Okada vs. Omega IV: Dave Meltzer vergibt sieben Sterne Empfehlung

  • 14 Juni, 2018
  • geschrieben von 
  • Gelesen 203 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

Jetzt ist es wohl so offiziell, wie es sein kann: Kazuchika Okada vs. Kenny Omega IV von NJPW Dominion 2018 ist das beste Match aller Zeiten. Das sagt zumindest der Mann, der es wissen muss: Dave Meltzer. Der sonst so kritische Wrestling-Journalist, der seit einer gefühlten Ewigkeit Kämpfe bewertet, gibt dem Match sagenhafte, unvorstellbare sieben Sterne. Zum allerersten Mal überhaupt.

Über Jahre hat die ganze Welt geglaubt, Meltzers Star-Rating-Skala geht nur bis fünf – und selbst dieses Maximum hat fast nie ein Match erreicht. In der WWE und in den USA generell hat es über Jahre kein Match zu Fünf-Sterne-Ehren gebracht, immer noch ist es eine absolute Seltenheit. Und dann kamen Okada und Omega bei New Japan Pro Wrestling und machten die Skala kaputt.

Okada vs. Omega sprengt Meltzers Skala dreimal

Bei NJPW Wrestle Kingdom 11 Anfang 2017 legten sie ein derartiges Glanzstück auf die Matte, dass Meltzer kurzerhand seine Skala nach oben öffnete und sechs glitzernde Sternchen auspackte. Zwar war das nicht das erste Mal (1994 hatte er das, was Wenige wissen, schon mal gemacht bei einem Match von AJPW zwischen Mitsuharu Misawa und Toshiaki Kawada), aber jetzt elektrisierte es die Welt. Denn Meltzers Wort hat Gewicht für viele Fans.

Seitdem sind tatsächlich noch eine Handvoll Matches hinzugekommen, die die eigentliche Höchstwertung übersprangen (alle bei NJPW – Wrestling wird offenbar immer besser). Bei Dominion 2017 bekam das Rematch zwischen Okada und Omega sogar 6 1/4 SterneDominion 2017 bekam das Rematch zwischen Okada und Omega sogar 6 1/4 Sterne – Meltzer sprengte seine Skala erneut. Und wie hätte es anders sein können? Die beiden Ausnahme-Athleten setzten bei Dominion 2018 noch einen drauf.

Meltzer: „Das beste Match, das ich je gesehen habe“

„Als es zu Ende war, war mein erster Gedanke: Das war das beste Match, das ich je gesehen habe. Nicht vielleicht und auch nicht knapp: Es war auf einem viel höheren Niveau in Sachen Emotionen, Storytelling und Detailverliebtheit“, sagte Meltzer über das vierte Match von Okada und Omega. „Ich dachte, ich würde nie wieder ein Match sehen, das so gut ist. Das war nicht einfach ein Fünf- oder Sechs-Sterne-Match.“

Mit seinem 2:1-Sieg im 69:49 Minuten währenden Two out of Three Falls Match bei Dominion hat Kenny Omega zum ersten Mal die IWGP Heavyweight Championship gewonnen. Er ist der erste Kanadier überhaupt, der den Titel trägt. Es war ein mehr als würdiges, ein absolut episches Ende der 720 Tage währenden Rekord-Titel-Regentschaft von „Ace“ Kazuchika Okada. Und Kenny Omega hat bewiesen, warum man ihn nicht nur „The Cleaner“, sondern inzwischen auch „The Best Bout Machine“ nennt.

Übrigens, Dominion war in Meltzers Augen überhaupt eine wahnsinnig gute Show. Chris Jericho vs. Tetsuya Naito und The Young Bucks (Matt & Nick Jackson) vs. Los Ingobernables de Japon (EVIL & SANADA) bekamen jeweils 4,5 Sterne, Hiromu Takahashi vs. Will Ospreay sogar 4,75 – nahe an der Perfektion. Doch all diese Super-Matches und Super-Wertungen verblassen gegen die unglaublichen sieben Sterne für Kenny Omega und Kazuchika Okada.

Schon gelesen?

NJPW Dominion 2018: Die Ergebnisse

Tomoaki Honma kündigt Comeback an - 15 Monate nach gefährlicher Verletzung

Haare ab: Baron Corbin trägt jetzt Glatze

Meistgelesene Artikel (alltime)

Kalender

« Juli 2018 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31