Adam Cole: Tschüss, ROH – Hallo, WWE?

In den Indy-Promotions dieser Welt gibt es wohl keinen Zweiten, hinter dem die großen Wrestling-Ligen so hinterher sind wie hinter Adam Cole. Jetzt steht der 27-Jährige vor dem Abschied von Ring of Honor. Hat die WWE schon zugegriffen?

Wisst ihr noch, wie das damals war, bevor AJ Styles zur WWE kam? Wie er New Japan Pro Wrestling verließ? Es war New Year Dash 2016, die Show nach Wrestling Kingdom 10, ein wenig wie die japanische Version des RAW nach WrestleMania. AJ Styles hatte gerade ein Match gegen Kenny Omega verloren. Dann füllte sich sich der Ring mit den weiteren Mitgliedern des Bullet Club, dessen Anführer Styles war. Und der Phenomenal One holte sich einen fetten Beatdown ab. Omega krönte sich zum neuen Leader, Styles' Weg zur WWE war frei.

Eine ganz ähnliche Szene hat sich jetzt bei War of the Worlds abgespielt, mit Adam Cole in der Hauptrolle. Der einzige dreifache ROH World Champion der Geschichte verlor beim gemeinsamen PPV von Ring of Honor und New Japan ein Match gegen Hiroshi Tanahashi. Danach standen ihm seine Bullet-Club-Freunde Matt und Nick Jackson bei – bis sich auf einer Videowand Kenny Omega ins Geschehen einmischte und Cole kurzerhand aus dem Bullet Club feuerte. Als neues Club-Mitglied stellte sich Marty Scurll vor, der dann gemeinsam mit den Young Bucks Cole vermöbelte.

ROH schreibt Adam Cole aus den Shows

Das sieht ganz danach aus, als habe ROH Cole aus den Shows geschrieben. Ganz in dem Stile, wie NJPW damals AJ Styles verabschiedete. Garniert wurde die Szene bei War of the Worlds noch vor dem Beatdown mit „Thank you“-Chören der smarten Zuschauer für Cole. Es ist ein offenes Geheimnis, dass der Vertrag des Indy-Superstars bei ROH ausläuft – und jetzt scheint der Zeitpunkt für den Abschied gekommen.

Was kommt also als Nächstes für Adam Cole? Vielleicht ein Vollzeit-Engagement bei New Japan Pro Wrestling. Wahrscheinlicher ist aber der Sprung zur WWE. Der Marktführer ist ohnehin gerade im Begriff, die größten Stars der Indy-Szene unter seinem Dach zu versammeln. Einer wie Adam Cole passt da rein. Bereits vor Kurzem hatte der Wrestler auch betont, gerne bei NXT starten zu wollen, sollte er mal zur WWE gehen.

Adam Cole schwärmt von NXT

„Ich würde gerne bei NXT starten, denn ich bin ein Fan von NXT“, schwärmte Cole bei ESPN. „Ich finde den Brand cool, die Takeover-Shows sind großartig, ich finde die Fans toll, ich mag das Roster. Ich glaube, es ist etwas, das als sehr besondere Zeit für Wrestling gesehen werden wird – also will ich davon ein Teil sein.“ Natürlich wolle er nicht ewig bei NXT bleiben, aber dort könne er sich an die WWE und die Fans sich an ihn gewöhnen, bevor es zu RAW oder SmackDown weitergeht.

So, wie diese Aussagen klingen, hat Adam Cole seine Entscheidung schon getroffen. Wer weiß, vielleicht lässt er sich ja schon bei NXT Takeover: Chicago in einer Woche blicken. Bei AJ Styles dauerte es schließlich auch nicht lange, bis er nach seinem NJPW-Abschied beim Royal Rumble sein WWE-Debüt feierte.

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu posten