Sting feiert AEW-Debüt – und unterschreibt Vertrag bei All Elite Wrestling!

  • 22 Dezember, 2020
  • geschrieben von 
  • Gelesen 596 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Das ist ein absoluter Wrestling-Hammer und sofort einer der größten Momente in der noch jungen Geschichte von All Elite Wrestling: Sting ist da! Der legendäre WCW-Wrestler und WWE Hall of Famer hat überraschend sein AEW-Debüt gefeiert – und einen langfristigen Vertrag unterschrieben.

Und plötzlich wurde es dunkel. Team Taz verpasste Cody Rhodes, Darby Allin und ihren Helfern gerade eine Abreibung, als das Licht ausging. Stromausfall? Im Gegenteil! Eine elektrisierende Stimmung zog mit einem Mal durch den Daily's Place von Jacksonville, Florida. Über die Boxen dröhnten E-Gitarren-Klänge, auf der Videowand liefen Bilder einsamer Winterlandschaften. Dann zuckten Blitze über den Screen und setzten fünf Buchstaben in Szene, die den Mann ankündigten, der daraufhin ins Licht trat: Sting.

AEW: Sting feiert Dynamite-Debüt und TNT-Comeback bei „Winter is Coming“

Die Fans in der Arena trauten ihren Augen nicht, als der Mann mit dem langen schwarzen Mantel, der weißen Gesichtsbemalung und dem Baseballschläger in der Hand in Richtung Ring schritt – Sting ist tatsächlich bei All Elite Wrestling! Es schneite im Daily's Place, ein eisiger Wind schien durch die Halle zu wehen. Und mit einem Mal war klar, dass das Motto „Winter is Coming“, das sich AEW für die Dynamite-Sonder-Ausgabe von „Game of Throne“ auslieh, nicht einfach nur ein Motto war. Es war eine Ankündigung den den Stinger.

„It's Stiiiing“, brüllte AEW-Kommentator Tony Schiavone ins Mikrofon. Sting – die Wrestling-Ikone zum ersten Mal zurück auf TNT, 19 Jahre nach dem Aus seiner einstigen Heimat-Promotion World Championship Wrestling (WCW). Mit seiner puren Präsenz vertrieb er Taz, Ricky Starks und Powerhouse Hobbs aus dem Ring und widmete sich dann friedlich den verbliebenen Männern im Ring. Arn Anderson, sein einstiger WCW-Rivale. Cody Rhodes, Sohn von Dusty Rhodes, auch ein legendärer Weggefährte Stings. Und zum Schluss: Darby Allin, der einsame Wolf mit halb bemaltem Gesicht, der aktuell so sehr an Stings Crow-Charakter von einst erinnert.

Sting unterschreibt Vertrag bei All Elite Wrestling: Plant er ein Comeback-Match im Ring?

Körperlich aktiv werden musste Sting nicht. Noch nicht. Aber das könnte noch kommen. Denn Sting hat einen Vertrag bei All Elite Wrestling unterschrieben. Vollzeit. Über mehrere Jahre. Das teilte die Wrestling-Promotion schon kurz nach Stings AEW-Debüt mit. Noch ist unklar, ob Sting, der eigentlich Steve Borden heißt und inzwischen 61 Jahre alt ist, tatsächlich auch ein Ring-Comeback wagen will. Es scheint denkbar.

Fünf Jahre ist sein letztes Match her. Nach einer schweren Verletzung bei einem Ring-Unfall in einem Match mit Seth Rollins bei WWE Night of Champion 2015 hatte Sting seine Wrestling-Karriere beendet. Sein Abstecher zur WWE, wo er erst ganz spät in seiner langen Karriere gelandet war, wurde ein kurzer. Eigentlich hatte Sting noch auf ein Match mit dem Undertaker gehofft, doch das klappte nicht. 2016 wurde die WCW-Legende in die WWE Hall of Fame aufgenommen, im Laufe des Jahres 2020 lief sein Vertrag beim Sports-Entertainment-Marktführer aus. Jetzt ist Sting bei All Elite Wrestling angekommen. Nicht im Herbst seiner Karriere. Sondern im Winter.

Letzte Änderung am Mittwoch, 30 Dezember 2020 19:47

Kalender

« Januar 2021 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31