Hankes Standpunkt: Alberto Del Rio – ein Comeback als Versöhnungs-Geste

  • 27 Oktober, 2015
  • geschrieben von 
  • Gelesen 1235 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Alberto Del Rios Abgang von der WWE hatte im vergangenen Jahr einen bitteren Beigeschmack. Rassismusvorwürfe gegen die WWE machten danach die Runde – mal wieder. Jetzt ist Del Rio zurück, und die WWE inszeniert ein Comeback als Versöhnungs-Geste.

Del Rios WWE-Entlassung mutete 2014 an wie eine Farce: Ein Social-Media-Manager hatte beim Catering (wohl scherzhaft) gemeint, das Tellerspülen sei wohl Del Rios Aufgabe. Der Mexikaner fühlte sich rassistisch beleidigt, konfrontierte den WWE-Mitarbeiter. Der wollte sich nicht entschuldigen. Del Rio rastete aus, verpasste ihm eine Ohrfeige. Die Folge: Del Rio musste gehen – der Mitarbeiter durfte bleiben.

Alberto Del Rio gewinnt United States Championship

Ein Jahr ist vergangenen. Jetzt kehrte Alberto Del Rio bei WWE Hell in a Cell zurück. Klar ist: Geld heilt viele Wunden. Als Wrestler sollte man zusehen, seine Schäfchen ins Trockene zu bringen, solange man kann. In der WWE macht Del Rio jedenfalls gewiss mehr Asche als in den Indys. Und Del Rio braucht sich wohl kaum mehr mit Flügen in der Economy Class zufriedenzugeben.

Schließlich dürften Del Rio auch die Rahmenbedingungen seines Comebacks überzeugt haben. Der Mexikaner durfte als einer der wenigen in den vergangenen Jahren Superman und Super-Patriot John Cena sauber besiegen. Und sich obendrauf erstmals die – Achtung! – United States Championship umschnallen. Rassismus? War was?

Zeb Colter als Symbolfigur: Die WWE reicht Alberto Del Rio die Hand

Wer für das Comeback auf wen zugekommen ist, ist bisher nicht bestätigt. Die Symbolik sagt aber vieles: WWE wählte auch ganz bewusst Zeb Colter als Del Rios Manager. Genau den Colter, der bisher das Gimmick des fremdenfeindlichen Kriegsveteranen verkörperte. Und ausgerechnet der reichte Del Rio bei Hell in a Cell die Hand.

So hielt aber nicht nur Colter Del Rio die Hand hin: Die WWE hält ihm die Hand hin. Und nach kurzem Zögern schlägt Del Rio ein. Nach dem Eklat im Vorjahr und dem Hogan-Skandal im Sommer setzt die WWE hier ein wichtiges Zeichen.

WWE tut heute bekanntlich vieles, nur um in der Öffentlichkeit eine weiße Weste zu tragen. Aber mehr oder weniger subtile Symbolik statt selbstherrlicher Lautsprecher-Propaganda? Das ist ungewöhnlich für die WWE. Vielleicht ein seltenes Zeichen dafür, dass sie diesmal wirklich einfach aufrichtig ist.

Kalender

« Januar 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31