Chynas Tod: Ein Kamera-Team filmte, als sie gefunden wurde

  • 23 April, 2016
  • geschrieben von 
  • Gelesen 1727 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Als der Leichnam von Ex-Wrestling-Star Chyna gefunden wurde, war ein Kamera-Team dabei. Das verriet Chynas Manager und guter Freund Anthony Anzaldo, der Chyna fand, in der New York Daily Times. Er wollte sie besuchen, um für die Dokumentation „Reconstruction of Chyna“ zu drehen.

„Es wurde gefilmt, dass ich reingegangen bin“, sagte Anzaldo, der weiterhin plant, die Dokumentation zu veröffentlichen. „Ich würde nie zeigen, wie ich sie gefunden habe, aber vielleicht könnt ihr mich hören.“ Chyna sei leidenschaftlich an dem Projekt beteiligt gewesen.

Manager Anzaldo: Chyna lag friedlich im Bett

Chyna starb am Mittwoch im Alter von nur 46 Jahren. Medienberichten zufolge könnte sie möglicherweise an einer Überdosis gestorben sein. Die toxikologischen Ergebnisse stehen noch aus. Chyna hatte zuvor tagelang das Telefon nicht abgenommen. Anzaldo sagte, es werde eine große Gedenkfeier für Chyna geben. Ein Teil ihrer Asche werde über dem Pazifischen Ozean verstreut.

Anzaldo beschrieb das Zimmer, in dem er Chyna fand. Er fand zwei Pillendosen, eine mit Schlafmitteln, eine mit Medizin gegen Angstzustände. Die Medizin sei ihr ärztlich verschrieben worden. Er sagt, dort sei nichts Illegales gewesen, auch kein Alkohol. Es habe weder Erbrochenes noch Blut im Raum gegeben. Chyna habe friedlich im Bett gelegen. Anzaldo sagt, er glaube nicht, dass Chynas Tod beabsichtigt war.

Geht Chynas Gehirn an die Wissenschaft?

Der Manager berichtete außerdem, dass er hoffe, dass Chynas Gehirn an die Wissenschaft gespendet wird. Bereits vor einer Weile seien Anwälte an ihn herangetreten, um nachzufragen, ob Chyna Interesse habe, sich an einer Klage gegen die WWE wegen Gehirnschäden zu beteiligen. An der Klage habe Chynas Umfeld kein Interesse gehabt, die Wissenschaft habe aber interessiert.

„Als sie starb, haben sie mich wieder angerufen und gefragt: ‚Können wir ihr Gehirn haben?‘“, erzählt Anzaldo. „Ich hoffe, dass wir das machen können.“ Anzaldo versucht gerade, die Erlaubnis zu bekommen und im Namen der Familie darüber zu entscheiden. Das Gehirn soll an den bekannten Neurowissenschaftler Dr. Bennet Omalu gehen, der unter anderem die Folgen von Gehirnerschütterungen untersucht. Omalu ist derjenige, der kürzlich von Will Smith im Film „Erschütternde Wahrheit“ („Concussion“) verkörpert wurde.

(Quelle: WrestlingInc.com)

Letzte Änderung am Montag, 18 Februar 2019 22:25

Kalender

« Juli 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31