Wrestling-Legende Nikolai Volkoff gestorben

  • 29 Juli, 2018
  • geschrieben von 
  • Gelesen 384 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Wrestling-Legende Nikolai Volkoff ist am Sonntag im Alter von 70 Jahren gestorben. Entsprechende Medienberichte hat die WWE bestätigt. Volkoff galt als einer der größten Heels der Wrestling-Geschichte.

Die Todesursache des WWE Hall of Famers ist noch nicht bekannt. Volkoff sei gerade erst aus einem Krankenhaus in Maryland entlassen worden, berichtet allerdings „PWInsider.com“. Dort sei er wegen Dehydration behandelt worden.

Nikolai Volkoff wurde 1947 als Josip Nikolai Peruzovic im damaligen Jugoslawien/heutigen Kroatien geboren, seit 1970 war er amerikanischer Staatsbürger. In seiner Wrestling-Karriere, die im kanadischen Calgary in der legendären Schule von Stu Hart begann, porträtierte er allerdings meist einen „bösen Russen“.

Volkoff wurde 2005 in die WWE Hall of Fame aufgenommen

Seine größten Erfolge feierte Volkoff in der World Wide Wrestling Federation (WWWF) bzw. World Wrestling Federation (WWF), der heutigen WWE. Dreimal gewann er die WWF World Tag Team Champion – zweimal mit Geto Mongol, einmal mit dem Iron Sheik. Seine wohl bedeutendste Fehde bestritt er in den 70er-Jahren mit Dauer-Champion Bruno Sammartino. Andere großen Rivalen waren Hulk Hogan und Sgt. Slaughter.

Nach und vor seiner WWE-Zeit trat Volkoff kurzzeitig auch für AWA und Mid South auf. 1994 beendete er seine aktive Karriere. 2005 wurde er in die WWE Hall of Fame aufgenommen. Seinen letzten Auftritt für die WWE hatte er 2014, als er in einem „RAW Fallout“-Video im Beisein von Rusev und Lana die russische Nationalhymne sang.

Schon gelesen?

Vader gestorben

Alex Shelley beendet offenbar seine Karriere

Evolution: WWE veranstaltet ersten reinen Frauen-PPV

Meistgelesene Artikel (alltime)

Kalender

« Oktober 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31