NJPW startet New Japan Pro Wrestling of America Empfehlung

  • 21 Oktober, 2019
  • geschrieben von 
  • Gelesen 137 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Aufregende Tage und Wochen in der japanischen Wrestling-Szene: Während die WWE ihre Japan-Expansion plant, macht New Japan Pro Wrestling umgekehrt Nägel mit Köpfen. NJPW geht in die USA und kündigt den Start von New Japan Pro Wrestling of America an.

New Japan Pro Wrestling of America wird der USA-Ableger der größten Wrestling-Promotion Japans, bekommt seinen Sitz in Kalifornien und nimmt im November die Arbeit auf. Das teilte NJPW in einer Pressemitteilung am Montag mit. Für die Promotion ist es der nächste Schritt in einem konsequenten Businessplan.

Die Gründung von NJPW of America sei die dritte Phase in der Expansion von NJPW in die USA und andere internationale Märkte, heißt es. Teil eins war die Rekrutierung von Wrestlern, die im Dojo der Liga ausgebildet werden. Teil zwei war die Veranstaltung von Events in den USA. Seit 2017 führt die Promotion auch eine IWGP United States Heavyweight Championship.

NJPW of America setzt auf Live-Events und Live-Streaming

New Japan Pro Wrestling of America setzt zunächst vor allem auf Live-Events und zielt auf seiner Tour auf fünf Haupt-Märkte: den Westen der USA mit sechs Städten (in vier Staaten), die Mitte des Landes mit sieben Städten (sechs Staaten), Texas mit vier Städten, der Osten mit vier Städten (drei Staaten) und der Südosten mit sechs Städten (vier Staaten). So soll ein Großteil der Wrestling-Fans in den USA die Möglichkeit haben, NJPW in ihrer Nähe zu erleben.

Die US-Events sollen in erster Linie dann laufen, wenn die Tour in Japan pausiert. Wenn die Nachfrage groß genug ist, könnten sich die Touren eines Tages auch überschneiden. Das heißt: Die Zahl der Shows in Japan wird nicht verringert – die Amerika kommen „on top“ zum bisherigen Programm. Die US-Shows sollen live auf NJPW World, dem hauseigenen Streaming-Portal von NJPW, übertragen werden und später auch als Video on Demand verfügbar sein.

NJPW expandiert in die USA, während WWE Japan erobern will

New Japan Pro Wrestling, aktuell von vielen Fans und Experten als beste Wrestling-Promotion der Welt gefeiert, expandiert also im großen Stil – und setzt damit auch ein Ausrufezeichen gegen das Monopol-Streben von Marktführer WWE. Die WWE hat in der Vergangenheit bereits NXT UK an den Start gebracht, Gerüchte über NXT Germany machten vor einer Weile bereits die Runde, und auch ein NXT Japan wäre nur logisch.

Japan ist schon seit Jahrzehnten Wrestling-Land, die WWE hat in den letzten Jahren auch einige große Stars wie Shinsuke Nakamura oder KUSHIDA abgeworben. Die WWE soll laut Wrestling Observer Newsletter kürzlich sogar versucht haben, die Promotion Pro Wrestling NOAH zu kaufen, doch es kam zu keinem Deal. Gerüchten zufolge denkt die WWE auch über japanische Coaches und ein WWE Performance Center in Japan nach.

Mehr Wrestling-News

Bald steht bei New Japan Pro Wrestling wieder die größte Show des Jahres an: Hier gibt es die Card und alle Infos zu NJPW Wrestle Kingdom 14. Derweil steht die Wrestling-Legende Jushin Thunder Liger kurz vor dem Karriereende, seine letzten Matches steigen Anfang 2020. Ein anderer Star kehrt unterdessen zurück: Der lange verletzte Hiromu Takahashi hat sein Comeback bei NJPW gefeiert. Interessant auch ein Blick über den Tellerrand: Tyson Fury in der WWE, der Boxer wird zum Wrestler - was sind da die Pläne?

Letzte Änderung am Montag, 04 November 2019 21:14

Kalender

« November 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30