Cody Rhodes unterschreibt fest bei Ring of Honor: Gegen den Strom

  • 25 September, 2017
  • geschrieben von 
  • Gelesen 222 mal
  • Artikel bewerten
    (0 Stimmen)

In einer Zeit, in der viele Stars von Ring of Honor den Weg zur WWE suchen, schwimmt ein Mann gegen den Strom: 16 Monate nach seinem WWE-Abgang hat Cody Rhodes einen Exklusiv-Vertrag bei der größten US-Indy-Promotion unterschrieben. „Aus tiefstem Herzen vielen Dank an alle, die jemals ein Ticket gekauft haben, um mich gewinnen... oder verlieren zu sehen“, schrieb der aktuelle ROH World Champion auf Twitter.

„Ich bin in diesem Business aufgewachsen, habe seine Gipfel und Täler gesehen. Es bricht eine nie zuvor dagewesene Zeit in Pro-Wrestling/Sports Entertainment an und es ist Zeit, meine Flagge in den Sand zu stecken“, zitiert „rohwrestling.com“ Rhodes. Der 32-Jährige wolle mit seiner Frau Brandi eine Familie gründen, wird also wieder sesshaft. ROH scheint der ideale Platz zu sein – auch dank guter Freunde im Bullet Club: „Ich, Marty Scurll, Hangman Page, Matt und Nick Jackson – wir sind ein Dreamteam.“

„Das großzügigste Angebot der ROH-Geschichte“

Details über den Deal wurden nicht bekannt, die Promotion teilte aber auf seiner Homepage mit, dass der Vertrag „das großzügigste Angebot in der Geschichte von Ring of Honor“ sei und Rhodes für die „nächsten Jahre“ an das Unternehmen gebunden sei. Trotz des Exklusiv-Vertrags werde der „American Nightmare“ aber weiter weltweit auftreten können, etwa bei New Japan Pro Wrestling (NJPW), das in Partnerschaft mit ROH steht.

„Als Cody bei ROH angefangen hat, wollten wir ihn exklusiv verpflichten, aber haben seinen Wunsch respektiert, auch den Rest des Geschäfts zu erkunden“, sagte Greg Gilleland, General Manager bei ROH. „Den Deal jetzt abzuschließen, ist ein weiterer großer Schritt in seiner Karriere und in der Entwicklung von Ring of Honor.“

Cody Rhodes seit Juni ROH World Champion

Cody Rhodes, der bei ROH aus rechtlichen Gründen nur unter seinem Vornamen auftritt, war im Sommer 2007 für die WWE debütiert, gewann in neun Jahren beim Marktführer zweimal die WWE Intercontinental Championship und sechsmal die Tag Team Championship. Als Rhodes' mit dem Gimmick „Stardust“ nicht mehr aus der Karriere-Sackgasse herauskam, bat er um seine Entlassung.

Daraufhin arbeitete Rhodes in der Independent-Szene, trat unter anderem für Impact Wrestling, Global Force Wrestling und NJPW auf. Im Juni 2017 gewann er bei Best in the World die ROH World Championship von Christopher Daniels – sein erster World Title, 31 Jahre nach dem letzten von Vater „American Dream“ Dusty Rhodes.

 

Meistgelesene Artikel (alltime)

Kalender

« Dezember 2017 »
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31