Weimers Whisperings: Manche Frau ist schwer...

  • 15 Juli, 2012
  • geschrieben von 
  • Gelesen 1493 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

logoweimer... manche leicht,
außen hart und innen ganz weich,
werden als Kind schon auf blond gebleicht.

So sangen es J.B.O. 1995 in einem Cover von Grönemeyers „Männer“. Besonders der letzte Satz ist in der heutigen WWE-Welt, in der das Klischee des Barbie Püppchens immer noch als Schönheitsideal verkauft wird, mehr als aktuell. Grund für den Titel dieser Ausgabe ist der relativ hohe Anteil an Gerüchten aus der Welt der Divas/Knockouts.

Ob das am Sommer und den leicht bekleideten Damen liegt, dass sich die Kollegen der englischen Seiten irgendwelche Gerüchte aus der Hose ziehen? Egal, legen wir los.

 


The Rock twitterte vor kurzem, dass er bei 1000. Ausgabe von RAW anwesend sein werde. Rocky soll demnach auch live auftreten und sich nicht nur via satelite melden. Zudem wird eine große Ankündigung des Great One erwartet. Der Brahma Bull bekräftigte inzwischen auch noch einmal seine Ambitionen auf den WWE Championship.

Was wäre, wenn Rocky nach seinem Dreh zu Fast 6 tatsächlich wieder zurück kommt und nach dem großen Gold greift? Mir mag das so gar nicht gefallen. Das dauert zwar noch mindestens bis Ende des Jahres, aber vorher müsste zumindest ein Heel Punk den Titel abnehmen (turnen wird man ihn unter Garantie nicht). Und der fängt gerade erst an, Ratings zu ziehen – das wäre mehr als mies. Zudem müsste sich ein aufstrebender Heel für The Rock hinlegen. Oder aber Brock Lesnar (Rockys gerüchteter Gegner bei WrestleMania) holt sich direkt den Gürtel von Punk, was ich auch nicht befürworten würde. Wie würde TV Kaiser an dieser Stelle sagen? Ein Teufelskreis, liebe Talkfreunde! Dann graut es mir auch schon vor der Road to WrestleMania. Dreistündige Shows, zu gekleistert mit künftig unbrauchbaren Waggons vom Abstellgleis namens Rocky, HHH, Undertaker & Cena.

Wo wir gerade bei den dreistündigen RAW-Ausgaben sind: Die Meinungen Backstage, dass das Ganze in einer Katastrophe enden könnte, häufen sich. Viele hoffen nun darauf, dass man noch vor Ablauf des Jahres wieder zwei Stunden regulär senden werde. Nicht näher genannte hohe Tiere sind jedoch guter Dinge, dass die verlängerte Version einschlagen und man permanent drei Stunden senden wird.

Was wäre, wenn ich jetzt mal ganz wild drauf los spekuliere, wer die „nicht näher genannten hohen Tiere“ sind? Allen voran wird das natürlich Vince sein, dessen Einstellung zu höher, weiter, mehr sich bereits sehr deutlich in der Anzahl seiner PPVs und im Körperbau seiner Lieblingsathleten widerspiegelt.  Auch ich wage immer noch zu bezweifeln, dass das Konzept der dreistündigen Shows aufgeht. Zum einen nimmt man damit den Pay Per Views ein wenig den Eventcharakter, zum anderen schafft man es aktuell nicht einmal zwei Stunden sinnvoll mit Inhalten zu füllen. Stattdessen gibt es sinnlose Backstage-Segmente, die für keinen Handlungsstrang irgendeinen relevanten Inhalt aufweisen und 3-4 Squashes pro Abend. Ebenfalls ohne Hintergrundgeschichte. Wer möchte davon eine Stunde mehr sehen, einmal bitte die Hand heben? Seht ihr!


Kommen wir wie versprochen zu den Damen. WWE verpflichtete vor kurzem Sara Del Rey. Diese machte sich u.a. bereits einen Namen in Japan, Mexiko, bei Chikara & ROH. Der Gedanke hinter dieser Verpflichtung soll sein, dass man zukünftig weniger Bikinimodels ala  Bella Twins, Maryse, Maxine oder Kelly Kelly verpflichten möchte, da diese nach kurzer Zeit frustriert das Handtuch warfen. Zudem soll Del Rey bei der In-Ring-Ausbildung der Damen helfen.

Was wäre, wenn ich glauben könnte, was ich da lese?! Man hat also im Grunde bei WWE eine Frau verpflichtet, weil man von ihren technischen In-Ring-Fähigkeiten überzeugt war?! Wow! Nach allem, was ich bislang gelesen habe, soll die Dame wohl ein mächtig großer Name in der Welt des Frauenwrestling sein (bin da weniger bewandert). Von daher (ohne etwas über die Person dahinter zu wissen) würde ich fast tippen, dass sie sich (ähnlich wie CM Punk) als Athletin ernst nimmt und vor der TV Kamera nicht alles mit sich machen lässt. Mit ein wenig Durchsetzungsvermögen und Leuten wie Phoenix oder Kharma an ihrer Seite würde ich ihr durchaus zutrauen, die Divas Division etwas aufpolieren zu können.

Womit wir wieder beim leidigen Thema wären: Kharma. Es dürfte allgemein bekannt sein, dass sie momentan nur aufgrund von Ideenlosigkeit nicht im TV zu sehen ist. Doch nun ist nicht einmal mehr sicher, ob sie jemals Vollzeit zurückkehren wird. Ihr Profil auf WWE.com wurde nun in die Alumni-Sektion für ehemalige Stars verschoben. Kharma ließ uns inzwischen via Twitter wissen, dass sie davon bereits Kenntnis genommen habe und retweetete einen Fan mit folgender Aussage: “I hope @Kharma only stays in the ‪#WWEAluimi‬ until she returns and beats the crap out of barbie doll divas”.

Was wäre, wenn Kharma NOCH mehr Eier zeigen würde? Dann wäre sie vermitlich nicht mehr lange unter Vertrag. Bei den ganzen Backstage Politics, die in Stamford laufen, kann so ein Retweet schonmal den direkten Weg ins Doghouse bedeuten. Allerdings schätze ich Kharma als recht intelligent ein und denke, dass sie sich dessen bewusst war. Insofern denke ich, dass sie nur noch bei WWE unter Vertrag ist, um nicht bei TNA anzutreten. Ich wage zu bezweifeln, dass wir sie noch einmal Vollzeit sehen werden. Eine absolute Schande, gerade da sie einen schönen Kontrast im stamfordschen Puppenhaus gebildet hat.


Women Superstars Uncensored, eine wie der Name schon vermuten lässt reine Damenliga, twitterte, dass zwei Knockouts um eine Vertragauflösung bei TNA gebeten haben. Zudem sollen eine Menge Verträge auslaufen und offenbar möchte man in Orlando weniger feste Arbeitsverhältnisse, sondern die Damen per Auftritt bezahlen, was im Lockerroom wohl nicht sonderlich gut ankommt. Erste Namen für Vertragsauflösungen sind angeblich Rosita, Sarita & Winter.

Was wäre, wenn man den Knockouts einfach allgemein ein wenig mehr TV Zeit gibt? Ich habe zwar bislang kaum etwas von den oben Genannten gesehen, aber ihre Frustration kann ich schon verstehen. Seit über einem Jahr heißt es nun ständig Velvet, Mickie, Gail, Madison und seit neuestem Tessmacher. Hier und da werden mal ein paar Squash-Opfer für die Tag Team Belts gebraucht, aber auch das ohne jegliche SL dahinter. Vor diesem Hintergrund ist es aus unternehmerischer Sicht natürlich sinnvoll, keine Vollzeitverträge auszugeben, wenn die Damen dann auch nicht Vollzeit eingesetzt werden. Ich hoffe nur, man entscheidet sich bei den “richtigen” Kandidaten für diese Option.

John Laurinaitis gibt mehr und mehr Backstage Power ab. Die Talentabteilung soll nun ganz in Hunters Verantwortungsbereich liegen und Funkman wird vornehmlich als Performer betrachtet. Daher ist zu erwarten, dass Johnny Ace im Laufe des Jahres wieder regelmäßig in die TV-Shows zurückkehrt.

Was wäre, wenn ich jetzt nicht sprachlos wäre? Gepriesen sei der Herr! Endlich mal eine vernünftige Entscheidung aus dem Hause WWE. Vor der Kamera ist der Gute als Heel nämlich unantastbar (zumindest beim aktuellen Roster). Zwar habe ich auch mit Hunters Vorstellungen, was einen Superstar ausmacht, so meine Probleme und ich lasse mich gerne mal über sei Ego aus, aber: Ihm traue ich den seriösen Geschäftsmann, der sich nicht von persönlichen Gefühlen leiten lässt, viel eher zu als Vince oder Johnny, über den ich auch schon mehr als genug absurde Backstage-Geschichten gelesen habe.


Letzten Sonntag bei Destination X meldete sich die X Division wieder zurück. Dies soll der Beginn eines weiteren Anlaufs sein, die Division wieder aufleben zu lassen. Die letzten Versuche scheiterten bekanntlich an diversen Verletzungen/Abgängen. Wrestler wie Sonjay Dutt oder Kenny King gelten als sichere Kandidaten für einen festen Vertrag. Ebenfalls setzen sich momentan viele für eine Verpflichtung von Rubix ein.

Was wäre, wenn man Lars Only Anfang der 2000er gegen Jeff Hardy hätte antreten lassen? Hat mit dem Gerücht zwar relativ wenig zu tun, wollte aber noch einmal mein Unverständnis über seine Auftritte zum Ausdruck bringen. Das Match hätte wohl keiner überlebt, da Only (der mir zumindest gimmickmäßig einen ganz lustigen Eindruck gemacht hat) gebotcht hat wie der Ex-Junkie zu seinen besten Zeiten. Es geht mir nicht in den Kopf, wie man sowas auf andere Worker loslassen kann. Egal, Sonjay, Rubix & King haben mir wirklich gut gefallen und wären sowohl sinnvolle, als auch  notwendige Neuverpflichtungen, wenn man die X Division wieder aufbauen will. Und einer von denen nimmt Zema Ion bitte sofort den Titel ab!

IMPACT-Fans, seid stark! Ihr denkt, es läuft fast alles rund bei TNA? Aries ist Champ, Bully Ray auf dem besten Weg zum Main Event, Joe führt die BfG Series an, ist doch alles tutti oder? Falsch! Denn dunkle Wolken ziehen am Horizont auf: Hogan & Sting sollen bei Bound For Glory als Team in den Ring steigen und gemeinsam gegen die neue Gruppierung Aces and Eights antreten. Sting soll dabei einen Großteil des Matches für sein Team tragen.

Was wäre, wenn ich einem Dreijährigen erzähle, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt? So fühlt sich das gerade an. Die TNA-Welt war so schön und dann liest du sowas. Bleibt nun nur noch die Hoffnung, dass hinter dem Ganzen ein interessantes Stable, bzw. eine spannende Storyline steckt. Wobei ich da so meine Zweifel habe, da die wirklichen Top Dogs (zumindest was Heels betrifft) alle in einer Story stecken. Ich hoffe, da lässt man noch eine Bombe platzen. Meiner Meinung nach wäre das eine gute Möglichkeit, Magnus etwas Impact zu verpassen, der ja zur Zeit bei der BfG Series etwas in der Luft hängt.


- Ein Grund für die Attacke gegen Hogan beim letzten IMPACT soll die Tatsache gewesen sein, dass er sich wohl einer weiteren Rücken OP unterziehen muss und so aus den Shows geschrieben werden soll. Und da will er im Oktober ein großes Matches bestreiten? Oh yeah, Hulkamania is alive... not!

- Alberto Del Rio soll im Rahmen seines Gimmicks künftig auf Wunsch von McMahon aggressiver dargestellt werden. Auch schon zu sehen an seinen letzten Attacken gegen Sin Cara und Sheamus. Da treten am Sonntag also zwei Worker mit aggressiv ausgelegten Gimmicks gegeneinander an und ich kann keinen davon so recht ernst nehmen. Del Rio ist ohnehin eine Witzfigur und auch Sheamus kann im Rahmen der PG Show nicht so wie er will. Angeblich will man Big Show bald bei SmackDown ins Rennen um den World Title schicken. In der aktuellen Situation wäre das eine Erlösung.

- Am 9. Oktober erscheint in den USA “Best In The World”. Wie der Titel schon vermuten lässt, eine DVD zu CM Punk. Ein erster Trailer ist ebenfalls schon verfügbar und macht definitiv Lust auf mehr. Nach dem genialen Set zu Edge könnte uns hier der nächste Kracher erwarten.


Ich habe diese Woche gelernt, dass WWE zu großen Anlässen immer noch auf die Altlasten zurück greift, statt neuen Leuten, die sich sogar schon bewiesen haben, das Vertrauen zu geben. In Orlando ist man offenbar auf dem bestem Wege, den selben Fehler zu begehen. Dennoch scheint man bei beiden Promotions bemüht, neue Divisionen aufzubauen, bzw. alte Stärken wieder zu finden. Einzig bei WWE fehlt mir da so ein bisschen die Konsequenz. Einerseits scheint man im 21. Jahrhundert angekommen und hat wohl realisiert, dass auch Frauen wrestlen können. Andererseits lässt man Kharma auf der Ersatzbank schmoren. Ehm... ja, um Logik hat sich noch nie jemand in Stamford geschert. Die Ausgabe endet, wie sie angefangen hat, mit J.B.O. und “Frauen”. Dort heißt es in der nächsten Textzeile (die eigentlich mit “Frauen” beginnt, in unserem Fall aber durch “WWE Booker” ersetzt wird): WWE Booker werden als Kind schon auf dumm geeicht.

Das soll es für diese Woche gewesen sein. Lob, Kritik und Pläne für meinen Rachefeldzug gegen Don West dürft ihr an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! richten oder in unserem Forum posten.

(Quellen: PW Insider, Lords of Pain, TNAsylum, TNAInsider)

Letzte Änderung am Donnerstag, 20 Juni 2013 09:12

Kalender

« Juli 2020 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31