Jushin Thunder Liger wird zu Kishin Liger: Die dunkle Seite eines Superhelden Empfehlung

  • 22 September, 2019
  • geschrieben von 
  • Gelesen 261 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Seit 35 Jahren ist Jushin Thunder Liger als Wrestler aktiv. Doch in all den Jahren hat er eine ganz besondere Seite von sich erst ganz selten gezeigt: die Verwandlung in Kishin Liger. Jetzt, kurz vor dem Karriereende, präsentiert der Superheld noch einmal sein dunkles Alter Ego.

Jushin Thunder Liger und Minoru Suzuki verbindet eine lange Geschichte, beide sind alte Hasen bei New Japan Pro Wrestling (NJPW). Im Jahr 2019 liefern sich beide eine fortwährende Fehde, die sich jetzt zuspitzt. Bei NJPW Destruction in Kagoshima hat Suzuki Liger demaskiert – die ultimative Entehrung für einen Wrestler, der praktisch seine ganze Karriere eine Maske trug. Suzuki forderte daraufhin den „echten Liger“, und sollte den tatsächlich schon kurz darauf bekommen.

Nur wenige Tage später bei NJPW Destruction in Kobe attackierte Suzuki in einem Tag Team Match wieder Liger und griff nach dessen gehörnter Maske. Doch die Legende wehrte Suzuki ab, zog sich die Maske zum Erstaunen des Publikums selber vom Kopf und entblößte einen weiß gefärbten Schädel mit fratzenhafter Bemalung – Kishin Liger!

Jushin Liger wird gegen Minoru Suzuki zu Kishin Liger

In der Welt der japanischen Mangas ist Kishin ein Mensch, der sich in eine monströse Kreatur verwandelt und Seelen frisst. Entsprechend war von Jushin Thunder Liger im Ring in Kobe plötzlich nichts mehr zu sehen. Stattdessen spuckte ein gewalttätiger Teufel Minoru Suzuki den „Poison Mist“ ins Gesicht und versuchte ihn anschließend mit einem Metallbolzen zu erstechen. Harter Tobak!

Die „Demon Transformation“ in Kishin Liger ist eine absolute Seltenheit und dadurch etwas ganz Besonderes. Nur in Fehden gegen besonders respektlose Gegner, die Liger bis aufs Blut reizen, verwandelt sich der Wrestler, der eigentlich einen Anime-Helden verkörpert, in sein dunkles Ich.

 

 

Jushin Thunder Liger: Letztes Match als Kishin Liger bei NJPW Wrestle Kingdom 14?

Das erste Mal war 1996 in einem erbitterten Match gegen The Great Muta, der ihm die Maske kaputt riss. Es folgten die Auftritte 2006 im Kampf gegen Bad Boy Hido und 2012 in einem Tag Team Match an der Seite von Tiger Mask gegen Taichi und Taka Michinoku, die Suzuki-gun repräsentierten. Die Verwandlung bei Destruction in Kobe gegen Minoru Suzuki war erst die vierte überhaupt.

Für Keiichi Yamada, wie Jushin Liger (oder eben Kishin Liger) im wahren Leben heißt, ist es die wohl letzte große Storyline. Der 54-Jährige ist auf Abschiedstournee, vor einigen Monaten hatte er angekündigt, seine legendäre Karriere bei NJPW Wrestle Kingdom 14, der größten Show des Jahres von New Japan Pro Wrestling am 4. und 5. Januar 2020 im Tokyo Dome, zu beenden. Minoru Suzuki könnte sein letzter Gegner werden. Dafür ziehen NJPW und Liger noch einmal alle Register. Eine besondere Story zum Ende einer besonderen Karriere.

Update (24. September 2019): Jetzt steht das Match fest! Bereits bei NJPW King of Pro-Wrestling 2019 am 14. Oktober trifft Jushin Liger in einem Singles Match auf Minoru Suzuki. 

 

(Titel-Foto: By Troy Teague from Buffalo, United States - IMG_4739, CC BY 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=69148919)

Letzte Änderung am Donnerstag, 03 Oktober 2019 15:08

Kalender

« Oktober 2019 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31