Schiers Adventslyrik, Vol. 3

  • 17 Dezember, 2017
  • geschrieben von 
  • Gelesen 543 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Wir sagen euch an den lieben Advent.
Sehet, die dritte Kerze brennt.
Wir blicken auf 2017 zurück
und nehmen das Jahr nochmal in den Blick.

Was seit dem CWC passierte,
ist eine Schmach der Wrestlingwelt.
Man hat die Wrestler in die vierte,
miese D-Show abgestellt.

Dort verschimmeln leider täglich
große Namen vor sich hin,
und dort verharren sie dann kläglich:
Wer einmal drin ist, bleibt auch drin.

Man zeige mir mal einen, der
der letztes Jahr nach Stamford kam
und der, bis zwei-null-fünf Pfund schwer,
am Cruiserweight-Turnier teilnahm

und danach nicht wie der Rest
seinen ganzen Schwung verlor.
Das steht uns wohl, das steht wohl fest,
uns dann erstmal nicht bevor.

Als TJP dereinst gewann,
und sich Leute um ihn scharten
wie Gulak, Gallagher und Swann
konnte ich es kaum erwarten,

Kendrick, Darr, Ali und Nese
einmal im TV zu sehen.
Doch das Resultat war mies
und ich konnt' es nicht verstehen,

das man viel zu viel Talent
einfach so vergammeln lässt,
indem man Matches permanent
bedeutungslos verstreichen lässt.

Austin Aries ist gegangen,
der nächste ist dann wohl Neville.
Was will man mit 'ner Show anfangen,
bei der keiner Champ sein will?

Nun ist es ja nicht so, als wär
ich dem Ganzen abgeneigt.
Aber ist es denn so schwer,
dass man 'ne coole Show da zeigt?

Es tut mir in der Seele weh.
Cruiserweights sind geiler Scheiß.
Doch für sie, wie ich das seh,
ist diese Show das Abstellgleis.

Letzte Änderung am Montag, 18 Dezember 2017 09:37

Kalender

« September 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30