Tracy Smothers tot: So lief die Karriere des ECW-Kult-Wrestlers

  • 28 Oktober, 2020
  • geschrieben von 
  • Gelesen 501 mal
  • Artikel bewerten
    (2 Stimmen)

Seine Karriere führte ihn in alle wesentlichen (und viele unwesentliche) Wrestling-Promotions der USA, ob WCW oder WWE, seine wohl berühmteste Rolle hatte er bei ECW als Teil der Full Blooded Italians (FBI). Jetzt ist Tracy Smothers im Alter von 58 Jahren gestorben. Die Wrestling-Welt trauert.

2019 war bei Tracy Smothers Lymphdrüsenkrebs festgestellt worden. „Das Leben ist ein Kampf und ich will gewinnen“, hatte Smothers damals auf Facebook geschrieben. Wrestling-Kollege Chris Hero sammelte in einer Crowdfunding-Kampagne sogar 12.000 Dollar an Spenden von Fans für Smothers Behandlung. Doch jetzt, am 28. Oktober 2020, ist Tracy Smothers am Krebs gestorben.

Der aus Springfield (Tenneesee) stammende Tracy Smothers begann seine Karriere 1982 in der einst florierenden Wrestling-Szene von Memphis. Gemeinsam mit Steve Armstrong, Sohn des legendären „Bullet“ Bob Armstrong, bildete er das Tag Team The Wild-Eyed Southern Boys und zog durch die Territorien, vornehmlich im Südosten der USA. Für die Continental Wrestling Federation legte der muskulöse, aber athletische Smothers (1,88 m groß, 107 kg schwer) 1989 sogar mal einen Ringkampf mit einem echten Bären auf die Matte.

Tracy Smothers tot: Wrestling-Star der 90er-Jahre bei WCW, SMW und WWF

Smothers und Armstrong stiegen Anfang der 90er-Jahre als Southern Boys und später als Young Pistols für World Championship Wrestling (WCW) in den Ring, gewannen dort einmal die WCW United States Tag Team Championship und lieferten sich eine lange Fehde mit den Fabulous Freedbirds Michael Hayes und Jimmy Garvin.

Zwischen 1992 und 1995 gehörte Tracy Smothers als Singles Wrestler zu den Stars von Smoky Mountain Wrestling (SMW), gewann zweimal den Heavyweight Title der Promotion von Jim Cornette. 1996 landete der Wrestler in der WWE (damals noch World Wrestling Federation, WWF), gehörte dort unter dem Namen Freddie Joe Floyd aber in die Kategorie Jobber und half jungen Stars wie Triple H und Stone Cold Steve Austin auf ihrem Weg an die Spitze.

Tracy Smothers Teil des ECW-Kult-Stables Full Blooded Italians (FBI)

Seine womöglich erinnerungswürdigste Rolle verkörperte der Wrestler bei Extreme Championship Wrestling (ECW): Als „The Main Man“ Tracy Smothers war er der Kraftprotz im Heel-Comedy-Stable Full Blooded Italians – oder kurz: FBI – an der Seite des eher schmächtigen Little Guido (Nunzio) oder auch Tommy Rich. Im Oktober 1997 gewann Smothers zusammen mit Little Guido die ECW Tag Team Championship von John Kronus und New Jack. Der Run als Champions hielt 48 Tage.

Nach dem Ende von ECW tourte Tracy Smothers quer durch die Independent-Promotions der USA, darunter war 2010 auch ein kleiner Abstecher zu TNA (heute Impact Wrestling), das ein ECW-Revival abhielt. Sein letztes Match bestritt Smothers im Oktober 2019. Bei der Indy-Show HLW Heroes and Legends XIII trat er den HLW Legend Title an Dru Skillz ab. Ende des Jahres gab Smothers die Diagnose Lymphdrüsenkrebs bekannt. Jetzt ist der Kult-Wrestler gestorben.

Letzte Änderung am Mittwoch, 28 Oktober 2020 18:56

Kalender

« Januar 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31