WWE Hell in a Cell 2018: PPV-Talk

  • 15 September, 2018
  • geschrieben von 
  • Gelesen 409 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

In den vergangenen Jahren war es oft das Problem beim WWE-PPV namens Hell in a Cell, dass es kaum passenden Fehden für die Käfig-Kämpfe gab und das Gimmick der Show die Matchart vorgab. Das ist dieses Jahr genau anders herum. Dieses Mal hätte die Zelle definitiv zu mehreren Storys gepasst, doch die WWE hat es verpasst, diese Chancen zu nutzen. Meine Vorschau zu WWE Hell in a Cell 2018.

Kickoff Pre-Show
SmackDown Tag Team Championship
The New Day (Kofi Kingston, Big E & Xavier Woods) (c) vs. Rusev Day (Rusev & Aiden English)

Ein wenig schade für die beiden Teams, dass sie mal wieder nur einen Platz auf der Pre-Show finden. Allerdings bei der weiteren Card auch verständlich. Und so schlecht ist das Match am Anfang der Show auch nicht aufgehoben. Seinen Sinn, die Leute anzuheizen und etwas Stimmung in die Bude zu bringen, werden die beiden Teams dicke hinkriegen. Ein Match für die Ewigkeit wird’s nicht, aber das muss es auch nicht. Ich sehe Rusev Day nur als Übergangsgegner und sage Titelverteidigung.
Tipp: The New Day
Vorfreude: **

Mixed Tag Team Match
Daniel Bryan & Brie Bella vs. The Miz & Maryse

Das Match hätte man in dieser Form auch gut und gerne bei einer TV-Show abhandeln können. Selbstredend wäre mir ein One on One zwischen Bryan und Miz lieber gewesen. Wer braucht schon ein Mixed Tag Team Match bei dieser Fehde, wenn der PPV Hell in a Cell heißt? Man hätte die beiden Erzrivalen zwingend in der Zelle aufeinander losgehen lassen müssen. Stattdessen bekommt die Story diesen weichen Einschlag. Was eine verschenkte Chance! Ich will stark hoffen, dass da noch eine entsprechende Entschädigung in den nächsten Monaten kommt. Ich könnte mir denken, dass Miz Bryan beim Super Show-Down in Australien schlägt und nächster Herausforderer für AJ Styles wird (wenn auch Bryan vs. Styles Gold wäre). Daher könnten Brie und Bryan hier einen Etappensieg feiern, um das Ganze etwas ausgeglichener zu gestalten. Den Fall kann ja auch Brie an Maryse anbringen.
Tipp: Daniel Bryan & Brie Bella
Vorfreude: **

RAW Tag Team Championship Match
Dolph Ziggler & Drew McIntyre (c) vs. Dean Ambrose & Seth Rollins

Das gefällt mir wohl. Ziggler und McIntyre sind als Duo echt eine Bereicherung, Ambrose und Rollins als Gegner machen sich natürlich gut. Das hier wirkt entsprechend nach viel mehr als einem Kampf um die Tag Team Championship. Das kann den Titeln nur gut tun. Dürfte mein Match des Abends werden. Das Ergebnis ist für meine Begriffe relativ offen. Ich könnte mir vorstellen, dass man am Montag bei RAW alle Shield-Mitglieder mit Titeln bzw. alle Titel bei Shield-Mitgliedern zeigen will. Ich hoffe aber mehr auf eine Titelverteidigung. Ziggler und McIntyre sind klasse. Davon hätte man länger was.
Tipp: Dolph Ziggler & Drew McIntyre
Vorfreude: ****

SmackDown Women's Championship
Charlotte Flair (c) vs. Becky Lynch

Und mit einem Mal ist Becky Lynch over wie niemand sonst (oder sagen wir: wie kaum jemand). Zu verdanken hat man das einer kolossalen Fehleinschätzung der WWE. Lynch attackiert Charlotte nach dem SummerSlam-Titelwechsel und wird trotzdem ohne Ende bejubelt – na, wer hätte das gedacht? Ja, Lynch soll jetzt Heel sein. Nein, sieht keiner ein. Becky Lynch war schon immer gut, hatte auch verdientermaßen eine große Fan-Base. Warum sie nicht einfach als Face zum Champion krönen, als der Zeitpunkt reif war? Das muss wohl niemandem einleuchten. So aber haben wir eine heiße Fehde, die man auch im Käfig hätte austragen können. Gerüchte über einen Double Turn machen die Runde. Meinetwegen. Damit könnte man die mutmaßlich fehlerhafte Face/Heel-Konstellation retten.
Tipp: Charlotte Flair
Vorfreude: ***

RAW Women's Championship
Ronda Rousey (c) vs. Alexa Bliss

Sorry, ich kann Ronda Rousey weiterhin nicht ertragen. Natürlich wird sie hier gewinnen. Interessiert mich zero.
Tipp: Ronda Rousey
Vorfreude: 0

WWE Championship
AJ Styles (c) vs. Samoa Joe

Eins verstehe ich nicht. Warum kein Hell in a Cell Match? Warum überhaupt keine Klausel? Eine persönliche, harte Fehde – die hätte beim Rematch zwingend eine Stipulation gebraucht. Und die Story hätte in den vergangenen Wochen etwas mehr Entwicklung vertragen können. Das Gelaber über Styles' Familie wiederholt sich nur noch. Wird Zeit fürs Ende. Hoffe, die beiden können am Sonntag im Match nochmal eine Schippe drauflegen. Dieses Top-Match braucht zumindest ein erinnerungswürdiges Duell in der WWE. Die vergangenen Styles-Matches mit Shinsuke Nakamura und Samoa Joe haben alle ihr Potential irgendwie nicht voll ausschöpfen können.
Tipp: AJ Styles
Vorfreude: ***

Hell in a Cell Match
Jeff Hardy vs. Randy Orton

Es gab so viele Möglichkeiten auf dieser Card, neben dem Main Event ein zweites Hell in a Cell Match unterzubringen. Und dann nimmt man Hardy vs. Orton! Ein Match aus einer Fehde, die zwar hart sein soll, aber schon so künstlich und an den Haaren herbeigezogen begonnen hat, dass ich von Anfang an kein Interesse daran hatte. Klar ist jedenfalls, dass Orton als Heel mittlerweile genau so unnötig ist wie als Face. Das Einzige, was ich an diesem Match gut finde: Endlich bekommt Jeff Hardy einen seiner ewigen Träume erfüllt, nämlich ein Hell in a Cell Match zu bestreiten. Und er wird gewiss alles daran setzen, dass es ein erinnerungswürdiges wird. Swanton Bomb vom Käfig? Klingt nach unmöglichem Fantasy-Booking. Aber irgendwas in diese Richtung werden wir wohl erleben. Ich hoffe auf einen Hardy-Sieg. Die Wettanbieter sehen Orton vorne. Vielleicht will man die Viper als nächsten Styles-Gegner im Title-Picture aufbauen. Bitte nicht...
Tipp: Randy Orton
Vorfreude: ** 1/2

WWE Universal Championship
Hell in a Cell Match
Special Guest Referee: Mick Foley
Roman Reigns vs. Braun Strowman

Die entscheidende Frage ist doch die: Ist das Match an sich jetzt eigentlich schon der Cash-in oder nehmen wir das nur an? Strowman hat angekündigt, seinen Money-in-the-Bank-Koffer beim PPV einzulösen, aber er hat nie gesagt, dass das das Hell in a Cell Match ist, oder? Vielleicht herrscht Klarheit vor dem Ringgong – oder wir bekommen die ganz große Überraschung nach dem Match, wenn Strowman eine zweite Chance gegen Reigns braucht. Wäre schon ganz cool. Aber Reigns direkt wieder den Titel abnehmen und erneut in die Jägerrolle schieben? Braucht man das? Nee! Passieren könnte es aber natürlich nach der 500+-Tage-Regentschaft von Brock Lesnar. Bin gespannt, ob Mick Foley als Gast-Ringrichter in irgendeiner Form eine Rolle spielt. Bumps kann er jedenfalls nicht mehr nehmen. Gut finde ich aber, dass er integriert wurde, 20 Jahre nach seinem legendären Hell in a Cell Match mit dem Undertaker. Aber eine nachhaltige Bedeutung wird das hier wohl kaum bekommen. Das Match an sich könnte wie in den vergangenen Monaten mit Lesnar wieder Finisher-Geballer en masse werden. Ich habe die Hoffnung, dass es kurzweilig wird.
Tipp: Roman Reigns
Vorfreude: *** 1/2

Schon gelesen?

Shawn Michaels: Ring-Comeback für WWE noch dieses Jahr?

Perfide, aber genial: Wie die WWE das SummerSlam-Publikum austrickste

PWG Battle of Los Angeles 2018: Die Match-Card, die Wrestler, alle Infos

Letzte Änderung am Sonntag, 16 September 2018 12:17

Meistgelesene Artikel (alltime)

Kalender

« Dezember 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31