Bomb bis zwei. Beide haue sich Schläge um die Ohren und Beckett gelingt ein Corner Splash, gefolgt von einem Single Leg Dropkick bis zwei. Beckett tritt Belair einfach um und hängt sie unsanft in den Tree of Woe. Beckett rennt dagegen, doch eine Vader Bomb geht ins Leere. Belair peitscht ihr mit den Haaren in den Bach und pogt sie mit einem Spear um, sodass Beckett bis drei unten bleibt.
Siegerin via Pinfall: Bianca Belair

Schiers Wertung: 3 / 5

Piper Niven (Schottland) vs. Santana Garrett (USA)
Niven drückt Garrett in die Ringecke und macht einen „Duzi, duzi, du Opfer“-Move. Garrett versucht sich an einem Headlock und einem Shoulder Wringer, doch Niven drückt sie bis zwei auf die Matte und bearbeitet selbst den Arm ihrer Gegnerin. Garrett schlägt an den Seilen einen Rückwärtssalto und setzt einen Standing Fujiwara Armbar an, aus de, sich Niven befreit. Garrett versucht sich an einem Sunset Flip, Niven lässt sich fallen aber garrett weicht aus und covert nach einem tiefen Dropkick bis zwei. Garrett setzt mit einer Modified Headscissors nach, wird aber von einem Crossbody bis zwei umgehauen. Niven setzt einen Headlock an. Garrett befreit sich, rennt aber in einen Ellenbogen bis zwei. Die Schottin macht mit einem Cobra Clutch weiter und covert nach einer Clothesline bis zwei. Niven rennt ins ausgestreckte Bein und setzt einen Spear ins Leere, was Garrett einen Tornado DDT bis zwei erlaubt. Garrett bringt Schläge und einen Dropkick ins Ziel, gefolgt von einem Eat Defeat, aber Niven bleibt stehen. Es setzt einen Handspring Back Elbow, doch Niven blockt einen Bulldog und zeigt einen Big Splash bis zwei. Niven steigt nach oben, doch Garrett versucht sich an einer Handspring Hurricanrana, die im zweiten Anlauf auch gelingt, aber nur zum Nearfall reicht. Nach einem Superkick verfehlt sie Niven aber mit einem Moonsault, die darauf eine Senton zeigt und das Match mit einem Michinoku Driver beendet.
Siegerin via Pinfall: Piper Niven

Schiers Wertung: 4 / 5

Ok, das war Teil 3 der ersten Runde. Bis morgen, denn!

Letzte Änderung am Donnerstag, 14 September 2017 21:20

Kalender

« Juli 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31