CM Punk bekommt zweiten UFC-Kampf

  • 22 Januar, 2018
  • geschrieben von 
  • Gelesen 452 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Es ist immer etwas ärgerlich, wenn ein Kampf seinem Hype nicht gerecht wird. So wie bei CM Punk im September 2016. Der Ex-Wrestling-Star, der die WWE im Groll verließ, aber weiter eine mächtige Fanschar versammeln kann, stieg erstmals für Ultimate Fighting Championship (UFC) ins Octagon – und wurde von Profi-Kämpfer Mickey Gall bereits in der ersten Runde zerstört.

Das monatelange Training, die ganze Anstrengung, alles für nur zwei Minuten und 14 Sekunden? Kenner hatten mit einem so deutlichen Ergebnis gerechnet, und nach dem Ergebnis von Punks erstem Mixed-Martial-Arts-Fight mussten spätestens auch dessen Fans davon ausgehen, dass der Straight Edge Superstar nie wieder für UFC ins Octagon steigt. Punk selbst sagte allerdings unmittelbar nach dem Kampf im Flash-Interview, dass es im Leben darum gehe, „hinzufallen und wieder aufzustehen“.

So schnell gibt ein Phil Brooks nicht auf. Und tatsächlich bekommt er offenbar eine zweite Chance. „Ich mag den Kerl“, sagte UFC-Präsident Dana White jetzt auf Nachfrage der Nachrichtenagentur AP über CM Punk. „Er will noch eine Chance bekommen. Ich werde sie ihm geben.“ Eine Reaktion ließ nicht lange auf sich warten. Punks Trainer Duke Roufus schrieb auf Instagram: „Er hat sich erheblich verbessert, und wir sind dankbar für die Chance.“

Wann und wo und welcher Gegner – das ist alles noch unklar. Klar dürfte nur sein: Wenn es wieder so ein kurzes Vergnügen wird wie vor anderthalb Jahren gegen Mickey Gall, wird sich CM Punk wohl ein neues Hobby, sorry, einen neuen Job als MMA suchen müssen. Wie wär's denn mit Wrestling?

Letzte Änderung am Dienstag, 23 Januar 2018 23:43

Meistgelesene Artikel (alltime)

Kalender

« Juni 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30