„Big German“ Eddy Steinblock gestorben Empfehlung

  • 09 November, 2017
  • geschrieben von 
  • Gelesen 316 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Am Freitag wollte er eigentlich noch ein letztes Mal seine „fünf Weltmeisterschafts-Gürtel“ verteidigen, noch ein letztes Mal den Ring in seiner Heimatstadt Bremen als Held verlassen, dann sollte endgültig Schluss sein. Doch dazu kommt es nicht mehr: Die deutsche Wrestling-Legende Eddy Steinblock ist in der Nacht zu Donnerstag gestorben.

Das teilte die European Wrestling Promotion (EPW) auf Facebook mit. „The Big German“ wurde 61 Jahre alt. Nähere Informationen zu seinem Tod sind bisher nicht bekannt. Die deutsche Wrestling-Szene reagiert mit tiefer Trauer.

Edwin Steinblock wurde am 16. Dezember 1955 in Bremen geboren, seine Wrestling-Karriere begann er Anfang der 1980er-Jahre in der Catch Wrestling Association von Big Otto Wanz. In den 80er- und 90er-Jahren gehörte Steinblock zu den bekanntesten und erfolgreichsten deutschen Wrestlern und füllte in damaligen Catch-Hochburgen wie Bremen und Hannover die Hallen.

Deutschlandweite Bekanntheit erlangte er auch als Schauspieler. In der Komödie „Voll normaaal“ (1994) spielte er den Proll-Zuhälter Jupp an der Seite von Tom Gerhardt und Hilmi Sözer. In die Rolle schlüpfte er 2011 noch einmal in der Fortsetzung „Die Superbullen“.

Unter dem Motto „The Final Chapter“ wollte Steinblock am Freitag im „Aladin“ in Bremen-Hemelingen sein letztes Match bestreiten. Gegner sollte Ex-WWE-Star Gangrel sein. Doch dieser große Abschied war Eddy Steinblock nicht mehr vergönnt. Die Veranstaltung am Freitag fällt nun aus.

Letzte Änderung am Donnerstag, 09 November 2017 22:57

Meistgelesene Artikel (alltime)

Kalender

« November 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30