Weimers Whisperings: I will scream my lungs out...

  • 22 Juli, 2012
  • geschrieben von 
  • Gelesen 1126 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

logoweimer… 'till it fills this room – how much difference does it make? Damit beschreiben Pearl Jam in "Indifference" recht gut CM Punks Rolle vor den TV Kameras. Naja, zumindest was den letzten Sommer und seine Fehde gegen John Cena angeht, als er (fast) alles anprangern durfte, was in Stamford wirklich falsch läuft. Heute können wir Eddie Vedder & Co. ihre Frage beantworten: Nein, es macht keinen Unterschied. Wir haben immer noch den Status Quo, aber immerhin Aussicht auf eine erneute, spannende Sommer-Storyline. Dazu später mehr.

 

Auch ich kann mich diese Woche nicht der Übermacht aus Stamford erwehren und so steht diese Ausgabe ganz im Zeichen der 1000. Show Monday Night RAW. Ein paar Dinge abseits des großen Jubiläums findet ihr unter "Kurz kommentiert".


Wer darf bei einer großen WWE Show nicht fehlen? Richtig, Stone Cold Steve Austin. Entgegen anders lautenden Berichten, dass er aufgrund des Filmdrehs von "Grown Ups 2" nicht an der Show teilnehmen könne, twitterte Road Warrior Animal nun, dass Austin definitiv auftreten wird und wir (surprise, surprise) einen Stunner zu sehen bekommen.

Was wäre, wenn Austin bei einem großen Event fehlen würde? Von der geschäftlichen Seite mal abgesehen (klar, Tickets verkauft er immer) gibt es immer öfter Stimmen, die Austin „nicht mehr sehen können“. Für mich nicht wirklich nachvollziehbar, zumal seine Einsatzzeiten nun wirklich nicht inflationär (wie beispielsweise bei Piper) sind. Zudem merkt man dem toughest SOB in the WWE immer an, wie sehr sich am Mic wohl fühlt. Mehr als jedem anderen aus dem aktuellen Roster (mit Ausnahme vielleicht Jericho). Den Stunner wird mit großer Wahrscheinlichkeit Slater einstecken müssen. Auch kein Drama. Ich freue mich auf den nächsten Beer Bash!


Sean Waltman & Jesse James, besser bekannt als X-Pac & Road Dogg machten kürzlich in Interviews ebenfalls Andeutungen, bei RAW anwesend zu sein. Auf die angekündigte DX Reunion (die bislang ausschließlich mit Triple H & Shawn Michaels beworben wurde) angesprochen, meinten beide, dass es keine echte Reunion ohne sie wäre. Des Weiteren ist die Weiterführung der Fehde zwischen Triple H und Brock Lesnar angekündigt. Daher ist zu erwarten, dass es zu einer Konfrontation mit DX kommt. Angeblich sei ein Brawl zwischen Lesnar und Michaels geplant.

Was wäre, wenn... wenn... wenn da auch nur ein bisschen Vorfreude aufkommen könnte? Ich sehe ich es schon vor mir: Sie kommen raus, bekommen ihren Welcome-back-Pop, posen ein bisschen mit der Nase und dem Moralapostel und verschwinden wieder. Ich hoffe, man lässt sich etwas halbwegs originelles einfallen, denn eigentlich mag ich die beiden (vor allem James) wirklich. Aber für so etwas Vorhersehbares sind die zwei eigentlich zu schade. Ich hoffe auf einen gemeinsamen Run In im Segment mit Lesnar.


"Rowdy" Roddy Piper. Ein Name, der bei mir bis in die frühen 2000er hinein einen Markout auslöste, leidet seit einigen Jahren an biederen PG-Skripten. Beim 1000. RAW soll sich das ändern. Ich zitiere seinen Twitter Account: "If I go to Raw's 1000th episode I'm not doing lame work. Let me roll Vince. I'll show them why Raw's the longest running show!". Ein paar Tage darauf kam der nächste Tweet, in dem er ankündigte, CM Punk Tipps für mögliche weitere Aufeinandertreffen mit Big Show zu geben. Er selbst habe schon oft gegen Andre the Giant gekämpft und habe Erfahrungen in solchen Geschichten.

Was wäre, wenn über solchen Meldungen spezielle Warnungen stehen würden? Man hätte noch einmal die Chance, sich umzuziehen. Da wird es bei mir nämlich eng in der Hose. Tut mir leid, aber jugendfreier kann ich meine Vorfreude auf ein mögliches ungeskriptetes Pipers Pit mit Punk nicht formulieren. Wer bei Pipers DVD (Born to Controversy) ein wenig zwischen den Zeilen liest weiß, dass er den Kampf gegen die Windmühlen bereits aufgegeben hat. Mit Punk hat er jedoch jemanden an seiner Seite, der noch voll dabei ist und gemeinsam traue ich ihnen genug Backstage Power zu, dass man ihnen zumindest bei diesem einen Segment weitestgehend freie Hand zugesteht. Beide halten große Stücke aufeinander und sollten sie tatsächlich ihren Willen durchdrücken können, sehe ich hier Großartiges auf uns zukommen.

Ehemaliger Star aus der zweiten Reihe, ein vielfaches unterhaltsamer als die großen Stars, da war doch noch jemand... ach ja: William Regal. Bei RAW soll bekanntlich der nächste permanente GM bekannt gegeben werden. Regal bewirbt sich zur Zeit via Tout und Twitter ganz offiziell um den vakanten Posten des RAW General Managers und fordert die Absetzung der Übergangslösungen.

Was wäre, wenn man in Stamford endlich erkennen würde, was man an Regal hat? Dann wäre die Position als GM die logische Schlussfolgerung. Zudem braucht man nach der Absetzung von Johnny Ace in Verbindung mit der chronisch schwachen WWE-Heeldarstellung einfach einen starken Heel GM, um überhaupt noch Gegner für Cena, Punk & Orton halbwegs glaubwürdig over zu bringen. Wenn man nach dem verfügbaren Material geht, wäre Regal die absolute Traumlösung.


Kommen wir zum angekündigten Main Event der Show: CM Punk verteidigt seinen WWE Championship gegen John Cena. Es ist allgemein bekannt, dass man nie gegen einen Sieg Cenas wetten sollte, doch aktuell soll es tatsächlich Überlegungen innerhalb des Bookingteams geben, Punk den Titel verteidigen zu lassen. Ob nun clean oder nicht, bzw. wie das Finish aussehen soll, darüber ist noch nichts bekannt.

Was wäre, wenn mich das Ganze nicht so sehr ankotzen würde, dass mir nicht mal ein anständiger Einleitungssatz einfallen will? Jetzt ist es schon ein riesiges Gerücht, wenn ein John Cena MAL ein Match verlieren soll. Mein Mittagessen bahnt sich gerade seinen Weg zurück nach draußen. Die Idee an sich ist natürlich nur zu befürworten. Johnboy kann dem Titel nur schaden während Punk trotz mittelmäßiger Story mit abruptem Ende in der er seine Stärken nicht wirklich ausspielen konnte immer weiter zum Publikumsliebling avanciert. Und ganz ehrlich: Was das Finish angeht bin ich gar nicht mal so pessimistisch. Allerdings nur aufgrund des letzten Gerüchtes für heute:

Das große Jubiläum soll nämlich mit einem großen Knall enden. Nein, kein billiges Pyro Feuerwerk. Es soll die nächste große Sommer-Storyline ala Nexus/CM Punk eingeleitet werden. Genaueres sickerte noch nicht durch, doch da genanntes Angle die Ausgabe beenden soll, ist davon auszugehen, dass sowohl John Cena, als auch Punk involviert sein werden. In diesem Zusammenhang sei auch noch einmal erwähnt, dass die beiden nach jetzigem Stand beim Summerslam aufeinander treffen sollen.

Was wäre, wenn man Cena vs. Punk nochmal aufwärmt? Eigentlich bin ich kein Fan von solchen Wiederholungen (insbesondere gerade mal ein Jahr danach), aber in diesem Fall finde ich es wirklich, wirklich interessant. Ich hätte nie gedacht, dass man die Eier hat, Punk nach seinem endgültigen Turn und Aufstieg zur Nummer zwei ein zweites Mal gegen Cena zu stellen. Die Publikumsreaktionen werden sehr interessant zu beobachten sein. Jedoch gehe ich davon aus, dass man noch einen dritten Mann hinzufügt. Ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass man einen der beiden etwas „Falsches“ tun lassen wird, um eine interessante Fehde einzuläuten. Mir fiele momentan nur der Taker ein. Der ist jedoch zu sehr Face und viel zu Teilzeit aktiv, um eine Rolle in einer so großen SL einzunehmen. Ich bin gespannt...


- Weitere Namen für die kommende RAW Ausgabe sind Vince McMahon, Jim Ross, Bret Hart, Diamond Dallas Page & Road Warrior Animal. Ich welcher Funktion sie auftauchen werden ist noch nicht bekannt. Nachdem man ein weiteres großes Angle plant, gehe ich davon aus, dass Vince daran beteiligt sein wird. JR wird denke ich den Main Event kommentieren, alles andere wäre absurd (was nicht bedeutet unmöglich).

- The Aces And Eights machen zur Zeit die IMPACT Zone unsicher. Nach ihrem dritten Auftritt gibt es nun erste Namen zu den Herren unter den Masken. Die vier ehemaligen WWEler Wes Brisco, Mike Knox, Luke Gallows & D'Lo Brown sollen sich unter ihnen befinden. Es soll jedoch nicht geplant sein, Brown (der derzeit als Road Agent für TNA arbeitet) als offizielles Mitglied der Gruppierung zu enthüllen. Entgegen anders lautender Gerüchte sollen sich Chris Masters sowie Domino (aus dem ehemaligen Tag Team Deuce & Domino) nicht unter den Angreifern befinden. Schade, Masters hätte ich allemal lieber bei TNA gesehen, als Mike Knox. Insgesamt würde sich das eher nach einer lahmen Gruppierung anhören. Ich hoffe ganz stark, man stellt ihnen noch einen Wortführer zur Seite.

- Backstage soll man von The Miz' neuem Look überzeugt sein. Auch seine Performance wurde gelobt und so sieht es aktuell danach aus, dass er innerhalb der nächsten Monate wieder ins Titelgeschehen eingreifen soll. Ich fände das zwar äußerst positiv, sehe die Meldung jedoch kritisch, da das Titelgeschehen aller Wahrscheinlichkeit nach von nun an von Cena, The Rock und später auch Brock Lesnar dominiert werden wird. Während die beiden großen Stars Filme drehen oder in den Bergen sitzen braucht es Kanonenfutter für Cena. Ich hoffe nur, Miz hat auch langfristig etwas davon.


Ich habe diese Woche gelernt, dass beim großen Jubiläum in der Halle ein striktes Handyverbot herrschen sollte. Bei dem Altersschnitt könnte sonst dem ein oder anderen Protagonisten der Herzschrittmacher durchbrennen. Spaß beiseite, an so einem Abend lasse ich das als „blast from the past“ durchgehen. RAW wird 1000 und wenn der Opa seinen 80. feiert sind die Hörgeräte und künstlichen Hüftgelenke schließlich auch (wenn auch unfreiwillig) eingeladen. Dennoch sollte auch die nächste Generation ihren nicht zu knappen Platz beim Jubiläum finden. Sowohl Ziggler als auch The Miz sollten hier zeigen dürfen, was sie können.

Das Bemerkenswerte an den Gerüchten dieser Ausgabe ist wohl, dass die Segmente mit Roddy Piper und William Regal bislang den größten Unterhaltungswert versprechen. Beide durften jahrelang die Drecksarbeit für andere machen und standen selbst nie an der Spitze einer Company – obwohl sie besser unterhalten haben, bzw. zum Teil sogar bessere Reaktionen zogen. Sieht hier noch jemand leichte Parallelen zu Punk und Bryan? Aber wenn man ein Konzept über 20 Jahre so zielgerichtet verfolgt muss doch etwas daran richtig sein, oder? Das wusste schon Jürgen von der Lippe, als er messerscharf analysierte: „Das deutsche Fernsehprogramm ist das Beste der Welt. Gäbe es sonst die vielen Wiederholungen?“.

Das war es für diese Woche. Lob, Kritik und weite Hosen bitte an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder ins Forum.

(Quellen: Lords of Pain, PW Insider, TNAInsider)

Letzte Änderung am Donnerstag, 20 Juni 2013 09:12

Kalender

« Juli 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31